262 Benutzer online
24. März 2019, 09:46:23

Windows Community



 Antworten / AufrufeThemen mit dem Stichwort berlin
0
Antworten
742
Aufrufe
"Charité" 2. Staffel - Überschreitet die Grenze des menschlich zumutbaren
Begonnen von 30000
23. Februar 2019, 15:13:19
Ich habe mir "Charité" 2. Staffel in der Mediathek vorab angesehen. Es ist mir schon lange nicht mehr passiert: Ich mußte abschalten, weil ich mir das Elend nicht mehr antun konnte. Krieg, T4-Aktion, Euthanasie, Verfolgung der Homosexualität. So viel Elend auf einmal und dann auch noch so gut und überzeugend gespielt, nichts für mich! Wirklich, so etwas im eigentlichen Sinne "widerwärtiges" habe ich schon jahrzehntelang nicht mehr erlebt. Nichts für mich

go-windowsgo-windows forumforum windowswindows vistavista ymsyms bgqbgq gehtgeht keinkein bgebge softwaresoftware winwin zguzgu yahooyahoo funktioniertfunktioniert zwuzwu searchsearch problemeprobleme windoswindos 8200133982001339 wwwwww internetinternet d2sd2s downloaddownload installiereninstallieren windowwindow ohneohne 5818717858187178 computercomputer updateupdate problemproblem
6
Antworten
21954
Aufrufe
Kein Internet per Lan Verbindung Win XP
Begonnen von Zotti83
16. Dezember 2013, 22:27:29
Hallo,

ich hab ein nerviges Problem. Hab eine Lan Verbindung zu meinem Switch und dann in PC. Aber ich kriege keine Verbindung zum Router. Hatte vorher den Switch nicht und auch keine Verbindung. Kable ist in Ordnung, denn wenn ich es in meinen Laptop stöpsel, habe ich eine Verbindung.
Ich habe schon etliches ausprobiert. Ich bin am verzweifeln  ;( . Da der PC kein Wlan hat muss es über Lan gemacht werden.

Ich kann auch den Router nicht anpingen. Das Problem habe ich seitdem ich Win neu aufgespielt habe. Der Rechner hat eine Lan Verbindung aber da steht eine falsche IP. Wenn ich selbst eine eingebe tut sich auch nichts.

Netzwerktreiber sind installiert und Karte arbeitet ohne Probleme. Router ist W 724V.
Netwerkkarte ist eine SiS 900 Ethernet Adapter.

Ich hoffe mir kann jemand helfen und wenn's geht in einfachen Worten  :O

Danke schonmal
6
Antworten
50813
Aufrufe
Wo ist der Google-Cache geblieben?
Begonnen von Mostrich
15. Mai 2013, 06:57:07
Früher hatte man doch bei jeder Google-Suche die Möglichkeit, die von Google gecachte (gespiegelte) Webseite anzeigen zu lassen. Man konnte also auch ältere Inhalte der Webseite betrachten etc...

Irgendwie finde ich diesen Punkt aber nicht mehr bei meinen Google-Suchen. :grübel  Ich vermisse das, weil in der Suche aufgeführte Ergebnisse oft nicht mehr aktuell angezeigt werden und Seiten verschwunden sind etc...

Weiß jemand, was das los ist und ob/wie man das ggf. wieder einrichten kann?
24
Antworten
250416
Aufrufe
In CD/DVD-Laufwerk eingelegte Datenträger werden nicht mehr erkannt
Begonnen von klaus1003
27. Juni 2012, 18:30:08
« 1 2
Seit neuestem erkennt mein Windows 7 Rechner (32 Bit) eingelegte CDs und DVDs nicht mehr.
Das gilt sowohl für die physikalischen Laufwerke, als auch für die virtuellen Laufwerke.

Wenn ich eine CD/DVD einlege, startet die DVD/CD nicht bzw. es öffnet sich kein Fenster mehr mit der Frage, womit geöffnet werden soll, obwohl ich das in der Systemsteuerung so eingestellt habe.

Im Windows Explorer werden keine Dateien angezeigt, stattdessen kommt der Hinweis „Legen Sie einen Datenträger ein“.

In meinem Antivirenprogramm habe ich „autorun“  aktiviert.

Im Gerätemanger wird angezeigt, dass die Geräte einwandfrei  funktionieren.

Kann mir jemand helfen dieses Problem zu lösen?
3
Antworten
6551
Aufrufe
Seeman GmbH verschickt verseuchten Anhang
Begonnen von ossinator
03. Mai 2012, 09:26:11
Seit einiger Zeit verschickt ein Gauner/Gaunerbande gefakte Rechnungsmail mit Anhang, der mutmaßlich verseucht ist.
Heute habe ich nun auch solch eine Mail bekommen (im Anhang natürlich nur das ungefährliche Bild).
Witzig ist, wenn man die angebliche Adresse in Google StreetView eingibt, da kommt ein Gartengrundstück.
Die PLZ 03651 gibt es nicht.

[attachimg=1]
1
Antworten
12749
Aufrufe
Google Street View gestartet
Begonnen von ossinator
18. November 2010, 21:43:44
Am heutigen Tage startet Google sein umstrittenes Projekt Google Street View mit vorerst 20 deutschen Städten.
Dazu zählen Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.

