Microsoft überarbeitet Vistas PC-Rating

Microsoft überarbeitet das in Vista integrierte Rating Tool, nachdem sich Hardwarehersteller über das interne Rating Tool von Vista beschwert haben. Das Tool prüft das System mit 5 Benchmarks und zeigt zusätzlich eine Basiswertung an. Der Name lautet Windows Experience Index . Dennoch glauben einige Hersteller noch, dass die Bewertung kein Ausgewogenes Ergebnis über die Fähigkeiten des Computers darstellt.Quelle: com.com (http://news.com.com/Vistas+PC-rating+tool+gets+a+revamp/2100-1016_3-6091431.html?tag=nefd.lede)

Neues Vista Standard Theme

Nachdem sich viele Windows Vista Tester über das Basic Theme von Vista beklagt haben, wurde dies überarbeitet. Es wurde noch nicht bekannt gegeben mit welcher Build das Theme veröffentlicht wird.Am Aero Theme hat sich nichts geändert. Es sind nur Besitzer älterer Computer betroffen, die kein Aero Glass darstellen können oder die Vista Home Basic besitzen, welche kein Aero Glass enthält.Screenshot: 1 (images/stories/vista_standardtheme.png)Quelle: Vista Team Blog (http://blogs.technet.com/windowsvista/archive/2006/07/06/440510.aspx)

Unterst

Am 15 Juli plant Microsoft eine neue Vista Initiative bei der Shareware Industry Conference anzukündigen, Codename Project Glidepath . Es ist für ein bis drei-Mann Softwareentwicklungsfirmen und beinhaltet die neusten Entwicklungswerkzeuge und Beispiele um Vista Applikationen zu entwickeln. Project Glidepath werden auch die Komponenten für Visual Studio 2005 genannt um Anwendungen für Windows vista und das .NET Framework 3.0 zu entwickeln.Link: Project Glidepath (http://www.projectglidepath.net/glidepath/default.aspx)

SAPPHIREs erste Grafikkarte mit HDMI-Ausgang

Die neue X1600 Serie besitzt eine komplett neue Architektur, bei der besonders auf hohe Effektivität,hohe Leistung im Shader Modell 3.0 und auf hohe Bildqualität Wert gelegt wurde. Die Architekturunterstützt außerdem AvivoTM und erlaubt so lebendige Bilder mit hoher Farbtreue undVideoplayback selbst für High-Definition-Videostandards. Die neue HDMI-Version ist eine ‘low profile’PCI-Express-Karte, mit HDCP-Unterstützung, die aufregende, neue HDTV-Welten in Ihr Zuhausebringen wird! SAPPHIRE stellt zwei verschiedene Versionen dieser Karte vor, eine mit einemexternen SPDIF-Kabel und eine mit einem internen SPDIF-Kabel, bei der das Audiosignal über denHDMI-Ausgang übertragen wird.Die SAPPHIRE Radeon X1600 PRO HDMI ist mit 12 Pixel Pipelines die leistungsstärkste Karteseiner Klasse, vor allem für Shader intensives Gaming! Ausgestattet mit 128MB GDDR3 Speicherkann dieses Modell bis 500 MHz (Chip) und 400 MHz (Speicher) hochgetaktet werden.Für den Enduser hält SAPPHIRE selbstverständlich noch ein zusätzliches Software und Spiele-Paket bereit! Das Software-Bundle enthält Multimedia-Software, u.a. PowerDVD, das Spielebundlebefindet sich auf der SAPPHIRE Select DVD. Diese DVD enthält eine Auswahl an Top-Spielenverschiedener führender Softwarehersteller. Der Endkunde kann jedes Spiel eine Stunde langkostenlos testen, bevor er sich für ein Spiel entscheidet und dieses mit dem Aktivierungscodefreischaltet.Quelle: Sapphire (http://www.sapphiretech.com/)

AVM Treiber für Windows Vista Beta 2

Seit kurzem steht die Beta-Version von Windows VISTA interessierten Nutzern zur Verfügung (public beta). Bei Windows VISTA handelt es sich um Microsofts Nachfolger von Windows XP, über den in der Presse lange unter dem Codenamen Longhorn berichtet wurde.Aufgrund der intensiven Zusammenarbeit von AVM und Microsoft wird die Beta 2 von Windows VISTA mit Treibern für alle aktuellen ISDN-Produkte von AVM ausgeliefert. Nur eine Ausnahme gibt es hier: Für die FRITZ!Card USB v1.0 stehen momentan noch keine Treiber für Windows VISTA zur Verfügung. Für die folgenden Produkte sind Treiber vorhanden: FRITZ!Card PCI, FRITZ!Card PCI v2.0FRITZ!Card USB v2.xFRITZ!Card PCMCIA, FRITZ!Card ExpressFRITZ!X USB, FRITZ!X USB v2.0, FRITZ!X USB v3.0, FRITZ!X ISDNAktive Controller B1 PCI, C2, C4Die Treiber für die genannten Controller stehen in einer 32-Bit-Version direkt auf der Installations-CD zur Verfügung; für die Produkte FRITZ!Card PCI, FRITZ!Card PCI 2.0, FRITZ!Card PCMCIA und die aktiven Controller BI PCI, C2 und C4 auch als 64-Bit-Version. Unabhängig von der gewählten Plattform können somit die wichtigsten ISDN-Controller von AVM mit der aktuellen Beta-Version von Windows VISTA eingesetzt werden.DSL-Controller von AVM mit Windows VISTAFür die internen und externen DSL-Controller von AVM können Anwender einfach die existierenden Windows XP-Treiber verwenden.Treiber Download: AVM Download (http://www.avm.de/de/Download/index.php3)Quelle: AVM.de (http://www.avm.de/)