275 Benutzer online
26. Oktober 2020, 01:27:33

Windows Community



 Antworten / AufrufeThemen mit dem Stichwort knapp
71
Antworten
9271
Aufrufe
Openair Go – Vista Treffen:
Begonnen von schreibermühle
05. November 2008, 18:46:42
« 1 2 3 4 5
Umfrage Openair Go – Vista Treffen:

Hallo Leute,

was haltet ihr davon das man sich mal persönlich kennen lernt.

Meine Idee dazu währe ein Openair treffen zu Pfingsten 2009 so mit Wildschwein am Spieß und einer Kanu fahrt Pony reiten und anderes auch könnte ich mir einen Teilemarkt vorstellen.

Das ganze dann auf der Schreiber Mühle zum persönlichen Meinungsaustausch und geselligen beisammen sein.

Gruß der Schreiber - Mühler

vistavista windowswindows problemproblem go-windowsgo-windows speicherspeicher win7win7 ymsyms startetstartet 20082008 fehlerfehler speicherplatzspeicherplatz systemsystem programmprogramm arbeitsspeicherarbeitsspeicher 20072007 keinkein funktioniertfunktioniert windowwindow programmeprogramme vistvist winwin windows7windows7 treibertreiber microsoftmicrosoft bitbit ramram deaktivierendeaktivieren propro 64bit64bit prozesseprozesse
54
Antworten
36611
Aufrufe
Problem mit Vista 64bit und 4Gb ram
Begonnen von Toast
14. November 2007, 11:31:04
« 1 2 3 4
Hi@all erstmal...

hab mich gerade hier angemeldet da ich nen riesen (naja riesen ist vielleicht übertriben) problem mit meinem Vista 64bit Ultimate System Builder hab.

Hier erst mal nen paar details zu meinem sys:

Intel C2Q 6600
Dfi P35 T2R
2*2Gb DDR2 800 von Mushkin
Asus 8800GTX
Western Digital Rapor
etc.

So problem ist jetzt das mir unter Vista nur 3,25Gb ram angezeigt werde. im bios werden mir jedoch die vollen 4Gb angezeigt. Die Funktion memory remapping gibt es nicht, von daher gehe ich aus das diese von werk ab aktiviert ist.

Ein Bios Update wurde bereist durchgeführt brachte allerdings keine Besserung.

Hab mir extra die 64bit Version gekauft um meinen 4Gb ausnutzen zu können und jetzt klappt das nit :(

Habt ihr ne idee an was das liegen könnte bzw gibts nen Patch für das Problem?

danke schon mal im vorraus für eure bemühungen

MFG
20
Antworten
7412
Aufrufe
Speicherproblem
Begonnen von Gigant
07. November 2007, 22:55:57
« 1 2
Hallo Zusammen,
folgende Frage, mein USB Stick 2GB habe ich jetzt seit gut einem Jahr, seit kurzem zeigt er nur noch 1GB an. Auch das Formatieren bringt nichts.
Was ist das denn?

Grüße
15
Antworten
8894
Aufrufe
Speicherplatz auf Systempartion c: weg
Begonnen von Gentry
15. Oktober 2007, 13:47:19
« 1 2
Hallo,
meine Systempartition ist mit 40 gb definiert. belegt sind laut Zählung inkl. versteckter und Systemdateien rund 24 gb. Frei sind jetzt aber nur noch rund 5.

Wo ist der Rest hin? Das geht schon eine ganze Weile und es wird immer weniger.

Ideen?

Danke

PS: Verzeihung falsches Unterforum.
14
Antworten
11821
Aufrufe
NERO-Version 8.1.1.0 verfügbar
Begonnen von Jean Paul
02. Oktober 2007, 08:18:48
Die neue NERO-Version 8.1.1.0 (186 MB) kann seit gestern für 15 Tage getestet werden:
http://www.nero.com/deu/downloads-nero8-trial.php
Der Download geht (noch) recht schnell.

