Neue Probleme bei aktuellen Windows-10-Update

Abermals sieht sich Microsoft dazu veranlasst, ein fehlerhaftes Update für Windows 10 zurückzuziehen und nachzubessern. Bereits in der vergangenen Woche gab es zahlreiche Meldungen, wonach das aktuelle Windows-10-Update für Bluescreens auf dem Suface Book 2 sorgt. Der US-Konzern reagierte zügig und stoppte das Update KB4467682 bis auf weiteres, wie heise.de berichtete.

Allerdings scheinen die Bluescreens nicht das einzige Problem zu sein. Das Online-Magazin ZDnet berichtet weiter, dass es nach der Installation des Updates beim Aufbau von Datenbank-Verbindungen ebenfalls zu Fehlern kommen kann. Darüber hinaus melden einige Anwender, dass die Suchfunktion im Windows Media Player in einigen Fällen nicht mehr korrekt zu funktionieren.

Trotz aller widrigen Umstände empfiehlt Microsoft allen Nutzern, die das Update erfolgreich eingerichtet haben, keine Deinstallation desselben durchzuführen. Bereits am 11. Dezember 2018 will Microsoft ein kumulatives Update veröffentlichen, welche die Probleme beheben soll.

Bereits im Oktober dieses Jahres mussten die Redmonder ein Update für Windows 10 zurückziehen. Zu damaligen Zeitpunkt wurden willkürlich Daten von Windows-10-Nutzern gelöscht. Für weitaus größeren Unmut sorgte die Tatsache, dass im Vorfeld Windows-Insider-Mitglieder derartige Probleme gemeldet hatte und Microsoft offensichtlich keine Notiz davon nahm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.