WinFS und WindowsLive

Je länger das Warten auf WinFS andauert, desto komplizierter wird das lang erwartete datenbankgestüzte Dateisystem. Neben den Anbindungen an Windows, Office und SQL Server ist nun eine neue Herausforderung dazugekommen, Windows Live Services.WinFS setzt auf NTFS auf, soll aber dennoch vom traditionellen Dateisystem wegführen.Quelle und weitere Informationen: MicrosoftWatch (http://www.microsoft-watch.com/article2/0,2180,1975639,00.asp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.