Ich finde es toll. Mein Haus kommt echt gut rüber. Und zum Glück war der Vorgarten gerichtet  :D

Übrigens gibt es auch eine Offensive gegen die Street View-Verweigerer. So hat sich einen Gruppe daran gemacht verpixelte Häuser aufzusuchen, diese zu Fotografieren und in Google Earth nachträglich als Foto einzufügen.
10
Antworten
4635
Aufrufe
Lan-Internetproblem
Begonnen von Count Doku
26. Februar 2010, 22:57:19
Hallo Forengemeinde

Wollte mich mal wieder zu Wort melden.

Eine Freundin wollte Windows neu aufgesetzt haben und so geschehen habe ich es auch gemacht. T-Online Software und alle Treiber sowie Sp3 installiert. Soweit so gut. Jetzt steht unten es ist über Lan keine Konnektivität möglich. Der PC ist direkt mit dem Speedport 200 verbunden und der Speedport wird angewählt, kann jedoch wegen dieses Fehlers keine Verbindung zum Internet aufbauen.

weiss jemand Rat
2
Antworten
13461
Aufrufe
Belkin Wireless G USB Network Adapter in Windows7
Begonnen von kranfan
06. Februar 2010, 13:20:28
Hallo,

Die Installationssoftware für Belkin Wireless G USB Network Adapter für XP läuft nicht.
System: Windows7 Professional Original-Version

Möchte mein WLAN-Stick in Windows7 installieren.

Nach der Installation sucht Windows nach der Cfg-exe

Einstellung des Kompatibilitätsmodus nicht möglich.

Der mitgelieferte Stick wird ebenfalls als Hardware nicht erkannt. Fehlende Treiber. Wird auf CD nicht gefunden.

Könnt ihr mir helfen?

Hab im Internet zwar Software gefunden (FD6050.exe), läuft aber auch nicht. Dasselbe Problem. Hab keine andere Möglichkeit, den PC direkt mit dem Internet zu verbinden.

Sind Einstellungen für Netzwerk vor der Installation notwendig? Wenn ja, welche?

Besten Dank im Vorraus

Gruss Kranfan
27
Antworten
11764
Aufrufe
Neuer PC - Windows 7 - Spiele laufen nicht
Begonnen von beather
04. Januar 2010, 16:38:59
« 1 2
Hallo,

Ich habe meinen PC neu aufgesetzt, bis auf die Graka da kommt noch ne HD5850 sobald sie lieferbar ist.
Ich habe folgendes Problem, bisher hab ich noch kein Spiel ans laufen gebracht, in meinem alten Computer lief alles perfekt. ( würde somit die Grafikkarte auschließen.

World of Warcraft (neuste Version) : Ich komme bis zum Anmeldebildschirm, dann fängt das Bild extrem an zuflackern und das Spiel friert ein, Maus reagiert aber noch, wenn ich auf den Deskop gehe und dann wieder ins Game, ist das Flackern kurzzeitig weg ->3-4 Sekunden dannach wieder das gleiche.

GTA San Andreas : genau das gleiche Problem, doch das es erst im richtigen "Spielbetrieb" und auch erst nach ca. 1 Minute auftritt.

Counterstrike Source: Ich starte das Game - dann joine oder erstelle ich einen Server und bei Spielerdaten werden gesendet/initaliziert bleib es kurz vor Ende stehen, und der Ladebalken geht immer einen zurück und wieder einen vor, nach kurzes Zeit kann ich schon Hintergrundgeräusche hören, als wenn fertig geladen wäre - meine Freunde sehen mich auch schon rumstehen. Selbst nach 10 Min bin ich noch nicht drauf.

Schon 2 mal World of Warcraft repair.exe durchlaufen gelassen.
CSS habe ich bisher schon 3x neuinstalliert, 1x von der CD 2x aus dem Internet geladen. Steam auch schon mehrfach neuinstalliert. Bei GTA und WoW, hab ich noch keine neuinstallation vorgenommen. ( GTA CD nicht hier und WoW ist etwas stressiger zuinstallieren sind fast 20 GB)
Ich installieren jetzt noch ein paar andere Spiele und dann mal sehen ob die gehen.

Der Prozessor bleibt auch unter 65 Grad.
Die Grafikkarte wird auch nicht zu heiß.
Hab Memtest (2 Stunden), Prime Blend-Test (8 Stunde) und das Stresstool vom ATITooL durchlaufen gelassen, alle 0 Errors und alles scheint stabil zusein.

Chiptreiber, Mainboardtreiber, Grafikartentreiber, Directx 9.27 (upgradet) , Monitortreiber alles installiert.
Grafikkarte ist im richtigen PCIe Anschluss und braucht keinen Stromanschluss.

Ob die Firewall bzw Microsoft an oder aus ist, ändert ebenfalls nicht.

System:
club 3d ati x800gt - Standarttaktt
intel i5 750 - Standarttakt
asus - p7p55d
corsair 650 watt
g.skill ddr3 1600 mhz (laufen aber noch auf 1333 mhz, hab auch noch nicht rausgefunden wie ich das umstelle)
0
Antworten
2345
Aufrufe
OLD - THUNDERHAWKS BERLIN BITTEN UM MITHILFE
Begonnen von schreibermühle
08. November 2009, 17:30:59
Hallo,
einem unsere Jungbiker ist das Motorrad gestohlen worden.

