298 Benutzer online
29. Mai 2017, 07:36:00

Windows Community



Bewertung:
Zum Thema Synchro von 32bit Desktop auf 64bit Notebook - Ich arbeite seit 2014 mit W7/32 auf meinem Desktop. Jetzt habe ich mir ein Thinkpad mit 8GB RAM ohne BS zugelegt.Wenn ich jetzt als Beispiel W7/64 auf dem Noteb... im Bereich Windows 7 Forum
Autor Thema:

Synchro von 32bit Desktop auf 64bit Notebook

 (Antworten: 21, Gelesen 1720 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
Synchro von 32bit Desktop auf 64bit Notebook
« am: 26. Dezember 2016, 18:55:10 »
Ich arbeite seit 2014 mit W7/32 auf meinem Desktop. Jetzt habe ich mir ein Thinkpad mit 8GB RAM ohne BS zugelegt.

Wenn ich jetzt als Beispiel W7/64 auf dem Notebook installiere kann ich dann problemlos einen Datenaustausch mit meinem W7/32 auf dem Desktop vollziehen?
oder funktioniert das nicht.

Hat da jemand von Euch Erfahrung mit?

(auto)admin

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 774
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2016, 19:21:42 »
Der "Datenaustausch" wird keine Probleme machen. Es kann aber sein, dass einige Programme unter x64 (64 Bit) nicht mehr funktionieren, die unter x86 (32 Bit) funktioniert haben. Es kann auch sein, dass einige Hardwaregeräte nicht mehr funktionieren, wenn es keine x64-Treiber gibt. Ich würde bei meiner gewohnten x86-Umgebung bleiben, wenn nichts schwerwiegendes dagegen spricht.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2016, 19:46:27 »
@admin
leider habe ich mit der Suchfunktion keine passende Antwort gefunden.

@3000
mit der 32iger Installation habe ich dann leider 5GB RAM völlig ungenutzt.
Das diverse Hard- und Software aufgrund des Alters nicht mehr funktonieren könnte ist mir bekannt.

Bleibt dann nur doch die Variante, daß ich mit Acronis ein externes Backup von W7/32 mache, anschliesend neue Partitionen einrichte und eine 32iger und eine 64iger auf meinem Desktop installiere. Dann könnte ich das Recovery ja mal auf die 64iger Version probieren. Falls es nicht funktioniert, dann eben wieder auf die 32iger und anschließend neu partitionieren...........müßte eigentlich gehen oder?

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 774
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2016, 09:11:08 »
Zitat
mit der 32iger Installation habe ich dann leider 5GB RAM völlig ungenutzt.
Von der Leistungsfähigkeit eines PC liegen bei normalem Gebruch, sei es weil er ausgeschaltet, idle oder unterbeschäftigt ist,  so viele Resourcen "völlig ungenutzt" herum, dass es auf die paar GB Arbeitsspeicher auch nicht mehr ankommt. Das gleiche gilt übrigens für unser Gehirn und auch für unseren Magen. Dass unser Magen pro Tag 5 Kilo Nahrung verschlingen kann, bedeutet ja nicht, dass man das alles auch fressen muss, nur weil er sonst "völlig ungenutzt" herumliegt, oder?

  • Windows 98
  • Beiträge: 545
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2016, 22:53:07 »
Hi@

WIN7 64bit installieren. Alle Treiber drauf mit dem Chipsatz angefangen. Alles Programme und zum Schluß die persönlichen Daten rüber ziehen. So würde ich es machen.
Da bei mir u.a. ein 32 bit und ein 64 bit System werkelt, merke ich schon deutlich den Unterschied. Das 64bit hat aber auch 32 GB RAM und wird für die Bildbearbeitung genutzt.

Gruß Harald

P.S. @30k.... die 5 Kilo schaffe ich nicht  ;)


  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
Re: Synchro von 32bit Desktop auf 64bit Notebook
« Antwort #5 am: 04. Januar 2017, 10:03:33 »
...bin wieder da  :))

@30000
...stimmt, der Gedanke kam mir auch schon. Ich hab' nun mal die Ausstattung und die Möglichkeit, 64bit zu installieren und möchte es parallel ausprobieren.

@Harald
klingt gut, werde ich mal so versuchen, kann aber noch ne weile dauern, bin gerade unterwegs. Melde mich in Etappen.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #6 am: 28. Februar 2017, 19:04:52 »
mit Erfolg vom 32er auf das 64er umgestiegen.

Mit Acronis True Image habe ich auf der 32er Version ein Backup auf die externe Festplatte gemacht.

Habe zur Sicherheit auf meinem Notebook die 64er Version installiert.
Nach der Installation von Acronis True Image auf dem NB, habe ich
ein Recovery gestartet...................
und es hat funktioniert.
Alle Daten wieder im Zugriff unter W7-64Bit.

Nach erfolgreichem Probelauf startete ich den gleichen Ablauf auf
meinem Desktop. Alles ok.

In der 64er Version ist ein x86 integriert, das ist der Schlüssel zum Erfolg.

Hat zwar jetzt etwas länger gedauert..............

