Apps, die nützlichen Helfer im Alltag

Die Anzahl der Apps ist stark gewachsen: Googles Play Store bieten inzwischen über 850.000 Anwendungen und Apple als Marktführer über 860.000 Apps. Die Anzahl der nützlichen Helfer für das Smartphone wächst täglich und es ist schwer den Überblick zu behalten.

Eine App oder ausgeschrieben „Application“ ist eine Software-Anwendung für Tablet-PCs oder Smartphones. Direkt über einen integrierten Onlineshop können die nützlichen Anwendungen bezogen werden. Zu beachten ist die Zielplattform, so kann eine Android-App auf keinem iPhone installiert werden und umgekehrt. Hier sind die Softwarefirmen gefordert und müssen für das jeweilige mobile Gerät die Anwendung speziell entwickeln bzw. anpassen.

Die kleinen Helfer kommen im digitalen Alltag viel in den Einsatz: Navigieren durch die Stadt, zählen Kalorien, verschönern Fotos. Mit Facebook oder „Whatsapp“ steht ein großes soziales Netzwerk auch mobil zur Verfügung. Beliebt sind die kostenlosen Apps, wobei Google Play Store hier eine große Auswahl bietet im Gegensatz zu Apple.

Apps werden über das Open Source-Betriebssystem auch von Drittanbieter angeboten. Hier muss besonders auf die Sicherheit bei Tablets-PCs und Smartphones geachtet werden. Der User sollte sich bereits im Vorfeld genau überlegen, welche Apps er installiert.

Fazit: Die mobilen Geräte mit den kleinen Helferlein sind genauso zu behandeln wie ein Laptop oder Computer. Virenscanner und regelmäßige Updates sind hier ein absolutes Muss. Sensible Zugangsdaten sollten nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern lieber manuell eingeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.