325 Benutzer online
29. Mai 2017, 13:34:44

Windows Community



Zum Thema Clean Installation - mit kostenloser Upgrade Version möglich? - Hallo,man liest sehr viel unterschiedliches.Daher hier die Frage an diejenigen, die es genau wissen:Kann man nach dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 eine sa... im Bereich Windows 10 Forum
Autor Thema:

Clean Installation - mit kostenloser Upgrade Version möglich?

 (Antworten: 5, Gelesen 2200 mal)

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
Clean Installation - mit kostenloser Upgrade Version möglich?
« am: 27. Juli 2015, 21:51:28 »
Hallo,

man liest sehr viel unterschiedliches.
Daher hier die Frage an diejenigen, die es genau wissen:

Kann man nach dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 eine saubere Clean Installation durchführen?

Wie funktioniert es genau? Gibt es dazu schon Abläufe oder Erklärungen?
Wird dabei der Key der Vorversion (Windows 7 oder Windows 8 / 8.1) eingegeben?
Kann man diese Clean Installation erst dann durchführen, wenn man einmalig das Upgrade ausgeführt hat, oder kann man das auch bereits zuvor machen?

Ich mag kein Upgrades eines so komplexen Systems, für mich ist die Clean Installation daher absolut zwingend notwendig.

Vielen Dank.

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 774
« Antwort #1 am: 27. Juli 2015, 22:01:49 »
Angeblich soll das gehen, vgl.:
http://goo.gl/2nqWHc

  • Team
  • Windows Me
  • Beiträge: 1941
  • "Windows as a Service"
« Antwort #2 am: 28. Juli 2015, 01:31:15 »
Also genau wissen tut das hier natürlich auch noch niemand, schließlich wird auch für uns Windows 10 erst morgen verfügbar sein. Es gibt aber ein paar Insider, die nach dem letzten Upgrade von der Build 10166 auf die 10240 (welche ja nun offenbar die "RTM"-Version sein wird) eine Neuinstallation durchgeführt haben und bei denen nach der Anmeldung mit ihrem Microsoft-Konto Windows automatisch wieder aktiviert wurde. Vorstellbar ist also, dass die Lizenz mit dem Microsoft-Konto verknüpft wird. Dies würde allerdings ein eben solches Konto grundsätzlich voraussetzen und da nicht alle Benutzer über eines verfügen oder gewillt sind, sich eines anzulegen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das die einzige Möglichkeit sein wird.
Ich bin daher auch mal gespannt, wie das nun konkret ablaufen wird.

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
« Antwort #3 am: 29. Juli 2015, 12:40:36 »
Hallo,

was ich bislang eruieren konnte ist, dass man Windows 10 mit dem Windows Creation Tool downloaden kann und als ISO (oder USB Stick) speichern und dann später auf DVD brennen kann.
Damit kann man dann Windows 10 installieren aber offenbar nicht aktivieren, da das wohl scheinbar nur mit einem gültigen Windows 10 Key möglich sein soll.

Das scheint momentan Stand der Dinge zu sein.

Wenn man allerdings das Upgrade ausführt und installiert hat, kann man anschließend den PC zurücksetzen.
Nur wer das Upgrade durchführt, kann seinen W7/8.1-Key weiterverwenden - bei einer Neuinstallation benötigt man zwingend einen neuen Windows-10-Key.

Es ist also scheinbar derzeit nur so möglich:

Wer einen Clean Installation durchführen will, muss sich demnach sicherheitshalber auf den bestehenden Weg verlassen: Upgrade von W7 oder 8.1 durchführen (entweder über die Windows-Flagge/Windows Update oder das Media Creation Tool) und dann Windows 10 komplett zurücksetzen.

Die Frage ist nun aber:

Ist dieses zurücksetzen des PC geleichzusetzen mit einer sauberen Clean Installation, oder bleiben auch dabei wieder Rest aus der Vorversion zurück?
Was genau passiert genau beim zurücksetzen?
Wird Laufwerk C komplett gelöscht und das System sauber neu installiert, ohne irgendwelche Reste aus Windows 7 bzw. 8.1?

Dann wäre das ja in Ordnung. Man müsste dann lediglich das Laufwerk auf dem die Programme (in meinem Fall auf Laufwerk D) formatieren und könnte dann mit der Installation der Programme weitermachen. Alles schon sauber.

Aber ist das wirklich so?
Wer kann das genau beantworten?







