281 Benutzer online
06. März 2021, 02:17:02

Windows Community



Zum Thema Windows 8 Testversion - Eure Meinungen - Hi :) Seit einigen Tagen gib es ja die Windows 8 "Developer Preview" frei für alle zum Download. (mehr dazu gibt es hier)Nun wie sind eure Meinungen? ... im Bereich Windows 8 Forum
Autor Thema:

Windows 8 Testversion - Eure Meinungen

 (Antworten: 7, Gelesen 10039 mal)

  • News-Redakteur
  • Windows 98
  • Beiträge: 713
Windows 8 Testversion - Eure Meinungen
« am: 19. September 2011, 15:33:30 »
Hi :)

Seit einigen Tagen gib es ja die Windows 8 "Developer Preview" frei für alle zum Download. (mehr dazu gibt es hier)

Nun wie sind eure Meinungen? Was könnte MS noch verbessern und was ist MS Hingegen sehr gut gelungen?

Meine Meinung: Meiner Meinung nach hebt sich das neue BS nicht so sehr vom Alten Windows 7 ab!

Das neue startmenü finde ich irgendwie irritierend. Es sieht so aus als wenn MS damit so ein "Möchtegern iPad iOS" Bauen wollte. Klar wenn man einen Touchbildschirm hat ist es zwar Praktisch aber nur mit einer Maus ist es irgendwie Komisch :)

Alles in allem ist Windows 8 nach meiner Meinung nicht die "Grosse Neuerung" Die MS angekündigt hat. Aber es wird sich ja hoffentlich noch was ändern bis zum Release :)

PS: Seit neustem Schmiert Windoof 8 immer mit einem netten BSOD ab. Aber hey das neue Bluescreen "Design" Gefällt mir :D

(auto)bot

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5953
« Antwort #1 am: 19. September 2011, 15:41:06 »
Microsoft selbst sagt ja, dass Windows 8 für Touchscreen-Geräte konzipiert wurde. Es gibt aber weiterhin die klassische Startbildschirm-Anwendung.
Wie sieht es denn mit der Startzeit aus?

  • News-Redakteur
  • Windows 98
  • Beiträge: 713
« Antwort #2 am: 19. September 2011, 16:27:54 »
Microsoft selbst sagt ja, dass Windows 8 für Touchscreen-Geräte konzipiert wurde. Es gibt aber weiterhin die klassische Startbildschirm-Anwendung.
Wie sieht es denn mit der Startzeit aus?

Ein wenig schneller als bei Windows 7 (na gut windows 8 liegt auf meiner 6 jahren alten Festplatte). Also so den grossen unterschied kann ich nich festellen.

  • Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 1943
  • "Windows as a Service"
« Antwort #3 am: 19. September 2011, 17:02:34 »
Also ich merke beim Starten doch teilweise sehr gravierende Unterschiede! W8 startet in rund 2/3 der Zeit, die W7 benötigt - und mit dem neuen Sleep-Mode sogar noch schneller!

Ansonsten muss ich ehrlich sagen, dass mir die WDP bis jetzt überhaupt nicht gefällt!
Das neue Metro-Startmenü find ich am Notebook und Desktop einfach unangebracht und lässt sich auch einfach bescheiden bedienen!
Der Desktop läuft nur als App, ich kann nicht mal auf das gute alte Startmenü zugreifen - das nervt!
Programme lassen sich nicht beenden, sondern werden nur "eingefroren", was ab einer bestimmten Anzahl an laufenden Apps und Programmen die Benutzung Alt-Tab quasi unmöglich macht.-
Und wenn ich in der Reg den Key ändere, damit ich den alten Desktop als Standard wiederbekomme, muss ich auf die Ribbon-Oberfläche für den Explorer und den tollen neuen Taskmanager verzichten - also quasi die Dinge, die ich wirklich gut finde!

Allerdings muss man natürlich im Hinterkopf behalten, dass W8 mit der WDP grade mal M3-Status erreicht hat und somit noch eine Menge getan werden kann (und hoffentlich auch getan wird!).