FAQ:
http://www.nero.com/deu/support-nero8-faq.html
6
Antworten
3677
Aufrufe
WindowsXP - So sehr gefragt, daß Microsoft die Produktschlüssel ausgehen
Begonnen von Johnny RR.
11. August 2007, 09:17:17
Für Windows XP Professional werden langsam die Produktschlüssel knapp. Der Run auf WinXP hält nach wie vor an. Für OEM-Hersteller bringt Microsoft ein "Service Pack 2c" heraus, das eine neue Generation von bisher nicht kompatiblen Schlüsseln ermöglicht:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/94210

Ist WinXP vielleicht doch das bessere und gefragtere Windows? Wird Vista wie seinerzeit das unglückselige WinME als Mißgeburt in die Geschichte eingehen?
1
Antworten
13027
Aufrufe
[Vista] Speichermanagment unter Vista
Begonnen von ossinator
25. Juni 2007, 22:55:03
[b]Speicherverbrauch[/b]

Wie viel Speicher Vista tatsächlich benötigt, zeigt ein Blick in den Taskmanager. Auf den ersten Blick scheinen die Anforderungen von Vista in der Tat höher als bei XP oder Mac OS zu liegen. Nach dem Start des Betriebssystems auf einem PC mit 2 GByte Speicher sind unter XP und unter Mac OS 1,7 GByte frei, während Vista nur knapp 900 MByte freien Speicher vermeldet.
Auch die Angaben über den Verbrauch des eigentlichen Betriebssystem-Kerns (Kernel Memory) zeigen, das Vista mit gut 80 MByte mehr als doppelt so viel benötigt wie XP. Mac OS liegt mit 62 MByte etwa in der Mitte der beiden Microsoft-Betriebssysteme. Allerdings sind unter Vista auch wesentlich mehr Prozesse aktiv: Während sich XP mit 26 begnügt, kommen Vista und Mac OS auf 39 beziehungsweise 38. Diese Werte wurden jeweils nach einer frischen Installation ermittelt. Je mehr Programme dazu kommen, desto höher können diese Werte steigen.

Die höhere Anzahl von Systemprozessen bei Vista im Vergleich zu XP lässt sich mit der höheren Funktionalität des neuen Betriebssystems erklären, die vor allem im Bereich Sicherheit wie Windows Defender, der Windows-Suche und der Aero-Oberfläche auch für den Anwender sofort erkennbar wird. Darüber hinaus sind allerdings auch einige Dienste aktiv, die der Nutzer nicht sofort erkennt, die aber zur Performance von Vista entscheidend beitragen.

[b]Speicheroptimierung mit Superfetch[/b]

Vor allem im Bereich Speichermanagement unterscheidet sich Vista deutlich von Windows XP. Während XP nicht genutzten Speicher von Applikationen nach einer gewissen Zeit auf die Festplatte auslagert, versucht Vista, den im System zur Verfügung stehenden Speicher mit Programmen und Daten zu laden, die der Nutzer häufig verwendet. Das Ergebnis dieser Technik ist ein sehr reaktionsschnelles Betriebssystem. Daten und Programme stehen dem Nutzer fixer zur Verfügung.

[b]Vista-Speichermanagement [/b]

Der Dienst, der für diese Technik verantwortlich ist, nennt sich Superfetch. Anders als bei XP, wo es lediglich eine Startoptimierung namens Prefetch gibt, optimiert der neue Vista-Dienst die Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Speichers. Lange Ladezeiten von häufig genutzten Programmen oder Dokumenten gehören damit der Vergangenheit an.

Diese Technik ist nicht nur in der Theorie überzeugend, sondern auch in der Praxis. Sicher haben viele Anwender schon festgestellt, dass der Startvorgang einer Applikation deutlich schneller vonstatten geht, wenn die Anwendung kurz vorher schon einmal im Arbeitsspeicher geladen war. Bei einem zweiten Programmstart verkürzt sich die Ladedauer des Programms deutlich, weil einige Daten - sofern sie nicht von anderen Applikationen überschrieben wurden - sich noch im Speicher respektive Cache befinden. Dadurch wird der Ladevorgang nicht von der im Vergleich zum Speicher langsamen Festplatte gestartet und ist deutlich schneller.

Superfetch überwacht kontinuerlich das Nutzerverhalten in Bezug auf Ladevorgänge von Applikationen und Dokumenten. Die häufig genutzten Daten lädt Superfetch in den Speicher. Startet der Anwender ein solches Programm, wird es nicht von der langsamen Festplatte geholt, sondern direkt aus dem Speicher aktiviert.

Microsoft hat die höhere Performance anhand eines Office-Skripts demonstriert: Während ohne Superfetch der Rechner über 30 Sekunden für die Abarbeitung benötigte, war bei aktiviertem Superfetch das Skript nach etwa 10 Sekunden fertig. Für diesen Versuchsaufbau wurden auf beiden Rechner einige Wochen lang Office-Prozesse ausgeführt. Damit ist klar, dass unter Umständen erst nach einiger Zeit sich der Beschleunigungseffekt zeigt. Vor allem dann, wenn es sich nicht um Microsoft-Anwendungen handelt, die schon mit Vista auf dem Rechner installiert werden und die Vista natürlich kennt.

[b]Superfetch in der Praxis[/b]

Die von ZDNet durchgeführten Tests bestätigen die von Microsoft gemachten Aussagen prinzipiell. Zwar beschleunigt Superfetch nicht jeden Programmstart um den Faktor drei, aber immerhin verkürzt sich die Startzeit der meisten Applikationen bei diesem Test um etwa die Hälfte.
Itunes startet beispielsweise unter Vista in 3,1 Sekunden, während unter XP 6,9 Sekunden vergehen. Selbst Mac OS X benötigt für den Start von Itunes eine Sekunde mehr als Vista. Der VLC Mediaplayer ist unter Vista nach knapp einer Sekunde betriebsbereit, während dafür unter XP über drei Sekunden vergehen.

[i][b]Superfetch in der Praxis (Angaben in Sekunden) [/b] [/i]
[color=green][i]Applikationsstart                  XP    Vista    Mac OS [/i] [/color]
[i]Itunes 1. Start                    6,9      3,1        4,1
Itunes 2. Start                    1,9      2,8        1,4
VLC Mediaplayer 1. Start    3,15    0,94      1,5
VLC Mediaplayer 2. Start    0,94    0,65      0,85
Cinebench 9.5 1. Start        3,5      2,5        3,7
Cinebench 9.5 2. Start        1,3      1,3        1,7
Adobe Reader 1. Start        2,9      1,3          -
Adobe Reader 2. Start        0,85    0,7          -
ATI Catalyst 1. Start          5,9      1,2          -
ATI Catalyst 2. Start          1,1      0,84        - [/i]

Besonders positiv macht sich Superfetch beim Start des Catalyst-Control-Centers bemerkbar, das mit jeder ATI-Grafikkarte installiert wird. Statt 5,9 Sekunden unter XP kann man die Grafikkarte unter Vista bereits nach 1,2 Sekunden konfigurieren.

[b]Fazit [/b]

Alles in allem liefert Microsoft mit Vista ein auf Performance optimiertes Betriebssystem. Im Vergleich zu Windows XP ist das neue Windows deutlich reaktionsschneller. Daten und Programme stehen dem Anwender fixer zur Verfügung - auch wenn der erste Eindruck durch die etwas längere Startzeit im Vergleich zu XP ein anderer ist. Danach wird allerdings Superfetch aktiv und lädt binnen weniger Minuten die meistgenutzten Anwendungen in den Speicher. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Häufig verläuft der Start einer Applikation doppelt so schnell, manchmal sogar dreimal schneller wie unter XP.

