258 Benutzer online
17. Januar 2018, 00:09:43

Windows Community



Zum Thema LOHNT SICH EINE SSD AUF SATA II ? - Beim stöbern im Desktop kam ich auf die Idee, mein Betriebssystem W7-64 auf eine SSD zu installieren.HD ist eine Seagate Barracuda 7200 2000GB, durchschn.Lesera... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

LOHNT SICH EINE SSD AUF SATA II ?

 (Antworten: 7, Gelesen 4437 mal)

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 28
LOHNT SICH EINE SSD AUF SATA II ?
« am: 29. Dezember 2017, 01:01:05 »
Beim stöbern im Desktop kam ich auf die Idee, mein Betriebssystem W7-64 auf eine SSD zu installieren.
HD ist eine Seagate Barracuda 7200 2000GB, durchschn.Leserate 153MB/s, durchschn.Schreibrate 145MB/s.
(Herstellerangaben) auf SATA II
Im Auge habe ich eine SSD von Samsung, 850 Pro, 256GB, durchschn.Leserate 513MB/s, durchschn.Schreibrate 468MB/s (Benchmark) auf SATA III bemessen.
Mein MoBo ist leider nicht mit SATA III bestückt.
Halbiere ich jetzt die Benchmarkwerte auf SATA II (kann man das so rechnen?) würde ich beim Lesen auf ca.250MB/s und beim Schreiben auf ca. 230MB/s kommen. Das wären dann (theoretisch) ca.60% mehr Performance.
(lachen ist jetzt verboten, schmunzeln erlaubt)

In der Mathematik klingt das logisch und plausiebel.

Wie schaut das in der Praxis aus?? hätte ich da wirklich mit einer Investition von 110 Talern etwas an Leistung gewonnen??
Schöne Grüße aus Offenthal

meinpc - go-windows.de

(auto)bot

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 864
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2017, 05:53:29 »
Zitat
hätte ich da wirklich mit einer Investition von 110 Talern etwas an Leistung gewonnen?
Ja, sogar massiv!

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 28
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2017, 10:09:32 »
Dann werde ich das mal in Angriff nehmen und die Angebote prüfen.
Ich hatte da so meine Zweifel ob sich das mit dem alten Board nochmal lohnen wird.
Ich hatte vor 12 Monaten nochmals bis zum geht nicht mehr aufgerüstet. Nur eine SSD blieb noch offen.
Mehr als 256GB und 110 Taler werde ich nicht mehr investieren. Dann lieber alles komplett neu.


  • Windows 98SE
  • Beiträge: 864
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2017, 10:36:31 »
Mit einer SSD fühlt sich sowieso "alles komplett neu" an. Billiger kommst Du keinem "neuen" Rechner. Ob 256GB reichen, hängt davon ab, welchen Umfang im Augenblick dein Laufwerk C: hat. Ggf. solltest du darauf 1/3 bis 1/2 für die Zukunft aufschlagen. Auch ein paar "Taler" mehr sind dann gut angelegt.

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 28
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2017, 12:53:00 »
Zur Zeit belege ich mit allen verfügbaren Programmen ca. 115GB auf einer 500er Partition. Das wird sich aber nach dem aufrüsten reduzieren da ich den Desktop dann nur noch zum digitalisieren meines gesamten analogen Materials benutzen werde. Mir stehen dann eine SSD/256GB, eine HD/2TB, eine externe HD/500GB, eine externe HD/1TB, beide USB 3.0, und div. Sticks als Speichermedien zur Verfügung.
Die tägl. anfallenden Arbeiten verlege ich dann auf mein W7-64er Thinkpad.

  • Go Windows Vista
  • Administrator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1227
  • Windows Vista
Re: LOHNT SICH EINE SSD AUF SATA II ?
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2017, 22:02:52 »
Lohnt sich auf alle Fälle.
Ich bin immer mit den Samsung SSDs für gefahren:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00P736UEU?tag=v0-21

Hammer, wie günstig die mittlerweile sind....
meinpc - go-windows.de

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 28
« Antwort #6 am: 30. Dezember 2017, 15:06:04 »
Stimmt, finde ich auch, deshalb leg ich auch gerne einen 20er mehr für die PRO an.

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 28
« Antwort #7 am: 13. Januar 2018, 12:42:53 »
So, hab mir jetzt gestern die Samsung 850Pro 256GB gekauft. Demnächst wird umgerüstet.
Dazu gibt es noch Fragen in einem neuen Thread.