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5953
« Antwort #4 am: 19. September 2011, 17:06:16 »
Das hört sich alles sehr ernüchternd an. Ich hoffe, die offiziellen Tester erkennen das auch und es werden entsprechende Änderungen, bzw. Auswahlmöglichkeiten getroffen.

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 179
Re: Windows 8 Testversion - Eure Meinungen
« Antwort #5 am: 21. September 2011, 20:50:59 »
Also ich muss sagen die Startzeit ist super. Bei meinem Notebook OHNE SSD sind es 10-12 Sekunden. Mit wären es sicherlich noch weniger. Mir gefällt das Startmenü nicht und der Startbutton ist auf dem Desktop total unpassend. Sieht so aus als wenn der da garnicht hingehören würde. Der Alte mit dem Aufleuchten meinetwegen ohen kugel drum hätte es besser getroffen. Und die Tatsache, dass man Apps nicht schließen kann nervt mich sehr denn allein das gefühl es werden immer mehr Resourcen benötigt ist doof wenn man vorher immer alles beenden konnte. Zudem ist es Mist auf seine Dateien zuzugreifen. Bis man mal bei seiner Musik oder dem Downloadordener ist vergehn gefühlte Ewigkeiten. Dazu erstmal von Metro auf Desktop wo dann der Explorer gestartet wird. Zu umständlich einfach. Und dauert viel zu lange. Mit W7 gings schneller. Startmenü auf und auf Downloads gedrückt. Mit dem Windows 8 Startmenü leider nicht mehr möglich. Vorallem auch der zugriff auf die Bibliotheken. Und nach der Installation sich für alles ne Kachel anlegen find ich doof und zeit- und platzraubend. Und auf dem Desktop machen sie nun relativ wenig Sinn wenn man diesen auch erst starten muss Bis jetzt ist leider der PDF Reader noch nicht dabei oder XBOX Live wie man bei der Build gesehen hat. Und aus einer App zu einer Desktopanwendung zu wechseln ist viel zu umständlich. Außerdem würde ich mir wünschen das man sich auch hinter die Kacheln ein Hintergrundbild einrichten kann und die Farbe der Kacheln ändern kann weil sonst sieht das einfach nur schlecht aus. Die Performance muss ich sagen ist gut und auch das Ribbonmenü im Explorer gefällt mir. Nach kurzer Einarbeitungszeit ist alles schnell verstanden. Der Internet Explorer 10 ist leider noch ziemlich unstabil und reagiert schlecht auf Tastatureingaben. Außerdem ist mein Metro IE weg der anfangs aber noch da war und sich einfach in die Kachel für den normalen IE verwandelt hat weil ich den einfach häufiger nutze. Trotzdem gefällt es mir nicht dass ohne mein Zutun sich sachen ändern. Wie ich nun zu dem Metro IE kommen soll? Mit der Suchfunktion gehts nicht. Da ich gerade dabei bin. Die Suche ist relativ gut, klar strukturiert und schnell. Mal sehen wie es ohne Indizierung ist. Was etwas misslungen ist, istder Infobereich in der Taskleiste wenn man auf das Netzwerk Icon klickt. Der grüne Metro Balken stört extrem und die Umsetzung aus Windows 7 war schöner, inforeicher und man hatte schneller zugriff auf Netzwerkeinstellungen. Windows 7 Programme laufen gut und zuverlässig. Auch mit Treibern hatte ich bis jetzt keine Probleme. Den integrierten Windows Defender der meiner Meinung nach jetzt auch alles kann was er sollte ist eben sehr komfortabel da man ihn nicht mehr Installieren muss und das Interface aus den Security Essentials bekannt ist. Ich hätte mir als weitere Anwendung noch ein Packprogramm gewünscht womit man nicht nur Zip, sondern auch andere Formate entpacken kann, aber auch Dateien einpacken kann. Gerne wünsche ich mir noch, dass man direkt in den Desktop starten kann und die Metro kacheln noch mehr dazu genutzt werden, dynamische inhalte anzuzeigen. Beispielsweise öffnet man ja die Wetter-App und sieht im Hintergrund eine Animation (meinetwegen vom regen). Wenn diese animation direkt in der Kachel laufen würde und man sie nicht erst öffnen müsste wäre das sehr schön und viel ansehnlicher. Die Wetterapp an sich ist allerdings noch sehr verbesserungswürdig was die Funktion angeht und die genauigkeit der Angaben. Generell zu den Metro Apps muss ich sagen man hat viel zu wenig einstellungsmöglichkeiten und hoffentlich sind beim Final nicht so viele Apps vorinstalliert wie es bei der Developer Preview der Fall ist. Zum schluss hätte ich mir noch gewünscht, dass man den Fortschrittsbalken einstellen kann, also welche Farbe er haben soll, und dass man Geräte über die Taskleiste bzw. über die Pfadleiste im Explorer auswerfen kann. Also Rechtsklick drauf und auswerfen und nicht erst auf den Arbeitsplatz zurück oder in den Infobereich. Dauert verhältnismäßig lange. Den Dialog zum Kopieren, Verschieben, Löschen, Ersetzen usw. finde ich sehr gelungen. Nur die Übertragungsraten hätten verbessert werden können. Ich weiß das es mit anderen Tools (zumindest teilweise) erheblich schneller geht sachen zu kopieren/verschieben. Diese Tools sind einfach mächtiger und haben mehr funktionen. Es wäre toll soetwas mit einzubauen. Noch eine Kleinigkeit zum Desktop. Ich finde der Schließen, Mininmieren und Maximieren Knopf sehen doof aus hätten ruhig so gelassen werden können wie in Windows 7. Meines erachtens nach sind die aus Windows 8 auch nicht größer, also sehe ich keine Veranlassung diese zu ändern. Die runden Ecken der Fenster fand ich auch viel schöner als die von Windows 8. Zum Wechsel von Metro auf Desktop: Direkt nach dem Start, wenn man also zum 1. mal auf den Desktop geht sieht es sehr unflüssig aus und das sollte behoben werden. Außerdem kommt der Milchglaseffekt (bei jedem Wechsel also nicht nur nach dem Start) erst zustande wenn er ganz "da" ist. Währen des einfliegens ist die Taskleiste noch komplett durchsichtig und wird dann Unklar. Meiner Meinung nach sollte der Milchglaseffekt auch schon währen der Einfliegens da sein weil es einfach schöner aussieht. Der Taskmanager ist auch toll. Einzig die Möglickeit zum Anzeigen der einzelnen CPU Kerne habe ich noch nicht gefunden was ich schade finde. Zum Schluss komme ich zum Herunterfahren. Der Dialog ist schwer zu erreichen und sieht dazu auch noch relativ doof aus, ähnlich wie der für das WLAN. Also auch verbesserungswürdig.