Gesucht wird eine[b] Honda CBR 1000 RR Fireblade[/b]

fals jemand sowas sieht bei Ebay oder so bitte ich Euch hier [url]http://old-thunderhawks.de/portal/showthread.php?tid=143&pid=1280#pid1280[/url]

eine Meldung zu hinterlassen.
[attachment=1]
[attachment=2]
[attachment=3]

Wir danken für eure Hilfe
4
Antworten
3938
Aufrufe
Kostenlose Version von Windows 7 für eine Party
Begonnen von stoneagem
04. September 2009, 10:46:34
Microsoft will die User wohl mit einer ganz besonderen Aktion für Windows 7 begeistern. So hat Microsoft den Plan, so genannte "Launch-Partys" von den Usern veranstalten zu lassen. Als Gegenleistung für die Party erhält der Gastgeber eine Version von Windows 7 Ultimate kostenlos und erhält die Chance auf einen PC, der unter allen Gastgebern verlost wird.
Im Gegensatz zu den Tupper-Partys will Microsoft keine Produkte auf den Feiern verkaufen. Vielmehr will man Aufmerksamkeit erzeugen und der bevorstehenden Markteinführung des neuen Betriebssystem entgegenblicken.

Quelle: http://www.scatterd.de/index.php/2009/09/lust-auf-ein-kostenloses-windows-7-schmeis-ne-party/
26
Antworten
7600
Aufrufe
Killerspieleverbot: Erfinder von Crysis würde auswandern
Begonnen von stoneagem
05. August 2009, 13:47:44
« 1 2
Der Erfinder des Shooters Crysis Cevat Yerli wird eventuell Deutschland verlassen und auswandern. Der Grund ist das geplante Verbot von "Killerspielen". Dieses würde auch die deutschen Spielehersteller betreffen und damit wäre die Produktion und Verbreitung von Actionspielen in Deutschland verboten.

"Ein Verbot von Action-Spielen in Deutschland ist besorgniserregend, weil das bedeutet, dass wir als Spieleentwickler hier nicht arbeiten können. Wenn die Kreativschaffenden in Deutschland sich nicht an einem der bedeutendsten und zukunftsträchtigsten Kulturmedien beteiligen können, heißt das nichts anderes, als dass wir gezwungen sind, ins Ausland abzuwandern.". So Cevat Yerli gegenüber pcgames.de.

Quelle: http://www.pcgames.de/aid,691719/Killerspiel-Diskussion-Crysis-Schoepfer-Cevat-Yerli-droht-mit-Abwanderung-aus-Deutschland/PC/News/
34
Antworten
15128
Aufrufe
Kabel Deutschland: Schweizer Seite nicht erreichbar - warum?
Begonnen von Worstilla
23. Juli 2009, 15:01:07
« 1 2 3
Hallo,

ich habe mal wieder Probleme mit Kabel Deutschland und zwar kann ich die Seite symptome.ch nicht laden. Das war schon ein paar Mal der Fall, es gab schon viele Telefonate mit dem Kundenservice, und jedes Mal war das ein größerer Aufwand für die, bis sich jemand der Sache angenommen und  behoben hat. Angeblich liegt das Problem natürlich aber nicht bei Ihnen…
Aber jetzt kommt das interessante an der Sache. Beim letzten Mal gab es bei uns ein heftiges Gewitter und einen Totalausfall. Nach den Reperaturen konnte die Seite wieder ganz normal geladen werden  - das darf eigentlich nicht wahr sein - oder???

Vor  ein paar Tagen war nun wieder ein Totalausfall, vielleicht auch wg. Gewitter, ich weiß nicht mehr... Auf jeden Fall, ich kann die Seite symptome.ch wieder nicht aufrufen  ! Ich ärgere mich darüber echt grün und blau, zumal ich gestern eine SMS von KD bekam, die Prüfung sei abgeschlossen, es sei kein Fehler zu finden - ha ha ha  !

Ich habe jetzt aber etwas ganz interessantes festgestellt, dachte beim letzten Mal das sei Zufall gewesen, dem ist aber anscheinend nicht so. Und zwar, meine Kinder gehen über D-LAN (Devolo) online. Und zum zweiten Mal war es jetzt so, dass ich die Seite auf ihrem PC ein einziges Mal aufrufen konnte  , danach nicht mehr, aber einmal ging tatsächlich und wie gesagt, ich glaube kaum, dass in dem Moment gerade alles wieder okay war, das wäre ein wirklich zu großer Zufall. Wenn ich es aber ein zweites Mal versuche ist die Seite auch nicht mehr aufzurufen.

Weiß denn jemand was das bedeuten könnte??? Sind da noch irgendwelche "richtige Einstellungen" im Devolo warum das dann einmal funktioniert??? Ich finde das wirklich absolut seltsam.

Ich habe übrigens keinen Rooter, nur Modem.

Ich würde mich echt riesig freuen wenn mir jemand helfen könnte, die Seite ist für mich sehr wichtig  !


Einen schönen Tag, wünscht
Worstilla
0
Antworten
8491
Aufrufe
Probleme mit DVBT Stick
Begonnen von Perfomance
27. Juni 2009, 23:09:21
Naja es ist kein wirkliches Problem , sondern eher eine Bitte ;)
Ich habe mitlerweile jeden Rechner/Laptop im Haus auf den w7 64bit RC geupdatet , allerdings sind die Treiber nur via einer selbstextrahiernder .exe zu entpacken , diese verweigert aber , auch als admin ausgeführt ihren dienst unter w7 64.

Der verlinkte Treiber ist sowohl für Vista 32 als auch 64 (lief bis datu auch unter V64 fehlerfrei) , ich gehe also recht zuversichtlich davon aus , dass sobald ich mal den eigtl Treiber in Händen halte , dieser auch unter w7 64 arbeitet.

wär wohl jemand so lieb folgenden Treiber kurz runterzuladen , temp ordner clearen & durchs setup erstellte dateien zu zippen & auf irgend nem oneclick hoster hochzuladen ?

eigtl unnötig kompliziert , aber wäre sehr nett ;)

handelt sich um einen MSI DIGIVOX 2 V2.0 (uralt tut aber seinen dienst recht zuverlässig ;))

http://download1.msi.com/files/downloads/dvr_exe/MSI_digivoxmini_Vista.zip
0
Antworten
1397
Aufrufe
Microsofts Technikkonferenz Tech-Ed findet 2009 in Berlin statt
Begonnen von stoneagem
22. Juni 2009, 18:17:52
Die Anmeldung für die Tech-Ed Europe 2009, der Technikkonferenz von Microsoft, beginnt heute. Sie findet vom 9. bis 13. November in Berlin statt. Für eine frühe Registrierung gibt es Sonderrabatte. Die Registrierungsgebühr pro Person beträgt circa 1400 Euro plus Mehrwertsteuer.

Die Themen der Tech-Ed sind in diesem Jahr Windows 7, Windows Server 2008 Release Candidate 2, Windows Azure und Visual Studio 2010. Nach Ankündigung des Veranstalters wird es mehr als 600 Vorträge und Breakout-Sessions geben.

weiter lesen: http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_unternehmen_business_microsofts_technikkonferenz_tech_ed_findet_2009_in_berlin_statt_story-39001020-41005623-1.htm
2
Antworten
2703
Aufrufe
Callcenter Schließungen? Vorteil, Nachteil?
Begonnen von Coke
18. Mai 2009, 17:39:42
Telekom: Ärger um Callcenter-Verlegung

Trotz der grundsätzlichen Einigung auf die Schließung von 30 Callcentern der Deutschen Telekom ist der Streit noch nicht vom Tisch. Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder sagte dem Magazin Focus, es gebe Auseinandersetzungen um vier Standorte in Berlin mit gut 1000 Mitarbeitern und 850 Vollzeitstellen, die nach Frankfurt (Oder) versetzt werden sollen. Die Telekom weigere sich, mit der Stadt Berlin über Alternativen zu sprechen, rügte Schröder, der auch stellvertretender Chef des Aufsichtsrates der Telekom ist. "In der Hauptstadt zeigt sich, wie unschlüssig und brutal das Konzept der Telekom ist", sagte Schröder.

Hinzu komme, dass die Bertelsmann-Tochter Arvato zwei von der Telekom übernommene Callcenter in Potsdam und Freiburg mit 80 Mitarbeitern nun zum Jahresende dichtmache, sagte Schröder dem Magazin. "Das widerspricht Zusagen der Telekom, diese Arbeitsplätze durch Aufträge abzusichern. Wenn verkaufte Standorte anschließend abgewickelt werden, entwickeln sich die Call Center zum BenQ der Telekom." (dpa) / (ad/c't)


[i]Quelle: Heise.de...[/i]
4
Antworten
13034
Aufrufe
Alt gegen neu Aktion bei Notebooksbilliger.de
Begonnen von gdi
19. Februar 2009, 23:26:44
[b]Alt gegen neu wird belohnt bei [url=http://www.notebooksbilliger.de]notebooksbilliger.de[/url][/b]

"Für alle, die außer ihrem Auto auch ihr  Notebook alt-gegen-neu zaubern wollen, gibt es bei notebooksbilliger.de ab dem 18.2.2009 die Abwrackprämie", erklärt Ulrich Kaleta,  Direktor  Marketing bei notebooksbilliger.de. "Wer ein Notebook bei uns kauft und sein altes im Austausch an uns einschickt, bekommt eine Abwrackprämie von 25 Euro."

[b]Konsumoffensive auf dem Notebook-Markt[/b]

Arnd von Wedemeyer, Vorstandsvorsitzender der notebooksbilliger.de AG, fasst den Ablauf der Aktion zusammen: "Das Verfahren ist simpel: Notebook aus dem Aktionsangebot aus ca. 50 Notebooks kaufen - altes  Notebook inkl. ausgefülltem Abwrack-Formular einschicken - 25 Euro kassieren!"

