294 Benutzer online
28. Oktober 2020, 18:13:59

Windows Community



Zum Thema EU fordert Browser-Wahlmöglichkeit in Windows - Die Europäische Kommission fordert von Microsoft im Rahmen des im Januar angestrengten Kartellrechtsverfahrens, dass Windows-Nutzer zukünftig per Auswahlbildsch... im Bereich News
Autor Thema:

EU fordert Browser-Wahlmöglichkeit in Windows

 (Antworten: 16, Gelesen 4146 mal)

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
EU fordert Browser-Wahlmöglichkeit in Windows
« am: 25. Februar 2009, 10:24:44 »
Die Europäische Kommission fordert von Microsoft im Rahmen des im Januar angestrengten Kartellrechtsverfahrens, dass Windows-Nutzer zukünftig per Auswahlbildschirm entscheiden können, ob sie den Internet Explorer oder eine Alternative wie Firefox oder Opera verwenden möchten.

weiterlesen

(auto)bot

  • Windows 95
  • Beiträge: 302
« Antwort #1 am: 25. Februar 2009, 14:48:59 »
Was verstehe ich nicht? Kann doch jeder nen Browser nehmen den er will oder etwa nicht?
go-windows.de
meinpc - go-windows.de
Powered by Windows Vista

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
« Antwort #2 am: 25. Februar 2009, 14:53:03 »
Was verstehe ich nicht? Kann doch jeder nen Browser nehmen den er will oder etwa nicht?

Ich finde das ganze eh einen riesen Witz. Ich meine der IE ist seit Jahren im Windows integriert und gehört einfach dazu. Ist ja bei Apple nicht anders. Die haben den Safari schon drin. Und sogar Ubuntu liefert den Firefox. Also wieso soll sich das jetzt ändern? Völlig nicht verständlich für mich.

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 5501
  • Viva la Revolución
« Antwort #3 am: 25. Februar 2009, 15:50:50 »
Dann müssten sie die Vertreiber der anderen Betriebssysteme aber auch dazu zwingen.
Lord hats ja eig schon gesagt

  • News-Redakteur
  • Windows 95
  • Beiträge: 389
  • It's Joker
« Antwort #4 am: 25. Februar 2009, 16:17:44 »
 :D :D xD
 so hab ich lange nicht mehr gelacht. SCHWACHSINN !
Mann kann doch eh freiwillig die Software installieren und das auch noch Kostenlos.

  • Windows 95
  • Beiträge: 302
Re: EU fordert Browser-Wahlmöglichkeit in Windows
« Antwort #5 am: 26. Februar 2009, 00:21:42 »
Ich weiß ja net, wie es in den anderen OS so ist, aber ich denke, die machen mucken, weil man den IE net so einfach löschen kann. Naja, die Regierung, ein einziger haufen Scheisse.

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
« Antwort #6 am: 26. Februar 2009, 07:49:30 »
Ich weiß ja net, wie es in den anderen OS so ist, aber ich denke, die machen mucken, weil man den IE net so einfach löschen kann. Naja, die Regierung, ein einziger haufen Scheisse.

Bei Ubuntu ist es kein Problem den FF zu deinstallieren. Aber beim OS X wird man schon mehr Mühe haben den Safari zu schmeissen.

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #7 am: 26. Februar 2009, 10:07:30 »
Meiner Meinung nach geht es nur darum, hohe Strafen zu verhängen und Geld zu kassieren.
Warum kommen die nicht auf die Idee, die Autohersteller zu verklagen! Es kann doch nicht normal sein, das man zum Leuchtenwechsel unter's Auto kriechen muss.

Entweder müssen alle reglementiert werden oder niemand. Gerechtigkeit für ALLE!

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 39
« Antwort #8 am: 26. Februar 2009, 19:11:39 »
Meiner Meinung nach geht es nur darum, hohe Strafen zu verhängen und Geld zu kassieren.

Sehe ich genauso -> Ihr macht das nicht ihr Zahlt 40.000€ Strafe jeden Monat vorab schonmal 20.000€ und schwupps fähr da unser Umweltminister schonwieder ein neues 6 Tonnen VW ? :D . Die, die sich auskennen wechseln sowiso und die wo es nicht können wären ja schon mit der Wahlmöglichkeit überfordert -- Was wollen sie als Standartinternetexplorer ,, IE 20,, ,,FireFox 15,, Opera 11.1002,, Opera 11.003 Beta,, Safari .....

