Windows 10 ab August kostenpflichtig

Nach dem Ende des kostenlosen Update-Zeitraums im August 2016 wird Windows 10 zum stolzen Preis von 120 Dollar (ca. 110 Euro) im Einzelhandel seinen Besitzer wechseln. Ab dem 29. Juli ist das aktuelle Microsoft-Betriebssystem nur noch mit einen neuen PC-Systeme erhältlich. Wie der Microsoft-Manager Yusuf Mehdi in seinem Blog mitteilte, könne die so genannte Home-Version als Alternative zum Kauf eines Komplettsystems erworben werden.

Weiter schrieb Mehdi in seinem Internetbeitrag, dass Windows 10 mittlerweile auf über 300 Millionen Geräte in der ganzen Welt installiert sei. In Schulen, Unternehmen, Organisationen jedweder Art sowie bei Privatnutzern verbreite sich das Betriebssystem schneller als jedes seiner Vorgänger. Eine besonders hohe Beliebtheit genieße dabei der neue Browser Edge. Bereits im kürzlich vergangenen Quartal sei die Nutzung von Windows 10 laut Mehdi um weitere 50 Prozent auf mehr als 63 Milliarden Minuten.

Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen möchte Microsoft Windows 10 in Zukunft mit automatisch eingespielten Updates einschließlich aller sicherheitsrelevanten Aspekte auf dem neuesten Stand halten. Viele Nutzer, die weiterhin Windows 7 oder Windows 8 als vorkommen ausreichend für ihre tägliche Arbeit erachten, unterstellen dieser neuen Vorgehensweise eine Art von „Zwangsbeglückung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.