Windows Vista RC2 für jeden verfügbar

Entgegen allen Erwartungen ist Windows Vista RC2 schon heute für jeden verfügbar. Diese RC läuft mit einem gültigen Produktschlüssel aus früheren Betas bis zum 1. Juni 2007. Es handelt sich hierbei um die Build 5744.

Downloadlinks:
Deutsch: 32bit (http://download.windowsvista.com/dl/preview/rc2/de/x86/iso/vista_5744.16384.061003-1945_x86fre_client-lrmcfre_de_dvd.iso) / 64bit (http://download.windowsvista.com/dl/preview/rc2/de/x64/iso/vista_5744.16384.061003-1945_x64fre_client-lrmcxfre_de_dvd.iso)
Englisch: 32bit (http://download.windowsvista.com/dl/preview/rc2/en/x86/iso/vista_5744.16384.061003-1945_x86fre_client-lrmcfre_en_dvd.iso) / 64bit (http://download.windowsvista.com/dl/preview/rc2/en/x64/iso/vista_5744.16384.061003-1945_x64fre_client-lrmcxfre_en_dvd.iso)

Windows Vista RC1

Endlich ist Windows Vista Release Candidate 1 für alle verfügbar.

Download:
Englisch (32bit / 64bit):
http://download.windowsvista.com/preview/rc1/en/download.htm (http://download.windowsvista.com/preview/rc1/en/download.htm)

Deutsch (32bi / 64bit):
http://download.windowsvista.com/preview/rc1/de/download.htm (http://download.windowsvista.com/preview/rc1/de/download.htm)

Abfragebox für Adminzugriff abstellen

Um die störende Abfragebox bei den meisten Adminaktionen in Vista abzustellen öffnet man mit Windows + R die "Ausführen" Dialogbox und gibt dort "secpol.msc" ein, dies bestätigt man mit OK. In dem daraufhin erscheinenden Fenster navigiert man zu Local Policies >> Security Options und klickt im rechten Fenster doppelt auf "User Account Control: Behavior of the elevation prompt for administrators in Admin Approval Mode". In dem Dropdown "No prompt" auswählen und mit OK bestätigen. Nun sind die störenden Abfragen verschwunden.

Windows Vista RC1 – Review mit Screenshots

Testsystem: Acer Aspire 5650
CPU: Intel Core Duo T2300 @1,66Ghz
RAM: 2048 MB
1. SetupDie Installation von Windows Vista dauerte mit 30 Minuten etwas länger als erwartet (Screenshot: 1 (galerie/page,inline/id,47/catid,2/limitstart,46/)). Wenn das Setup unter Windows XP gestartet wird bekommt man die Möglichkeit eines Upgrades, dies ist aber nur möglich wenn man bei der selben Sprachversion bleibt und zusätzlich auf dem Windowslaufwerk 7672 MB freier Speicher zur Verfügung steht. Während der Installation gibt es keine Dialogboxen, so dass das Setup unbeaufsichtigt laufen kann. Leider ist beim Booten immer noch nur ein schwarzer Bildschmirm mit Ladebalken zu sehen. Die Einstellungen wie Tastaturlayout, Zeitzone, Benutzername und Passwort werden nach erfolgreicher Installation abgefragt. Sind diese Angaben eingegeben startet Vista einen ca. 3 minütigen Benchmark um den Windows Experience Index zu errechnen. Bis auf den Cardreader und Bluetooth wurde die komplette Hardware korrekt erkannt und installiert.

Grafikkartentreiber für Vista RC1

NVIDIA und ATI haben schon für die Vista RC1 aktuelle Grafikkartentreiber herausgebracht. Diese unterstützen sowohl DirectX als auch OpenGL.NVIDIA:x86: http://www.nvidia.com/object/winvista_x86_96.33.html (http://www.nvidia.com/object/winvista_x86_96.33.html)64bit: https://support.ati.com/ics/support/default.asp?deptID=894 task=knowledge questionID=19933 (https://support.ati.com/ics/support/default.asp?deptID=894 task=knowledge questionID=19933)