Windows 10 aus dem Jahre 2020?

Das nächste Update 19H1, welches im April 2019 veröffentlicht werden soll, steht kurz vor der Vollendung. Umso überraschender ist, dass Microsoft am 14. Februar 2019 das Insider Preview Build 18836 mit der Angabe 20H1 ankündigte.

Windows ermöglicht jetzt schon Insider den momentanen Entwicklungszweig zu überspringen und direkt die übernächste Version zu testen. Dazu hat Microsoft den Skip-Ahead-Ring für eine gewisse Zeit geöffnet um genügend Tester an Land zu ziehen. Dadurch wird den Usern die Möglichkeit gegeben, den Insider Preview Build 18836 (20H1) zu benutzen.

Microsoft selbst begründete diesen ungewöhnlich großen Sprung damit, dass die Version welche 2020 erscheinen soll eine lange Zeit an Entwicklung benötigen würde. Die Tester sollten sich auch dessen Bewusst sein, dass die Version noch instabil ist und dadurch Fehler auftreten können. Doch aus der 20H1 Version konnte man entnehmen, dass Windows auch weiterhin auf Funktionen wie Cortana setzt. Zudem ist die Anti-Tamper-Sicherheitsfunktion in der App Windows Security implementiert.
Diese soll das Gerät vor manipulative Eingriffe bewahren und ist standardmäßig aktiviert. Darüber hinaus reden die Entwickler von Bugfixes in Diensten, die in der aktuellen Windows-Version funktionieren wie beispielsweise: konsistente Suchfunktionen oder ein einwandfreier Ruhezustand.

Bis 2020 und der Veröffentlichung der 20H1 Version darf man gespannt bleiben, ob Microsoft noch die ein oder andere Funktion beibehält oder komplett verwirft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.