Blue Light Reduction womöglich Teil des nächsten W10 Major Builds

Microsoft arbeitet fortwährend am Release des neuen Major Builds. Im letzten Windows 10 Insider Build 14915 haben euphorische Windows-Tester nun Anzeichen gefunden, dass der Konzern die Funktion „Blue Light Reduction“ zukünftig in Windows 10 integrieren will. Bisher nur als App f.lux verfügbar, soll sie nun fester Bestandteil des Systems sein. Bisher ist das noch Zukunftsmusik, da einzig ein paar Referenzen in Systemdateien auf die geplante Implementierung hinweisen. Gemäß Microsofts Bemühungen, ihr mobiles und PC-OS zu vereinheitlichen, ist zu erwarten, dass die Funktion in beiden verfügbar sein wird.

Displays produzieren blaues Licht, was insbesondere bei starker Sonneneinstrahlung für bessere Lesbarkeit sorgt. In den Abendstunden jedoch bewirkt es verwirrende Signale an unser Gehirn. Die vermeintliche Sonnenstrahlung sorgt dafür, dass wir schlechter einschlafen. Blue Light Reduction bietet die Möglichkeit, dem entgegenzuwirken. Üblicherweise haben Nutzer die Möglichkeit, die Funktion manuell zu konfigurieren oder automatisch arbeiten zu lassen. Im Automatikmodus orientiert sie sich an der Systemuhr und dem Sonnenstand abhängig vom Standort. Die Informationen werden online bezogen.

Die Funktion ist klein aber fein. Angesichts des anhaltenden Trends, abends noch schnell im Bett per Notebook, Tablet oder Handy im Web zu surfen, kann sie für einen besseren Schlaf sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.