Schwierigkeiten mit Windows 10 Mobile auf schwächeren Smartphones

Microsoft hatte den Usern von Windows Phone 8 versprochen Windows 10 Mobile auch als Update für Smartphones zu bringen. Dies könnte für die betreffenden Nutzer aber unerfreulich sein. Windows 10 Mobile soll nämlich als Update auf alle Mobiltelefone kommen, die derzeit unter Windows Phone 8 betrieben werden. Im Gegensatz zu Android klingt das zunächst gut. Denn das mobile Betriebssystem zeichnet sich durch eine große Versionsvielfalt aus, weil die aktuellen Modelle meist kein Update auf die nächste Android-Version bekommen. Das Vorhaben könnte damit nach hinten losgehen.

Denn Windows Phone ist vor allem bei Einsteigermodellen sehr gefragt, die sich durch schwächere Hardware auszeichnet und dadurch zum Stolperstein für User wird, die auf Windows 10 Mobile updaten wollen. Verfügen diese Smartphones nämlich nur über 512 MByte RAM, muss unter Windows 10 Mobile mit Abstürzen gerechnet werden. Das soll aus einem geleakten Dokument hervorgehen, welches die Einschränkungen für User aufführt. Danach ist vor allem das Multitasking ein großes Problem. Wird eine App geöffnet, kann es zum Absturz der Vordergrund-App führen. Oder aber die Hintergrund-App ist ungewöhnlich langsam. Auch der IE läuft nicht mehr rund und ist langsamer, lädt Tabs häufiger neu und stockt beim Scrollen. Auch wer VoIP-Apps nutzt, kann häufiger von Abstürzen betroffen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.