Ich finde MS sollte schon noch das Forecht haben ihr Windows so zu machen wie sie es für Optimal halten. Solange es nicht irgendwie verboten wird unter Windows FF Opera und Co. zu instalieren ist doch alles iO

  • News-Redakteur
  • Windows 98
  • Beiträge: 713
« Antwort #9 am: 26. Februar 2009, 20:44:39 »
Hmm Irgentwie Finde ich das eine Frechheit gegenüber Windows. Das Würde Ja heißen das z.B. auch die Software von Apple auf windows Laufen würde. Ist klar Das windows was dagegen hatt. Die Leute von Apple Würden sich doch auch beschweren, wenn Plötztlich auf ganz vielen Mac Systemen Windows Internet Explorer Läuft :] :] :]. Ich finde das die Entwickler von Windows Ihren Eigen geschriebenen Browser auch in ihr System einbinden sollen. Genau wie Apple das auch macht. Außerdem Müssten ja auch MAC Benutzter eine Auswahl Haben. Zusätztlich glaube ich auch dass z:B.Ältere Leute Überfordert sind wenn da auf einmal eine Liste Steht mit Zich Internetbrowsern. Ich verstehe das mit Firefox sowiso ned. OK es ist ja gut wenn die ihren eigenen Internet browser machen. Aber dann sollen die sich auch ned wundern warum den nicht ALLE Leute haben.

Sorry Für den Komplizierten Post aber ich wusste nicht wie ich das sonnst ausdrücken sollte :))

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
Re: EU fordert Browser-Wahlmöglichkeit in Windows
« Antwort #10 am: 04. März 2009, 12:57:41 »
Ganz den Wünschen der EU scheint Microsoft den Forderungen nachgekommen zu sein.

Link

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #11 am: 04. März 2009, 13:43:33 »
Ich denk mal die wollen halt kein stress und beschwehren sich daher nicht!

Aber was nützt es Firefox eigentlich wenn der Browser schon integriert ist?!?
Der Download ist doch sowieso kostenlos.
mfg Re-Education

meinpc - go-windows.de

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
« Antwort #12 am: 04. März 2009, 13:46:43 »
Ich denk mal die wollen halt kein stress und beschwehren sich daher nicht!

Aber was nützt es Firefox eigentlich wenn der Browser schon integriert ist?!?
Der Download ist doch sowieso kostenlos.

Wenn ein Browser schon integriert ist, machen sich die User weniger Gedanken um den Browser da ja schon einer vorhanden ist. Und entsteht natürlich ein Vorteil für den integrierten Browser. Jetzt, wenn IE8 deaktiviert wird, herrscht Chancengleichheit bei den Browsern. Wobei...dann müsste ja bei Apple das gleiche geschehen...aber das hatten wir ja schon. Der Stärkste muss halt immer zuerst besigt werden.

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #13 am: 04. März 2009, 14:06:54 »
Wenn ein Browser schon integriert ist, machen sich die User weniger Gedanken um den Browser da ja schon einer vorhanden ist. Und entsteht natürlich ein Vorteil für den integrierten Browser.

sry hab mich falsch ausgedrückt! Ich meinte welchen (finanziellen) Vorteil sich Mozilla davon erhofft.

  • Team
  • Windows 2000
  • Beiträge: 2508
« Antwort #14 am: 04. März 2009, 14:23:26 »
Wenn ein Browser schon integriert ist, machen sich die User weniger Gedanken um den Browser da ja schon einer vorhanden ist. Und entsteht natürlich ein Vorteil für den integrierten Browser.

sry hab mich falsch ausgedrückt! Ich meinte welchen (finanziellen) Vorteil sich Mozilla davon erhofft.

Mal ein Beispiel:
Wenn du jetzt Programierer bei Mozilla wärst und dann in den Medien kommt, Mozilla hat im Browserbereich 60% Marktanteil. Das wäre für dich super da du einerseits Referenzen hast und andererseits könntest du Aufträge kriegen von Leuten, die junge und gute Programierer suchen. Das zahlt sich wiederrum für Mozilla aus, da die eine Art "Ablösesumme" erhalten.

Wie das im Detail läuft, kann ich dir nicht sagen. Arbeite ja nicht bei Mozilla  :D
Aber die werden zu 100% irgendeinen Nutzen davon ziehen.

windows browser win311 go-windows browserwahl bgq 82001339
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen