Windows 10 kontert iOS auf dem Bildungsmarkt

Mit seiner Windows-10-Plattform konnte Microsoft abermals Anteile auf dem Bildungsmarkt für sich gewinnen. Mit dem Beginn des neuen Schuljahres war es laut neueste Marktanalysen vor allem der Apple-Konzern, welcher Marktanteile an Windows 10 verlor. Nach wie vor gelten jedoch Googles Chromebooks vor allem in den USA als der Platzhirsch in diesem Segment.

Lukrative Aufträge der Öffentlichen Hand sind äußerst begehrt. Langfristig abgeschlossene Verträge sowie die damit einhergehende Nutzerbindung stellen großes Potential für die Soft- und Hardwarehersteller dar. Während Google den US-amerikanischen Bildungsmarkt mit knapp 60 Prozent beherrscht, verbucht Microsoft mit Windows 10 einen weltweiten Anteil von rund 75 Prozent.

Apple konnte seine Stellung durch den Verkauf von iPads an Bildungseinrichtung behalten. Im zweiten Quartal hatte Microsoft mit dem einen oder anderen Problem zu kämpfen, was sich unmittelbar auf die Absatzzahlen auswirkte und der Konkurrenz zusätzliche Marktanteile einbrachte. Durch einige Neuerungen sowie Update konnten sich die Redmonder in den vergangenen Monaten erholen und haben im dritten Quartal verlorene Anteile wieder zurückgewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.