Profi-Anwender werden zudem zu schätzen wissen, dass die geöffneten Applikationen nach der Mittagspause nicht auf die Festplatte ausgelagert wurden, wie dies unter XP der Fall ist, sondern sich aktiv im Speicher befinden und sofort mit voller Leistung weiter verwenden lassen. Unter XP müssen sie erst aus einer womöglich fragmentierten Auslagerungsdatei geladen werden, was häufig langsamer als ein neuer Programmstart ist. Das neue Speichermanagement Superfetch spricht eindeutig für einen Vista-Umstieg, sofern das System über mindestens 1 GByte Speicher verfügt.

[size=8pt][i]Quelle: ZD-Net.de[/i][/size]
6
Antworten
13248
Aufrufe
Dark messiah Vs. windows Vista Ultimate 64bit
Begonnen von ZetschinatioN
04. Juni 2007, 09:24:59
Habe ein Problem mit meinem ach so tollen Rechner.....

Mein Arbeitsspeicher ist sehr schnell ausgelastet, was dazu führt das ich bei Spielen sehr üble ruckler bekomme

Dachte das 2 GB DDR2 Speicher ausreichend wären...

nun stellt sich für mich die frage ob ich nun in den Laden rennen muss um noch welchen zu holen oder nicht.

Das Problem Tritt bei dem Spiel Dark Messiah auf, selbst wenn ich unter den vom Spiel errechneten Vorgaben für mein System bleibe was z.B Antiallysing und V-Sync angeht, texturendetails etc. habe schon alles auf min gestellt, trotztem sehe ich im Task-Manager eine auslastung von 1,56 GB

Mir ist aufgefallen das sich Vista ultimate allein Knapp 1GB unter den Nagel reißt.

Nun zu meiner eigentlichen frage kann aus dem Speicher mehr rausholen??? ( Ohne mein system zu zerballern)

oder Lohnt der Kauf weiterer 2 GB Speicher.

Hier infos zu meinem System:

Mainboard: Asus p5n Sli sockel 775 nforce 650 sli
Prozessor: Intel Core 2 Duo 6600 64bit
Arbeitspeicher: 2 x 1 GB Corsair TwinX XMS CL5 PC6400/800
Grafikkarte: Nvidea 8800 Gtx
Betriebssystem: Windows Vista Ultimate 64bit
hoffe hier kann mir jemand helfen....

PS: habe gehört das ein Bios Update helfen könnte...Ist das Fakt
bzw Nötig der rechner ist 2 Monate alt....


[url=http://www.go-windows.de/meinvistapc/user_ZetschinatioN.html][img]http://www.go-windows.de/meinvistapc/windowsvistabanner_ZetschinatioN_3.png[/img][/url]

20
Antworten
16215
Aufrufe
svchost.exe hat Hunger
Begonnen von DoRiMaN
12. Februar 2007, 10:51:26
« 1 2
Hallo zusammen!

Ich habe am Wochenende mein Vista einwenig "tiefer" erkundet, und habe festgestellt, dass der Prozess [b]svchost.exe[/b] zwischen 105 und 120 MB RAM nutzt... Nun ist mir auch klar weshalb Pro Evolution Soccer 6 nicht mehr flüssig läuft...

Nun, habe mal im Task-Manager die PID des Prozesses ermittelt, über cmd dann die Prozessinformationen abgerufen:

[quote]Abbildname                    PID    Dienste                                   
========================= ======== ============================================
svchost.exe                    560    AudioEndpointBuilder, EMDMgmt, Netman,     
                                              PcaSvc, SysMain, TabletInputService,       
                                              TrkWks, UmRdpService, UxSms, WdiSystemHost,
                                              Wlansvc, WPDBusEnum, wudfsvc[/quote]

Hab mal versucht den AudioEndpointBuilder zu beenden (mit dem Resultat dass ich unter Vista kein Audio mer hatte), aber das machte nur 1-2 MB aus... Nun wollte ich fragen - bevor ich weiter bastle und möglicherweise etwas kaputt mache :D - was diese "Dienste" bedeuten, welche man abschalten kann, und ob jemand bereits dasselbe Problem hat und auch gelöst hat?

Danke im Voraus und Gruss

DoRiMaN

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen