260 Benutzer online
23. März 2019, 03:28:12

Windows Community



Zum Thema Boot-Loader bringt keine Auswahl bei 2 XP Installationen...? - Hallo zusammen, dies hier ist mein erster Beitrag, weil ich versuche, Probleme nur mit Hilfe von Google in den Griff zu bekommen In meinem Fall komme ich nun ab... im Bereich Windows XP Forum
Autor Thema:

Boot-Loader bringt keine Auswahl bei 2 XP Installationen...?

 (Antworten: 8, Gelesen 2167 mal)

StoreBro

  • Gast
Boot-Loader bringt keine Auswahl bei 2 XP Installationen...?
« am: 20. Dezember 2018, 12:46:55 »
Hallo zusammen, dies hier ist mein erster Beitrag, weil ich versuche, Probleme nur mit Hilfe von Google in den Griff zu bekommen :D
In meinem Fall komme ich nun aber keinen Schritt mehr weiter........vermutlich ein Spezialfall, ich weiß es nicht.......

Thema:
ich betreibe ein altes Notebook mit Windows XP und habe nun die 20 Jahre alte Festplatte gegen eine mSSD mit IDE Adapter getauscht. Soweit so gut. Bevor ich die Platte neu aufgesetzt habe, habe ich HDD "C" mit Acronis 11 gesichert und eine bootbare CD erstellt.
Nur leider funktioniert die Boot-CD nicht richtig. Ich komme nach dem Starten dieser CD zwar für ca. 2 zentel Sekunden ins Menü von Acronis, bekomme aber danach einen schwarzen Bildschirm mit blinkendem Cursor. Ach ja, bevor ich von der CD startete, habe ich natürlich die neuen Partitionen erstellt.

OK, dachte ich mir. Wenn es so nicht klappt, dass Abbild auf die SSD zu kopieren, dann anders.
Windows CD eingelegt und eine zusätzliche Partition erstellt, namens "E". Auf "E" habe ich nun das nackte XP + Acronis 11 installiert. Mehr ist nicht drauf.
Das System startete von "E" und habe daraufhin das alte Abbild auf "C" übertragen. Bis dahin hat alles funktioniert.

Das Notebook startet nun sauber von "C" und alles ist so, wie wenn nie etwas gewesen wäre <-- das ist aber der springende Punkt.....

Was ich nicht verstehen kann, warum mir das Notebook beim Bootvorgang keine Auswahl zwischen "C" und "E" bringt, von welchem System ich booten möchte?
Ich könnte die Partition "E" jetzt natürlich löschen, denn, wozu brauche ich ein zweites XP auf dem Rechner? Genau genommen möchte ich diese Partition mit dem nakten XP aber behalten, jetzt wo ich weiß, dass ich mit der Boot-CD von Acronis nicht weiterkomme. Somit könnte ich "irgendwann" (wer weiß was die Zeit bringt) von "E" booten und das System von "C" wieder herstellen. Oder aber auch diverse Daten von "C" sichern, oder oder oder........

Das alles bringt mir natürlich nichts, wenn ich, warum auch immer, nicht mehr von "E" booten kann.

Kann mir in diesem Fall irgendjemand helfen?

Danke für eure Zeit


Thomas

(auto)bot

(auto)admin

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 955
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2018, 15:38:36 »
Bei jeder SSD ist ein Klonprogramm dabei. Versuche es einfach mal damit. Und tu ich diesem Augenblick noch nicht mit verschiedenen Partitionen herum. Das kannst Du alles nachträglich nacholen. Ich glaube, dass da Dein Fehler liegt. Man bootet nicht von einen Partition, sondern von einem Gerät, also einer Festplatte.

  • Windows 95
  • Beiträge: 299
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2018, 22:11:37 »
Hi Thomas
da ist ein Wirrwar, den sollten wir auflösen. :wink
Zitat
Was ich nicht verstehen kann, warum mir das Notebook beim Bootvorgang keine Auswahl zwischen "C" und "E" bringt,
von welchem System ich booten möchte?
Das alles bringt mir natürlich nichts, wenn ich, warum auch immer, nicht mehr von "E" booten kann.
Kann mir in diesem Fall irgendjemand helfen?
versuchen auf jeden Fall  :D
lade das runter und installiere es : EasyBCD - Bootmanager für Windows (ist auf deutsch)
wichtig = mache Bilder, damit man Startzeit,angezeigte BS (2x Win XP) und Bootlader überhaupt sehen
kann.Danach sehen wir weiter und schauen was machbar ist.
mfg florian-luca

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2018, 20:00:32 »
Hallo zusammen ;-)
Ich konnte das Problem lösen ;-)

Es war ja so, dass ich wie gesagt als "allererstes" auf Partition "E" das nakte Windows samt Acronis 11 installiert habe. Ich habe deshalb "E" gewählt, dass auf "C" Platz für das eigentliche Hauptsystem bleibt.
Im Bootloader stand logischerweise dann der Verweis auf diese Partition "E", also (3).

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect /noguiboot



Vom System auf Partition "E" habe ich die Sicherung mit Acronis auf "C" (sollte ja das Arbeitssystem sein) übertragen. Hat auch alles perfekt funktioniert.
Leider Gottes wurde der Bootloader dann auf "Partion (1)" geändert, was ja auch richtig ist, denn dies verweist auf Festplatte "C". Somit startet auch "nur" Partition "C".

