OnePlus X jetzt ohne Invite bestellbar

Der chinesische Hersteller, mit Sitz in Shenzhen, bietet ab jetzt sein OnePlus X zum freien Verkauf an. Willige Käufer benötigen nun keine Einladung mehr. Die 3-monatige Phase, in welcher das Gerät ausschließlich über sogenannte Invites erworben werden konnte, ist abgelaufen.

Das OnePlus X kommt in 3 verschiedenen äußerlichen Ausführungen. Champagne und Onyx kosten je 269,- Euro; die Sonderedition aus Zirkonia-Keramik schlägt mit 369,- Euro zu Buche. Ansonsten sind die technischen Spezifikationen bei allen gleich. Das 5″ AMOLED Display löst in FullHD auf. Als Prozessor wurde ein Qualcomm Snapdragon 801 mit 2,3GHz Quadcore verbaut. In Verbindung mit 3GB RAM starten und laufen die meisten Apps flüssig. Das OnePlus X ist ein Dual-SIM-Handy und kann mit 2 Nano-SIM-Karten gefüttert werden. Der interne Speicher beläuft sich auf 16GB und kann auf 128GB per MicroSD erweitert werden. Dafür muss aber einer der beiden SIM-Steckplätze dran glauben. Wie schon auf dem OnePlus 2 kommt die Eigenentwicklung OxygenOS als Betriebssystem zum Einsatz. Auf Android 5.1.1 basierend soll es laut OnePlus zum einen eine verschlankte Android-Version ohne Bloatware sein. Zum anderen wurden aber eigene Features integriert.

OnePlus verringert die Bestellphase per Einladung zunehmend. Was sich der Hersteller bei zukünftigen Geräten ausdenkt, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.