[b]Die Sahnehaube: der Besitzer des ältesten eingeschickten Notebooks erhält eine Oldie-Prämie von 2.500 Euro[/b]

Als zusätzlicher Anreiz wird das älteste eingesendete Notebook mit einem 2.500 Euro Gutschein belohnt. Hierfür muss im Vorfeld kein neues Notebook gekauft werden - mitmachen kann jeder, der das Abwrack-Formular auf  www.notebooksbilliger.de/abwrackpraemie ausdruckt, ausfüllt und mit seinem alten  Notebook  einschickt. Wenn eine ausreichend große Anzahl an antiken Notebooks eingeht, wird [b]"Deutschlands größter Notebook Online-Shop"[/b] (laut GfK vom 30.01.2009) ein Notebook-Museum am Standort Sarstedt einrichten.

[b]Was gilt als Notebook?[/b]

Als Notebook (auch Laptop) gilt ein kleiner, tragbarer Computer, der zwingend die folgenden Bestandteile haben muss: Prozessor, Bildschirm (Monitor), Tastatur und Zeigegerät, die in einem Gerät verbaut sein müssen.

[b]Wer kann teilnehmen?[/b]

Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Minderjährige müssen die Einverständniserklärung Ihrer Eltern mitsenden.

[b]Bekanntgabe der/s GewinnerIn:[/b]

Der oder die GewinnerIn wird bis spätestens 06.04.2009 auf der notebooksbilliger.de Homepage bekannt gegeben und zusätzlich per Email benachrichtigt. Der Einkaufsgutschein über 2.500 Euro für den notebooksbilliger.de Shop ist gültig bis zum 31.10.2009.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß am neuen Notebook und sind gespannt auf die Notebook-Oldie Einsendungen!
0
Antworten
26036
Aufrufe
Hinweise und Rechtliches im Falle der Internet-Abzocke
Begonnen von lorhinger
06. Januar 2009, 20:44:36
[b]Was Sie im Falle des Falles über Inkassobüros wissen sollten[/b]

Inkassobüro ist ein Wort, das bei vielen Menschen Ängste auslöst. Inkassobüro, das klingt nach Ärger, nach hohen Kosten. Kein Wunder also, dass gerade dubiose Geschäftemacher gerne Inkassobüros einschalten (oder sich einfach mal auf dem Briefbogen Inkassobüro nennen), um an Geld zu kommen. Zum Beispiel dann, wenn unfreiwillige “Kunden” die Zahlung verweigern, weil ihnen auf Internetseiten nur im Kleingedruckten mitgeteilt wurde, dass sie 40,50, oder gar 100 Euro für einen Test oder einen Dienst zahlen sollen.

Dass so viele Menschen Angst vor Inkassobüros haben, liegt vermutlich auch an der weit verbreiteten Unkenntnis darüber, was es mit Inkassobüros und -Anwälten auf sich hat. Deshalb hier: die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Inkasso, Inkasso-Büros, Mahnungen, Rechtsanwälte und dubiose Internetdienste.

[b]Muss ich Angst haben, wenn ich Post von einem Inkassobüro bekomme?[/b]Nein.

[b]Was ist ein Inkassobüro eigentlich?[/b]
Inkassobüros sind Unternehmen, die ihr Geld damit verdienen, die Forderungen anderer Menschen einzuziehen. “Unternehmen” ist dabei relativ. Natürlich gibt es unter den Inkassobüros höchst seriöse Unternehmen. Allerdings kann auch ein 18-jähriger Schüler mit Schreibmaschine im Dachboden seiner Eltern - wenn er die Genehmigung hat - Briefe mit der Firmenbezeichnung Inkassobüro oder Forderungsmanagement schreiben. Sprich: Beeindruckende Briefköpfe und Titel sagen noch lange nichts darüber aus, mit wem man es zu tun hat.

[b]Darf jeder Inkasso betreiben?[/b]
Nein. Um fremde Forderungen einziehen zu dürfen, braucht man eine (schriftliche) Erlaubnis des Landgerichts- oder Amtsgerichtspräsidenten des Bezirks, in dem man seinen Firmensitz hat. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Inkassobüro eine Genehmigung hat, fragen Sie beim Gericht nach, in dessen Zuständigkeit das Büro seinen Sitz hat. Wichtig zu wissen: Auch eine vorliegende Inkassoerlaubnis sagt nichts darüber aus, ob eine Forderung im Einzelfall berechtigt ist, oder nicht. Und: Über Inkassobüros, die es mit Recht und Gesetz nicht so ernst nehmen, können (und sollten!) Sie sich jederzeit beim örtlichen Gericht beschweren.

[b]Was darf ein Inkassobüro?[/b]
Vor allem drohen. Inkassobüros verdienen ihr Geld damit, andere zur Zahlung von berechtigten (oder unberechtigten) Ausständen zu bewegen. Und das versuchen sie, indem sie per Post, Mail oder Telefon die Zahlung anmahnen - oder mit schlimmen Konsequenzen drohen.

[b]Man hat mir geschrieben, dass ein Inkassobüro eingeschaltet werde, wenn ich jetzt nicht bezahle. Was heißt das? [/b]
Das heißt, dass ein Inkassobüro eingeschaltet wird, wenn Sie nicht bezahlen. Mehr nicht - auch wenn es nach einer Drohung klingen soll. Allein die Einschaltung eines Inkassobüros (oder auch Anwalts) sagt überhaupt nichts darüber aus, ob die Forderung zu Recht besteht oder nicht.

[b]Dürfen mich Inkasso-Unternehmen bei der Schufa eintragen? [/b]
Nein. Zumindest nicht einfach so. Gerade bei dubiosen Unternehmen ist die Drohung mit einem Schufa-Eintrag zwar sehr beliebt. Fakt ist aber: Wenn Sie eine Forderung als unberechtigt ansehen und dies auch ausdrücklich mitgeteilt haben, müssen Sie vor Beweis des Gegenteils keine Sorge vor einem Schufa-Eintrag haben. [b]Ganz im Gegenteil: Eine unberechtigte Drohung mit der Schufa-Eintragung kann nach Meinung einiger Juristen sogar als versuchte Nötigung (§§ 240, 22 StGB) oder versuchte Erpressung (§§ 253, 22 StGB) gewertet werden.[/b]

[b]Dürfen Mitarbeiter eines Inkassobüros in meine Wohnung und pfänden?[/b]
Nein. Anders als Gerichtsvollzieher haben Mitarbeiter von Inkassobüros kein Recht, Ihre Wohnung zu betreten. Gleiches gilt für Rechtsanwälte, die als Geldeintreiber arbeiten.

[b]Wie läuft bei dubiosen Internetdiensten das Inkasso ab?[/b]
Internetdienste, die mit versteckten Kosten arbeiten, gibt es seit knapp drei Jahren. Seitdem ist auch das Inkassogebahren im Prinzip immer gleich. Es gibt zunächst eine Rechnung. Dann eine Mahnung. Dann die nächste Mahnung. Dann ein Brief von Rechtsanwalt oder Inkassobüro. Dann ein weiteres Schreiben von Anwalt oder Inkassobüro - mit höheren geforderten Kosten und schärferen Drohungen. Dann ein weiteres Schreiben. Dann nichts mehr. Außer, Büro oder Anwalt unternehmen einen (vor-)letzten Versuch: Sie bieten Ihnen an, einen Teilbetrag zu zahlen oder Ratenzahlung zu akzeptieren.

Besonders hartnäckige Unternehmen legen den Fall auf Wiedervorlage und drohen nach ein paar Monaten sogar noch einmal. Spätestens dann geben sie auf. Kein Wunder: Das Geschäftsmodell rechnet sich bereits, wenn sich nur zehn oder zwanzig Prozent der Opfer einschüchtern lassen und bezahlen. Andererseits werden Abzocker niemals riskieren, sich vor Gericht eine Klatsche einzufangen.

[b]Was kann passieren, wenn ich das Geld für einen dubiosen Internetdienst (Kosten versteckt im Kleingedruckten oder in den AGB, Rechnung trotz nicht erhaltener Dienstleistung…) nicht bezahle?[/b]
Eigentlich nichts. In den vergangenen drei Jahren gab es nur zwei Fälle, in dem ein Unternehmen versucht hat, seine “Forderung” gerichtlich durchzusetzen - sie scheiterten. Die Gerichte wiesen die Forderung ab.

Selbst wenn das Unternehmen einen Mahnbescheid beantragen würde, müssten Sie diesem einfach nur widersprechen. Schon wäre der vermeintliche Gäubiger wieder in der Pflicht: Er müsste Klage auf Zahlung einreichen, die Kosten dafür vorstrecken - und beweisen können, dass seine Forderung zu Recht besteht. Gerade dubiosen Unternehmen wird das schwer fallen - trotz aller markigen Worte und Drohungen.

[b]Und wie läuft das Inkasso bei seriösen Unternehmen ab?[/b]
Sie erhalten eine Rechnung und eine oder zwei Mahnungen. Dann beantragt das (Inkasso-)Unternehmen einen gerichtlichen Mahnbescheid (der vom Gericht übrigens nicht auf seine Berechtigung hin überprüft wird). Wenn Sie diesem Mahnbescheid nicht innerhalb von 14 Tagen widersprechen (was sogar ohne Begründung möglich ist), beantragt der Gläubiger vor Gericht einen Vollstreckungsbescheid. Auch diesem könnten Sie noch widersprechen, wenn sie die Forderung als nicht berechtigt ansehen. Nur wenn auch das unterbleibt, kommt der Gerichtsvollzieher und vollstreckt.

Sprich: Sie haben jederzeit verschiedene Möglichkeiten, sich gegen unberechtigte Forderungen zur Wehr zu setzen. Im Zweifelsfall muss das Unternehmen dann beweisen, dass es das Geld zu Recht beansprucht.

[b]Das Inkassobüro sagt, ich sei haftbar für den Vertrag, den mein minderjähriges Kind abgeschlossen hat.[/b]
Falsch. Verträge von Minderjährigen sind schwebend unwirksam. Das bedeutet: Wenn die Eltern dem Vertrag nicht ausdrücklich zustimmen, muss kein Geld gezahlt werden. Eine Einschränkung ist nur der so genannte Taschengeldparagraph. Der betrifft allerdings nur das Geld, das Eltern ihren Kindern ausdrücklich zur freien Verfügung übergeben haben.

