Sprachassistentin Cortana lernt das Chatten

In zukünftigen Versionen von Windows 10 soll Cortana nicht mehr in die Suchfunktion des Betriebssystems, sondern in Form eines Chats im Action-Center zur Verfügung stehen. Cortana wurde einst aus Windows Phone 8.1 für Windows 10 übernommen und von den Entwicklern in die Windows-Suche integriert.

Wie „Windows Central“ unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, solle Cortana ein eigenes Control-Center erhalten und somit von wesentlich mehr Platz profitieren. Die Sprachassistentin soll mit dieser tiefgreifenden Änderung nach den Vorstellungen von Microsoft einfacher anwendbar sein und durch eine Chat-basierte Benutzeroberfläche den Nutzerkomfort nachhaltig steigern.

Zudem soll der Umstand vermieden werden, dass zahlreiche Nutzer schlichtweg nicht mit einem PC sprechen möchten. Darüber hinaus wird es in Zukunft ein spezielles Symbol für Cortana geben, welche in der Taskleiste eingebettet ist. Trotz der neuen Platzierung von Cortana versichert Microsoft, dass die KI auch weiterhin in die Windows-Suche integriert ist. In dieser Hinsicht ändert sich für Anwender also vorerst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.