Windows 8 Apps richtig schließen

Das neue Windows 8 hat hinsichtlich der Anwendungen einiges Neues mit sich gebracht. Bei der Umstellung der Anwender gilt es vor allen Dingen diesen Apps höchste Aufmerksamkeit zu schenken, wenngleich besonders das Schließen in den Fokus rückt.

Apps schließen nicht automatisch
Nachdem Windows 8 das erste Update auf Version 8.1 erfahren hat, ist zu erkennen das offene und in Verwendung befindliche Apps sich nicht mehr komplett schließen, sondern vielmehr in eine Art Ruhezustand übergehen. An sich wäre dies nicht schlimm, da die Funktionalität des Computers und des Systems weiterhin gegeben ist, jedoch wird durch diese im Hintergrund laufenden Apps weiterhin so manche Systemressource geblockt, weshalb der eigene Computer mit Windows 8.1 langsamer wird.

So werden Apps unter 8.1 richtig geschlossen
Um eine laufende bzw. nicht mehr benötigte App zu schließen, gilt es folgendes Vorgehen zu nutzen. Unter Windows 8.1 sollte das Miniaturbild der Anwendung nicht gleich nach unten fallen gelassen werden, sondern vielmehr sollte einige Sekunden gewartet werden, ehe sich das Miniaturbild um die eigene Achse dreht und das App Logo gezeigt wird. