232 Benutzer online
20. Juli 2019, 13:36:22

Windows Community



Zum Thema Eingeschraenkte Konnektivitaet trotz Repeaters - servus an alle,ich bin pc-laie und brauche hilfe bei folgendem problem:ich wohne in der wohnung neben meinen eltern und greife auf deren drahtloses netzwerk zu,... im Bereich Windows 7 Forum
Autor Thema:

Eingeschraenkte Konnektivitaet trotz Repeaters

 (Antworten: 8, Gelesen 2878 mal)

Mu

  • Gast
Eingeschraenkte Konnektivitaet trotz Repeaters
« am: 17. September 2014, 16:50:41 »
servus an alle,

ich bin pc-laie und brauche hilfe bei folgendem problem:

ich wohne in der wohnung neben meinen eltern und greife auf deren drahtloses netzwerk zu, zwischen router und meinem pc liegen drei dicke waende, sodass die signalstaerke bei mir nur einen von fuenf balken fuellt, wenn ueberhaupt. surfen ist auf diese weise so gut wie unmoeglich.
aus diesem grund haben wir uns einen repeater zugelegt, der im flur eine wand neben meinem apartment angebracht ist. das licht leuchtet gruen, das signal wird wie erwartet verstaerkt. wunderbar.
wenn ich jetzt in meiner wohnung online gehen will, findet er zwar das signal (ausreichend mit drei balken), doch kann nicht verbinden; er laeuft sich tot. und versucht dann mit anderen netzwerken eine verbindung aufzubauen. wenn ich auf 'reparieren' gehe, kommt nach einiger zeit 'problem with wireless adapter or access point - not fixed', 'the "ethernet" adapter is not working properly - detected'.
seltsam: bei meinen eltern, also naeher am router, funktioniert alles wunderbar. in meiner wohnung kann auch mein handy nicht mit unsrem wlan verbinden (ausser reichweite), am ersten tag mit dem repeater ging alles wie wir uns das vorgestellt hatten, das stellte sich nach einem tag jedoch ein  :grübel

ich hab natuerlich schon ein paar eintraege hier gelesen, wurde aber aus anderen beitraegen nicht schlauer.

meinen PC habe ich in UK gekauft, er ist mit windows 8 ausgestattet.
unser router: speedport w921v, der repeater ist ein telekom-teil und heisst 'speedport w 100 repeater'.

besten dank fuer eure antworten. ich bin derzeit auf jobsuche und dafuer natuerlich auf internet angewiesen!

herzlichen dank,

stefan

(auto)bot

  • Windows 98
  • Beiträge: 598
« Antwort #1 am: 17. September 2014, 18:42:21 »
im Urlaub habe ich gerade Dein Problem gehabt. Dort sind Repeater vorhanden, welche direkt angesprochen werden müssen mit Name z.B. "mein Repeater" und Passwort. Kenne aber leider Deine Hardware von der Telekom nicht.
Der Eigentümer zeigte mir dann, welchen ich nehmen soll und das ging dann.

Gruß Harald

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #2 am: 19. September 2014, 12:33:48 »
das hat nicht geklappt, den repeater kann man nicht aussuchen - jedenfalls ich als pc-noob nicht. ich hab das ding jetzt mal rausgezogen gehabt fuer ein paar stunden und wieder angesteckt. ploetzlich funtioniert es wieder, jedoch auch immer nur fuer hoechstens einen tag. ist das normal? und wenn ja, kann man da nichts gegen machen? ich glaub nicht, dass die geraete fuer so einen zweck konzipiert worden sind...  :-\

  • Windows 98
  • Beiträge: 598
« Antwort #3 am: 19. September 2014, 14:22:47 »
Ich beschäftige mich mal mit der Bedienungsanleitung vom Repeater und melde mich wieder.

Frage vorab: Leuchtet am Repeater die WPS Lampe, wenn die Verbindung streikt. Was ist, wenn man sich mit dem  PC/Laptop oder dem Repeater nähert. Gibt es eine andere Steckdose, wo es besser gehen könnte?