  • Team
  • Windows Me
  • Beiträge: 1941
  • "Windows as a Service"
« Antwort #4 am: 29. Juli 2015, 15:57:39 »
Hallo,was ich bislang eruieren konnte ist, dass man Windows 10 mit dem Windows Creation Tool downloaden kann und als ISO (oder USB Stick) speichern und dann später auf DVD brennen kann.
Damit kann man dann Windows 10 installieren aber offenbar nicht aktivieren, da das wohl scheinbar nur mit einem gültigen Windows 10 Key möglich sein soll.Das scheint momentan Stand der Dinge zu sein.Wenn man allerdings das Upgrade ausführt und installiert hat, kann man anschließend den PC zurücksetzen.
Nur wer das Upgrade durchführt, kann seinen W7/8.1-Key weiterverwenden - bei einer Neuinstallation benötigt man zwingend einen neuen Windows-10-Key.Es ist also scheinbar derzeit nur so möglich:Wer einen Clean Installation durchführen will, muss sich demnach sicherheitshalber auf den bestehenden Weg verlassen: Upgrade von W7 oder 8.1 durchführen (entweder über die Windows-Flagge/Windows Update oder das Media Creation Tool) und dann Windows 10 komplett zurücksetzen.
Bis hierher erstmal danke für die Info meinerseits. Ich selbst hatte mir das Upgrade noch nicht reserviert, da ich eigentlich den Dreamspark-Key nutzen wollte. Nun habe ich mir aber überlegt, dass ich den, sobald Windows 10 im Dreamspark verfügbar ist, erstmal irgendwo auf Vorrat lege und ggf. bei Bedarf später verwende (z.B., wenn bei einem evtl zukünftigen neuen Rechner nur Windows Home dabei ist).
Deshalb gedenke ich, das Upgrade gleich per USB-Stick durchzuführen und dann anschließend auch neuzuinstallieren. Damit komme ich jetzt zu deinem Fragenkomplex:
Die Frage ist nun aber:Ist dieses zurücksetzen des PC geleichzusetzen mit einer sauberen Clean Installation, oder bleiben auch dabei wieder Rest aus der Vorversion zurück?
Was genau passiert genau beim zurücksetzen?
Wird Laufwerk C komplett gelöscht und das System sauber neu installiert, ohne irgendwelche Reste aus Windows 7 bzw. 8.1?Dann wäre das ja in Ordnung. Man müsste dann lediglich das Laufwerk auf dem die Programme (in meinem Fall auf Laufwerk D) formatieren und könnte dann mit der Installation der Programme weitermachen. Alles schon sauber.Aber ist das wirklich so?
Wer kann das genau beantworten?
Bei dem vollständigen Zurücksetzen wird, wie du es schon richtig vermutest, die Systempartition komplett bereinigt und neu eingerichtet. Es kann sein, dass die vorige Installation in einem Ordner namens Windows.old abgelegt wird, da bin ich mir aber aktuell nicht sicher. Fakt ist aber, dass das System, welches nach dem Zurücksetzen gestartet wird, nahezu komplett unbelastet ist. Warum "nahezu unbelastet"? Das Partitionslayout wird nicht verändert. Heißt konkret: Wer z.B. die Windows-Recovery-Partition gelöscht hat, wird diese durch das Zurücksetzen nicht zurückerhalten (bei mir der Fall, weil Windows 8.1, LinuxMint und Windows 10 nebeneinander nicht die besten Freunde zu sein scheinen). In einem solchen Fall kann das Zurücksetzen aber ohnehin nur von einem Wiederherstellungs- oder Installationsmedium durchgeführt werden.
Da meine Installation inzwischen sehr vermüllt ist und mein Partitionslayout inzwischen auch mal restauriert werden soll, werde ich also nach dem Upgrade eine komplette Neuinstallation durchführen, bei der ich dann mein komplettes Systemlaufwerk plätten werde. Hier bin ich sehr gespannt, wie das mit der Aktivierung vonstatten gehen wird, ich werde euch hier dann hinterher mal Bescheid geben.

EDITIERT:
Tja, jetzt ist das Upgrade durch...und meine Lizenz wird, warum auch immer, nicht als gültig erkannt. Scheint also, als dürfte ich noch ein wenig herumprobieren, bevor ich an die richtige Neuinstallation gehen kann :/
« Letzte Änderung: 29. Juli 2015, 17:10:49 von SB »

  • Weltenbummler
  • Windows 95
  • Beiträge: 323
Re: Clean Installation - mit kostenloser Upgrade Version möglich?
« Antwort #5 am: 29. Juli 2015, 20:23:13 »
Hallo,

Danke für Deine Ausführungen.

Bin sehr gespannt, wie es dann tatsächlich funktioniert.
So lange werde ich abwarten, mein Win 8.1 läuft ja trotzdem hervorragend, auch wenn Win 10 nun veröffentlich wurde  :zwinkern

Dir wünsche ich viel Erfolg und eine schnelle Lösung.

Edit:
Gerade sehe ich, dass es nun auch auf meinem Desktop Rechner und Notebook angekommen ist:
$WINDOWS.~BT
« Letzte Änderung: 29. Juli 2015, 20:25:01 von Canon »

windows update version installation installieren win instalieren funktioniert direkt upgrade
kostenlos key ohne yahoo anch kostenfrei aufrufen kostenloses versionen cleaner