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect /noguiboot


So wie der Bootloader nach Erstellung von Festplatte "C" aussah, wird auf kein zweites System verwiesen, ergo bekommt man beim Start auch keine Auswahl.
Ich habe den Loader dann folgendermaßen geändert bzw. erweitert:

[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Pro." /noexecute=optin /fastdetect /noguiboot
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Pro. Acronis" /noexecute=optin /fastdetect /noguiboot



Nun bekomme ich beim Start eine Auswahl der zwei Systeme. Wird keine Auswahl bestätigt, bootet das System nach 10 Sekunden automatisch von Partion (1), also Festplatte "C".


Nachdem alles lief, installierte ich "Samsung Magician", weil XP keinen Trim unterstütz. Vorher aber noch das Alignmet angepasst, sehr wichtig......
Nur leider Gottes kann Magician die Festplatte nicht anlysieren. Vermutlich liegt es daran, weil ich eine mSATA mit einem IDE Adapter betreibe und die Platte noch dazu im IDE Modus und nicht auf AHCI läuft.......obwohl man auch unter IDE trimmen könnte.
Das ist jetzt sehr bitter. Aber gut, vielleicht finde ich hierzu auch noch eine Lösung, odre vielleicht kann mir jemand die fertige Lösung präsentieren.....man weiß ja nie ;-)

Man kann sagen, dass ich "alles" anders gemacht habe, also wie man es bei einer SSD machen sollte. Aber ich stehe einfach auf das alte Zeug. Der Grund, warum eine SSD in das Notebook gekommen ist, weil diese schlagunempfindlicher und stromsparender sind. Noch dazu hatte die alte HDD über 20 jahre auf dem Buckel.......
Ich will mich von diesem Ding, dass mir 20 Jahre "immer" treu gewesen ist, nicht trennen. Ist auch tagtäglich in Benutzung, da trennt man sich schwer ;-)

Hier noch ein paar Fakten bzgl. Performance, auch wenn die SSD mit einem IDE Adapter betrieben wird:
- Bootvorgan spürbar schneller
- Akkulaufzeit +10-15%
- Programmstart z.B. Word etc., diverse Übertragungsprogramme oder kleine CAD Programm wie AutoCAD--> zwei Klicks und "zack", Programm steht zur Verfügung ;-)



Danke an alle für das Anstrengen eurer Gehirnzellen ;-)

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 955
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2018, 21:09:13 »
Unter WinXP solltest du regelmäßig mit "Samsung Magician" trimmen, um die Platte gesund zu erhalten. Ich habe aber auch einen XP-Computer mit einer SSD, auf dem ich nur sehr nachlässig trimme, was sich bisher auch nicht nachteilig bemerkbar gemacht hat. Trotz aller Liebe zu Nostalgie, die ich gut nachvollziehen kann, würde ich aber trotzdem auf Windows 7 "aufrüsten", wo der TRIM-Befehl bereits ordentlich integriert ist.

Zur Analyse solltest Du Dir auch mal das schöne Tool SSD-Z anschauen. Die Analyse mit "Samsung Magician" klappt bei mir unter WinXP übrigens auch nicht. Das läuft nur mit AHCI. Damit solltest Du Dich einfach abfinden...
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018, 21:43:10 von 30000 »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
Re: Boot-Loader bringt keine Auswahl bei 2 XP Installationen...?
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2018, 20:20:29 »
Die Analyse mit "Samsung Magician" klappt bei mir unter WinXP übrigens auch nicht. Das läuft nur mit AHCI. Damit solltest Du Dich einfach abfinden...

Hi, OK, aber warum lese ich dann immer wieder, dass der Trim-Befehl auch mit IDE funktioniert? Ich habe im  Bios nicht mal die Auswahl für AHCI. Das alte SCENIC Notebook ist einfach zu alt, funktioniert aber ;-)

Bzgl. trimmen....
Kann es passieren, dass, wenn "nie" getrimmt wird, die Platte irgendwann nicht mehr funktioniert, oder dass man einfach nur Performanceeinbusen hat?

Grüße, Thomas





  • Windows 98SE
  • Beiträge: 955
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2018, 21:04:55 »
Zitat
Hi, OK, aber warum lese ich dann immer wieder, dass der Trim-Befehl auch mit IDE funktioniert?
Das geht ja auch, und zwar mit "Samsung Magician". Aber die Analayse damit klappt nicht und, soweit ich mich erinnere, auch kein FW-Update.
Zitat
Kann es passieren, dass, wenn "nie" getrimmt wird, die Platte irgendwann nicht mehr funktioniert, oder dass man einfach nur Performanceeinbusen hat?
Ja, beides. Deshalb rate ich ziemlich unbedingt zu Windows 7. Auf den Perfomance-Busen hat es aber keinen Einfluss...  :zwinkern

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #7 am: 12. Januar 2019, 21:13:29 »
Zitat
......oder dass man einfach nur PerformanceeinBusen hat?

Deutsch Sprach, schwere Sprach.....  :zwinkern



  • Windows 95
  • Beiträge: 299
« Antwort #8 am: 12. Januar 2019, 21:30:01 »
Hi StoreBro
Zitat
......oder dass man einfach nur PerformanceeinBusen hat?
@StoreBro Deutsch Sprach, schwere Sprach.....  :zwinkern
find ich Klasse  :D
mfg florian-luca :applaus

bing