  • Windows 98
  • Beiträge: 545
« Antwort #7 am: 28. Februar 2017, 19:49:17 »
Hallo autowilli51,

das liest sich ja prächtig. Ich arbeite viel mit ATI seit etwa 2007 (aktuell mit 2017) aber einen Wechsel von 32bit nach 64bit hebe ich nie kennen gelernt (ich wunder mich, das es geht) da nach meiner Ansicht das System ausgetauscht wird.

Danke für die Rückmeldung.

Gruß Harald

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 774
« Antwort #8 am: 28. Februar 2017, 20:44:29 »
Ich denke, dass da nur Daten gesichert und wiederhergestellt wurden, nicht aber ein vollständiges Windows-Backup. In diesem Falle wäre nämlich das 64Bit-Windows mit dem 32Bit-Windows überschrieben wurden. Vielleicht ist das sogar geschehen und der Fragesteller weiß es nur noch nicht...

  • Windows 98
  • Beiträge: 545
« Antwort #9 am: 28. Februar 2017, 20:57:13 »
mmh, auch so denke ich. Man kann allerdings mit ATI einzelne Ordner und Dateien wieder herstellen. Programme allerdings nie. Dann fehlen die Einträge in der REG.

@ autowilli51,

Bitte dazu noch mal posten.

Gruß Harald

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
Re: Synchro von 32bit Desktop auf 64bit Notebook
« Antwort #10 am: 01. März 2017, 23:08:05 »
Hallo zusammen,
ich hoffe, ich bekomme die Reihenfolge noch chronologisch zusammen.

Notebook-Version:
ich habe auf dem Desktop in W7/32 mit Acronis ein "full_b1_s1_v1" backup gemacht.
dann habe ich auf dem Notebook W7/64 istalliert,
danach habe ich Acronis istalliert und die externe Backup-Festplatte via USB angedockt,
Recovery von "full_b1_s1_v1" gestartet und auf C: wieder hergestellt.

Das wars vorläufig. Verschiedene Programme und auch Treiber mußte ich nachladen.
War aber via Internet kein Problem.
Das Notebook arbeitet jetzt unter 7/64 einwandfrei.

Desktop-Version:
Nächster Schritt war jetzt der Desktop.
Hier hatte ich 2 Partitionen mit 7/32 eingerichtet.
Ich löschte die Starpartition "C" und richtete eine neue Partition ein.
Hierauf installierte ich die 7/64er Version.
Jetzt hatte ich eine 1. Partition mit 7/32 und eine 2. Partition mit 7/64.
Beim booten erschien nur 7/32, war ja vorher noch installiert.
mit EasyBCD richtete ich die 7/64 als Bootversion ein.
Danach erschienen im Bootvorgang beide Versionen und je nach Auswahl
kann ich wahlweise mit beiden Versionen arbeiten.
In der 7/64 Version machte ich ebenfalls das gleiche Recovery wie auf dem NB.
Auch hier waren das Installieren verschiedener Programme und Treiber wieder erforderlich.

Ich hoffe, daß ich das jetzt im nachhinein alles wieder richtig rekonstruieren konnte.
Desweiteren kann ich demnächst den Vorgang auf dem NB wiederholen.
Ich werde die Festplatte tauschen und dann beginnt alles wieder von vorne.
Das versuche ich dann vielleicht genauer festzuhalten und hier eventuell zu aktualisieren.





  • Windows 98
  • Beiträge: 545
« Antwort #11 am: 01. März 2017, 23:25:04 »
Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Zwei Systeme auf dem Rechner erklären schon einiges. Bei nur einem System hätte ich es nicht verstanden. Solche Experimente mache ich aber nicht. Entweder oder ist, seit XP nicht mehr aktuell ist, meine Devise. Davor hatte ich auch ein Multiboot-System zum Basteln ;-) Dabei habe ich Rechner mit 32 oder 64 bit Systemen.

Gruß Harald

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #12 am: 02. März 2017, 20:59:19 »
...ich habe auf dem Notebook nur 1 System (64er) mit dem 32er Recovery laufen.
Da ich jetzt auf dem NB meine Filme bearbeite, kann ich die 32er Version auf dem Desktop löschen.
Somit arbeite ich dann auf beiden Geräten nur mit den 64ern.

Obs letztendlich große Vorteile bringt wird sich weisen. Mich hat es nun mal interessiert,
ich habs probiert und ich bin zufrieden...........ohne die wirklichen und tatsächlichen Tiefen
beider Software-Programme zu kennen.

Standardmäßig vertrete ich ja auch die Meinung "dont change the running system"
diesbezüglich habe ich da in den Anfangszeiten vor ca. 20 Jahren fürchterliche Erfahrungen
sammeln können.  :wink


  • Windows 98
  • Beiträge: 545
« Antwort #13 am: 02. März 2017, 21:16:48 »
Hi autowilli,

bitte mal das Bild schicken, ich verstehe nicht, was Du schreibst

Gruß Harald

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #14 am: 03. März 2017, 20:01:05 »
hallo Harald, hier mal die Bilder:
Bild 1 ist NB
Bild 2 ist Desktop