Im gesamten habe ich trotz der vielen Verbessrungsvorschläge einen Guten eindruck von Windows 8 gewonnen und hoffe es werden noch viele Verbesserungen gemacht. Es läuft extrem stabil. Ich benutze es für alles Alltäglich wie Windows 7 vorher auch und es gab noch keinen einzigen Absturz. Man würde fast denken Windows 8 ist marktreif was die Stabilität angeht. Vorallem die Tasache, dass man es nun auch auf Tablets nutzen kann ist von großem Vorteil und Potential genauso wie die Anmeldung mit dem Windows Live Account und die Möglickeit sich von jedem Win 8 Rechner mit seinen Einstellungen anmelden zu können. Zu den Cloud basierten Diensten kann ich aber leider nicht mehr sagen da der Rest (SkyDrive im Explorer oder Arbeitsplatz, evtl. Email wer weiß usw.) noch nicht Integriert sind da auch Windows Live erstmal ein Update auf Wave 5 braucht, welches Windows Live und Windows 8 kompatibel zueinander macht. Ich denke beides wird gleichzeitig Fertig und direkt beim Marktstart von Windows 8 zur Verfügung stehen. Zudem hoffe ich dass dann auch bald ein neues Office rauskommt im NICHT METRO design und viele neue Funktionen mit sich bringt. Ist aber ein anderes Thema. Ich würde mich echt freuen wenn Microsoft diese Sachen behebt und vielleicht noch weitere Funktionen hinzufügt. Joa das wars erstmal ;) :D
« Letzte Änderung: 21. September 2011, 21:17:06 von Windows-Azure »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 1
« Antwort #6 am: 21. September 2011, 21:35:46 »
Betrachtet aus der Sicht eines Entwicklers von Open Source-Lösungen mache ich mir vor allem Sorgen wie es mit der Zukunft von Windows als Zielplattform für solche Projekte bestellt ist. Wenn mit Metro und WinRT wirklich beabsichtig ist, den klassischen Desktop über kurz oder lang abzuschaffen (nicht in Windows 8 und ich denke auch nicht in der Folgeversion - aber danach?) und Anwendungen ("Apps") dann nur noch über den Windows Store zu bekommen sind, bedeutet das gleichzeitig den Tod für frei verfügbare Software. Selbst wenn es eine Option zum kostenlosen Vertrieb geben sollte - die App muss es erstmal in den Store schaffen, und heruntergeladen werden kann sie dann auch nur in bereits kompilierter Form. Den Quellcode selbst dazu anzubieten bringt nicht wirklich etwas, dieser könnte dann zwar verändert oder erweitert werden und die App auch über den Umweg einer so genannten Entwicklerlizenz vom Benutzer kompiliert und ausgeführt werden, aber auch nur unter der Annahme dass das Modell für den Erwerb von solchen Entwicklerlizenzen in Zukunft keiner weiteren Limitierung unterliegt.