Gruß Harald

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
« Antwort #4 am: 19. September 2014, 17:22:04 »
Der Einsatz eines Repeaters bedeutet mitnichten, daß dami alle WLAN-Probleme behoben sind. Ein schlechtes WLAN kann auch der beste Repeater manchmal nicht hochpäppeln. Da sind manchmal andere Lösungen besser, wie z. B. dLan (bzw. Powerline).

  • Windows 98
  • Beiträge: 598
Re: Eingeschraenkte Konnektivitaet trotz Repeaters
« Antwort #5 am: 19. September 2014, 17:41:10 »
Hi Springer,

D-LAN war bei mir schon lange im Kopf. Nur sitzt da wohl jemand, der noch nicht alles probiert hat. Manchmal stimmt die Frequenz nicht, dann ist nur ein Türrahmen aus Metall im Weg. Genau aus diesen Gründen habe ich mir ein weiteres LAN-Kabel verlegt........

Mal sehen, was dabei herauskommt. Ich bleibe dran

Gruß Harald

Nachtrag:

Durch die Anleitung bin ich durch. Da der Repeater einen Tag läuft, wird es nicht an den Grundeinstellungen liegen, sondern am Standort. Eine andere Frequenz kann man auch nicht einstellen. Bleibt nur der günstigste Ort für Repeater und PC für die Verbindung oder aber eine andere Hardwarelösung. Siehe oben.
« Letzte Änderung: 19. September 2014, 20:18:12 von Harald aus RE »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #6 am: 21. September 2014, 12:45:22 »
erstmal herzlichsten dank fuer dein engagement mir helfen zu wollen, wirklich toll!  :))
bei mir zeigt sich die situation mittlerweile wie folgt:
bei jedem hochfahren meines PCs wird das wlan-signal nicht erkannt. das geschieht erst, wenn man den repeater von der steckdose genommen hat und nach einer kurzen wartezeit von wenigen minuten wieder ansteckt. dabei nutzt auch das variieren der steckdosen nichts. insgesamt eine wissenschaft fuer sich, die sich mir jedoch verschliesst. ich denke nicht, dass das eine dauerloesung ist und gedacht ist, auf diese weise zu funktionieren, doch ist das der weg, der funktioniert. da ich hoechstwahrscheinlich nur wenige wochen in deutschland bleiben werde, ist das jedoch 'ertraeglich', wenn auch nicht optimal.
nochmals herzlichsten dank fuer das mitraetseln, wenn man es so nennen mag  :wink

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 3
« Antwort #7 am: 21. September 2014, 12:47:45 »
weil es oben gefragt wurde:
das licht am repeater leuchtet konstant gruen (= alles einwandfrei), auch wenn der PC (und das handy) hier bei mir das signal erkennen, aber nicht verbinden koennen. gehe ich mit meinem PC rueber zu den eltern, verbindet alles ganz prima und laeuft ohne jegliche probleme. und genau das ist es, was mir kopfzerbrechen bereitet. anscheinend klappt alles wunderbar, aber auch nur dem anschein nach. richtig funktioniert es erst, wenn man den repeater ab- und wieder ansteckt. scheint mir im grossen und ganzen, wie oben geschrieben, sehr schwachsinnig.

  • Windows 98
  • Beiträge: 598
« Antwort #8 am: 21. September 2014, 13:15:57 »
Hallo Stefan,

ein letzter Versuch kann jetzt nur sein, wenn der PC in Sichtweite des Repeaters kurzzeitig aufgestellt werden könnte. Dann sollte das der sichere Weg für den Funkverkehr sein zwischen den beiden.

Inzwischen weiß ich, dass ich im Urlaub Fritzboxrepeater mit eigenen Namen hatte. Davon gab es zwei im Haus. So konnte ich mir das stärkste Signal aussuchen. Auch wurde an diesem Repeater die Signalstärke angezeigt. Das aber macht ja offensichtlich das Teil der Telekom nicht.

Gruß Harald

windows wlan keine sony netzwerk verbindung reparieren 100 speedport repeater
trotzdem trotz schlechtes powerline go-windows xperia w921v 921v balkenanzeige zwu