[b]Darf ein Inkassobüro mit Gewalt, nächtlichen Besuchen oder anderen empfindlichen Übeln drohen?[/b]
Nein. Wenn Sie derartige Drohungen erhalten, wenden Sie sich möglichst umgehend an Ihre örtliche Polizei oder Staatsanwaltschaft und erstatten Sie dort Strafanzeige wegen Nötigung und/oder versuchter Erpressung.

[b]An wen wende ich mich, wenn ein Inkassobüro unlautere Mittel anwendet oder wissentlich unberechtigte Forderungen eintreibt?[/b]
Jedes Inkassobüro hat eine Aufsichtsbehörde, nämlich das örtlich zuständige Amtsgericht und da dessen Präsident als Verantwortlichen. Wenn Sie glauben, dass ein Inkassobüro unseriös arbeitet, sollten Sie sich direkt an das Gericht wenden und sich beschweren. Das sollte schriftlich, per Post oder Mail erfolgen. Fordern Sie dabei unbedingt ein schriftliche Auskunft darüber, wie das Gericht auf Ihre Beschwerde reagieren wird, bzw. reagiert hat.

[b]Was ist, wenn ich mir trotz allem unsicher bin? [/b]
Wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt oder an die Verbraucherzentrale in Ihrem Ort. In beiden Fällen sind die Kosten für die Beratung überschaubar, bei der Verbraucherzentrale sogar weitaus günstiger als die Summe, die von dubiosen Diensteanbietern gefordert wird.

[b]Rechtslage bei Abofallen und Vertragsfallen [/b]
Was sagen die Gerichte zum Versuch, Menschen mit Abo-Fallen und Vertragsfallen im Internet um ihr Geld zu bringen? Welche Urteile sind gegen Abzocker gefallen? Und was sagen Juristen zu dubiosen Inkassofirmen? Hier im Überblick die wichtigsten rechtlichen Fragen und Antworten für die Opfer solcher Internetdienste.

[b]Habe ich mit dem Ausfüllen eines Formulars auf einer Internetseite und Klick auf "AGB gelesen" tatsächlich einen Vertrag geschlossen?[/b]
Verträge können schriftlich, mündlich oder auch durch sonstiges Verhalten geschlossen werden. Im Internet können Verträge also auch per E-Mail oder durch Anklicken von Buttons zustande kommen. Voraussetzung für einen gültigen Vertrag ist allerdings, dass der Empfänger die Erklärung als ein Vertragsangebot verstehen darf. Das heißt im Umkehrschluss: Wenn ein Anbieter aufgrund der Gestaltung seiner Homepage nicht davon ausgehen darf, dass der Kunde mit einer Anmeldung einen kostenpflichtigen Vertrag eingehen möchte, dann kann sich der Verbraucher darauf berufen, dass kein Vertrag geschlossen wurde.

Auf Deutsch: Ein gültiger Vertrag mit all seinen Rechten und Pflichten existiert nur dann, wenn beiden Beteiligten auch wirklich klar war, dass ein solcher Vertrag mit entsprechenden Rechten und Pflichten geschlossen werden sollte. 

Im Streitfall muss der Dienste-Anbieter den Abschluss eines Vertrages beweisen. Wenn er  auf seiner Seite nur versteckt auf die Kostenpflicht hingewiesen, ansonsten aber mehrfach mit "gratis" geworben hat, darf er nicht davon ausgehen, dass der Verbraucher mit der Anmeldung ein kostenpflichtiges Abo eingehen wollte. Solche Auslegungsfragen behandelt z.B. die Entscheidung Amtsgericht München, Urt.v. 25.07.2005 (Az: 163 C 13423/05).

Auch das österreichische Oberlandesgericht Wien bestätigte im Dezember 2007 in einem Verfahren gegen die IS Internet Service AG (vormals Xentria), dass Webseiten eine etwaige Kostenpflicht nicht verstecken dürfen (Aktenzeichen 3 R 131/07t). 

[b]Darf ein Anbieter die Kostenpflicht auf seiner Webseite verstecken?[/b]
Nein, darf er nicht. So wie das Amtsgericht München und das Österreichische Oberlandesgericht Wien hat auch das Amtsgericht Hamm entschieden, dass bei versteckten Kosten für das Opfer keine Zahlungspflicht besteht (Amtsgericht Hamm, Urt. v. 26.03.08, - Az. 17 C 62/08).

[b]Muss ich für unklare oder fragwürdige Leistungen bezahlen? [/b]
Nein. Im Fall der Seite nachbarschaft24.net entschied das Berliner Amtsgericht Mitte, dass es trotz Anmeldung eines Opfers keinen Vertragsschluss gebe, weil die Betreiberfirma nicht deutlich machte, wofür sie eigentlich Geld kassieren will. Außerdem sei der Internetnutzer nicht ausreichend über sein Widerspruchsrecht informiert worden.

[b]Können Dritte mich wirksam für einen Dienst anmelden?[/b]
Nur, wenn Sie das wünschen. Ein Vertragsschluss durch einen Vertreter erfordert - zusätzlich zu den oben skizzierten übereinstimmenden Willenserklärungen - eine im Voraus oder im Nachhinein erteilte Vollmacht. Heißt: Wenn also ein Dritter (zum Beispiel ein Freund, ein Ehepartner oder Ihr Kind) ohne Ihr Wissen in Ihrem Namen einen Vertrag geschlossen hat, können Sie später noch entscheiden, ob Sie den Vertrag genehmigen. Bis zur Genehmigung kann auch der Anbieter den Vertrag widerrufen. Erteilen Sie keine Vollmacht, kann sich der Anbieter an den vollmachtlosen Vertreter wenden, aber regelmäßig nicht an Sie.

[b]Können sich Kinder und Minderjährige für einen kostenpflichtigen Dienst anmelden?•[/b]
Minderjährige von 0 bis 6 sind geschäftsunfähig. Wenn sie sich eigenmächtig mit ihrem Namen für einen Dienst anmelden, entsteht dadurch keine vertragliche Bindung.
•Minderjährige zwischen 7 und 17 sind beschränkt geschäftsfähig. Sie können zwar im eigenen Namen Verträge abschließen. Die Wirksamkeit des Vertrags hängt aber von einer im Voraus oder im Nachhinein erteilten Zustimmung des Sorgeberechtigten ab. Grundsätzlich ist dabei eine allgemeine Einwilligung der Sorgeberechtigten in Verträge mit geringer Verpflichtung denkbar, z.B. der Kauf von Lebensmitteln, Spielsachen etc. mit dem Taschengeld. Bei Geschäften größeren Umfangs und insbesondere bei Verträgen mit dauerhafter Bindung (Abonnements, Zeitverträge über mehrere Monate oder Jahre) wird eine solche Einwilligung allerdings regelmäßig fehlen. Wird die erforderliche Zustimmung ausdrücklich verweigert, ist der Vertrag endgültig unwirksam.

Das heißt: Als Eltern müssen Sie nicht bezahlen, wenn Ihre Kinder sich ohne Ihre Erlaubnis bei einem solchen Dienst angemeldet haben und Sie die Zustimmung im Nachhinein ablehnen! Die gerade von Inkassofirmen oft verbreitete Behauptung, als Eltern seien Sie haftbar, wenn Ihre Kinder in eine Abo- oder Vertragsfalle gelaufen sind, ist also falsch.

Und: Der Spruch "Eltern haften für ihre KInder"  ist zwar ohnehin juristisch Unfug, bei Abo-Verträgen im Internet gilt er aber erst recht nicht.

[b]Machen sich die Betreiber solcher Seiten nicht des Betrugs schuldig?[/b]
Das ist umstritten. Erst im Sommer 2007 stellte eine Staatsanwaltschaft Betrugsermittlungen gegen einen hessischen Anbieter derartiger Dienste ein. Aber: Bitte unterscheiden Sie immer Straf- und Zivilrecht. Die Entscheidung, ob ein Betrug vorliegt, hat nichts mit der Frage zu tun, ob für Sie eine Zahlungspflicht besteht.

[b]Darf eine Inkassofirma mit Zwangsvollstreckung drohen, wenn man eine Abofalle nicht bezahlen will?[/b]
Nein. In einem solchen Fall kann die Inkassofirma zur Unterlassung verurteilt werden, wie das Amtsgericht Frankfurt am Main (Urt. v. 10.10.2008, Az. 380 C 1732/08) entschied. Das gilt vor allem dann, wenn ein solches Inkassoschreiben dazu dienen soll, "den Empfänger einzuschüchtern, über das Bestehen einer Forderung zu täuschen und ihn zur
Zahlung zu veranlassen."
24
Antworten
20611
Aufrufe
VISTA 64-bit TREIBER FÜR LEVELONE WNC-0301USB WLan-Stick GESUCHT
Begonnen von Quadmomo
04. November 2008, 21:26:42
« 1 2
Hallöchen Forum!

ich suche ganz dringend für den LEVELONE WNC-0301USB WLan USB-Stick einen 64 bit treiber für Vista home Premium.. habe schon alle treiber auf der supportpage versucht, installieren konnte man sie, jedoch wird der stick nicht erkannt!!

Leider war keiner dieser Treiber einer für ein 64-bit System.. bzw stand es nicht dabei!

und..es ist nicht für mich, sondern für nen kumpel. der wusste, dass ich hier angemeldet bin, also hat er mich mal gebeten hier anzufragen :)

PC:

Asus P5Q Pro
Core 2 Quad Q9550
4 GB OCZ Reaper 1066
Club 3D HD4870 X2
AuzenTech X-fi Prelude
Samsung Spinpoint F1

Vista Home Premium 64-bit

bitte helft schnell :D sein alter pc ist nicht mehr so gaming tauglich und er braucht dringend wlan für den neuen wegen patches und updates..

mfg Quadmomo
10
Antworten
18764
Aufrufe
windows uhrzeit synchronisation fehlgeschlagen
Begonnen von lunikoff
12. August 2008, 06:26:02
kann mir jemand sagen wie windows vista sich die urzeit wieder richtig holt?
da ich eine tv karte habe ist die richtige uhrzeit sehr wichtig.