Metro und der Windows Store ist die Geldmaschine par excellance à la Apple App Store direkt in das System integriert. Und Windows-Software soll nur exklusiv über diesen zu beziehen sein, wenn es nach Willen von Microsoft geht. Sollte sich Windows in Zukunft wirklich zu einem solch abgeschlossenen System entwickeln wird es für Open Source signifikant an Bedeutung verlieren - mit allen Vor- und Nachteilen.

Ich habe nichts gegen die neue Oberfläche im Allgemeinen. Das sie mit Maus und Tastatur, auch wenn sie irgendwann dafür noch optimiert sein sollte, umständlicher zu Bedienen ist als mittels "Touch" ist auch nicht wirklich überraschend. Das in Windows 7 integrierte Media Center bietet bereits seit Jahren einen Vorgeschmack einer solchen Oberfläche - und dümpelt ungenutzt auf Desktops und Laptops im Startmenü vor sich hin. Metro ist nunmal auf "Touch" ausgelegt, auch wenn Microsoft die Eingabe per Tastatur/Maus als "First-Class" bezeichnet.

Ein interessanter Punkt ist nebenbei auch noch, wie nützlich Vollbildanwendungen für Besitzer von Bildschirmen ab einer bestimmten Größe sind, denn für Vollbild-Wetteranwendungen und dergleichen wurden diese bestimmt nicht angeschafft.

Ich sehe es übrigens auch nicht als sinnvoll oder erforderlich an, ein und diesselbe Benutzerschnittstelle auf Tablets/Touch und für Desktops bereitzustellen. Beide Endgerätekategorien unterliegen bei der Eingabe völlig verschiedenen Paradigmen. Metro funktioniert für Tablets perfekt und auf Desktops nur so lala. Das selbe gilt vice versa für den Windows Desktop auf Tablets. Microsoft hätte besser daran getan, ein Tablet-Betriebssystem mit Metro-Oberfläche zu entwickeln und Windows dem Desktop vorzubehalten. Apropos Windows: "Windows" passt als Produktname streng genommen ja auch nicht mehr, denn mit Fenster hat das Ganze nichts mehr zu tun. Aber irgendwie muss der Windows Store ja auf die zig-millionen Desktops da draußen kommen damit man auch genügend Apps absetzen kann, denn Tablets gibt es bisher weit weniger...

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5953
« Antwort #7 am: 22. September 2011, 08:13:29 »
@Windows-Azur
@IHateToRegister

Eine sehr interessante und gute Morgenlektüre.  :kaffee

vista windows update msn download programme treiber version extreme keine
forum media center krieg registry kostenlose gilt geht anzeigen defender
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen