364 Benutzer online
24. April 2019, 17:50:28

Windows Community



 Antworten / AufrufeThemen mit dem Stichwort standardformat
5
Antworten
4019
Aufrufe
Mikrofon - Eigenschaften lassen sich nicht ändern
Begonnen von selvado
11. Dezember 2018, 11:38:46
Hallo, wenn ich mein USB Singstar Mikrofon an ACER Aspire E1-530 mit Windows 10 anschließe, muss ich bei den Erweiterten Eigenschaften von Mikrofon das Standardformat von Default 1 auf 2 Kanal ändern. Das lässt das System aber nicht zu mit der Meldung, dass eine Anwendung das Gerät bereits verwendet. Das gleiche geschieht auch mit dem eingebauten Mikrofon des Gerätes. Hier kann ich es ja noch verstehen, dass es benutzt wird. Ich kann leider nicht erkennen wer oder was das USB-Mikrofon verwendet.
Auf meinem Desktop-PC mit Windows7 habe ich dieses Problem nicht.

windowswindows go-windowsgo-windows vistavista treibertreiber bingbing softwaresoftware win7win7 keinekeine audioaudio yahooyahoo anlageanlage bgebge 64bit64bit ihremihrem 5512311555123115 20082008 einstellungeinstellung lautsprecherlautsprecher playerplayer allealle mikrofonmikrofon nullnull zguzgu bgqbgq soundsound forumforum keinkein sourcesource lassenlassen gespeichertgespeichert
0
Antworten
9664
Aufrufe
Windows sicherer machen - Der Anlagen-Manager
Begonnen von ossinator
05. Januar 2009, 10:14:09

Einige Windows-Programme blockieren Dateien, die per Mail empfangen oder aus dem Web heruntergeladen werden. Unter Windows XP und Vista regelt dies der Anlagen-Manager, der Dateien nach ihrer möglichen Gefährlichkeit einstuft. Der Anlagen-Manager wird von Outlook Express, Windows Mail, Windows Messenger, dem MSN Messenger und dem Internet Explorer verwendet.

Ein niedriges Risiko besteht bei Textdateien mit den Endungen „.txt“, „.log“ und „.text“ sowie für alle Grafik-Formate.
Hohes Risiko besteht für alle ausführbaren und Script-Dateien – sie werden sogar ganz gesperrt, falls sie aus der eingeschränkten Sicherheitszone stammen. Außerdem gehören Setup-Dateien („.msi“ und „.msu“), „.url“- und „.tmp“-Dateien dazu – sowie alle, die mit Windows-eigenen System- oder Konfigurationsprogrammen verknüpft sind, etwa „.reg“ (Registry-Editor), oder „.inf“ (Treiber-Installation).
Den Rest stuft Windows als mittleres Risiko ein.

Den Anlagen-Manager kann man anpassen. Dazu muss der Registry-Editor (Start -> Ausführen, regedit) geöffnet werden, da der Anlagen-Manager keine eigene Oberfläche besitzt.
Die entscheidenden Schlüssel sind
[list][li]„Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Policies\Associations“[/li][/list], sowie dessen Pendants unter [list][li]„Hkey_Local_Machine“[/li][/list]. Sie sind normalerweise noch nicht vorhanden, so dass sie angelegt werden müssen.

Unter „Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Policies\Associations“ können drei zusätzliche Listen für selbst definierte Zuordnungen von Dateitypen jeweils als Zeichenkette angelegt werden.
In der Zeichenkette „HighRiskFileTypes“ kommen Dateitypen mit hohem Risiko, in „LowRiskFileTypes“ solche mit niedrigem. Die einzelnen Datei-Endungen werden mit führendem Punkt eingetragen und durch ein Semikolon getrennt.

[b]Beispiel:[/b]
Einstufung von Word-, Excel- und PDF-Dokumente als riskant..., dem Schlüssel „Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Associations\HighRiskFileTypes“ den Wert „.doc;.docx;.xls;.xlsx;.pdf“ zuordnen. Daraufhin lassen sich auch diese erst nach einer Warnmeldung öffnen, falls sie aus dem Internet stammen.

Als Benutzer kann man nur Restriktionen zur Windows-internen Liste hinzufügen. Beispielsweise EXE-Dateien als wenig riskant einstufen, funktioniert auf Benutzer-Ebene nicht. Das kann man nur als Administrator im Schlüssel [list][li]„Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Policies\Associations“.[/li][/list]

Dazu muss der Schlüssel „Hkey_Local_Machine\Software\Mcrosoft\Windows\Current\Version\ Policies\Associations\LowRiskFileTypes“ angelegt werden und der Wert „.exe“ eingetragen werden.
8
Antworten
4467
Aufrufe
Lautstärke
Begonnen von FFWT
28. Mai 2007, 06:28:48
Hallo,

ich weiss nicht ob das hier das richtige Forum ist aber ich habe nichts passenderes für mein anliegen gefunden.

nun mal zu meinem Problem bzw viel mehr zu meiner frage, und zwar ich habe jetzt auch visa drauf (ultimate) und hatte vorher xp prof. drauf.

kann es sein das die Lautstärke (vom media player ect...) sehr gedrosselt wurde? also bei xp konnte man um einiges lauter Musik usw.. hören ich finde das Vista um mind. 20% leiser als xp ist.

gibt es da irgendeine Einstellmöglichkeit das man Vista lauter bekommt?
16
Antworten
13127
Aufrufe
Audigy 2 ZS Applications
Begonnen von str0m
04. Februar 2007, 19:30:40
« 1 2
Den Treiber für die Audigy 2 hab ich installiert! Läuft einwandfrei! Aber ich brauch noch die Application (Lautsprechereinstellungen, THX-Konsole usw.)

[img]http://www.kefk.net/Hardware/Multimedia/Audio/Lautsprecher/Anbieter/Creative.Labs/Creative.Gigaworks.S.750.7.1.THX/Abbildungen/lautsprecher.jpg[/img] [img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/reviews/sound_roundup/pics/audigy_eax_4.jpg[/img]

Halt wie auf den Bildern, damit ich wieder diese Einstellungsmöglichkeiten hab. Ich hätte die eigentlich auf CD, aber meine Laufwerke funktionieren immer noch nicht und auf der offiz. HP sind nur Treiber und Creative Media Source Go! (Das is der Player von Creative)


Need Help!