Neue Windows Live Essentials Beta veröffentlicht

Microsoft hat nun die Beta der neuen Windows Live Essentials veröffentlicht. Diese steht im Moment aber nicht nicht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Es wurden alle Windows Live Programme auf den neuesten Stand gebracht. So hat nun die bereits seit Office 2007 bekannte Ribbon Bar auch in den Live Programmen einzug gehalten.

Die Windows Live Essentials Beta bestehen aus folgenden Programmen. Diese werden bei der Installation alle installiert und können nicht einzeln installiert werden.

Windows Live Family Safety Beta

Hiermit lassen sich Windows Accounts überwachen, bestimmte Arten von Webseiten sperren und auch der Zugriff auf Programme und Spiele einschränken.

image

image

Windows Live Mail Beta

image

Hier findet man die neue Ribbon Bar. Diese bietet auf alle Funktionen von Windows Live Mail Beta schnellen Zugriff.

Windows Live Messenger Beta

image

Der Windows Live Messenger hat eine komplett neue Oberfläche bekommen und erinnert nun viel mehr an einen Social Network Client. Auch wird das anmelden von mehreren Computern unterstützt. Ist man bereits an einem anderen Computer mit seinem Account eingeloggt, wird dies nun vom Messenger angezeigt. Man hat auch die Möglichkeit, dass dieser einen an den anderen Orten abmeldet.

Windows Live Movie Maker Beta

image

Die Windows Movie Maker Beta kann Videos in HD abspeiichern und auch gleich auf die bekannten Scoial Network Plattformen Facebook, Youtube und Windows Live Groups hochladen. Auch kann der Movie Maker direkt in den eigenen SkyDrive Account hochladen.

Windows Live Photo Gallery Beta

image

Auch in der Windows Live Photo Gallery Beta findet man die neue Ribbon Bar vor. Es wurde nun auch eine Gesichtserkennung integriert. Dadurch lassen sich die Personen in den Bildern viel schneller Taggen. Über die Ribbon Bar könnnen die Photos auch gleich zu Facebook, YouTube, Flickr und Windows Live Groups übertragen werden.

Windows Live Sync Beta

image

Windows Live Sync Beta ist die Vereinigung von Windows Live Sync und Microsoft Mesh. Es lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern und dem SykDrive synchronisieren. Wobei man nicht zwingend mit dem SkyDrive synchronisieren muss. Die Dateien können auch nur zwischen den Rechnern synchronisiert werden, ohne dass die Dateien im Internet auf dem SkyDrive landen müssen. Wird ein Ordner mit dem SkyDrive synchronisiert, kann dieser online auch für andere Windows Live Nutzer freigegeben werden.

Eine sehr nützliche Funktion ist auch die Möglichkeit, dass man auf alle Computer in seinem SyncAccount per eingebautem Remote Desktop zugreifen kann. Dies muss vorher auf jedem Computer in den Einstellungen aktiviert werden.

Windows Live Writer Beta

image

Auch die neue Windows Live Writer Beta wirkt durch die Ribbon Bar viel aufgeräumter und die Funktionen lassen sich leichter finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.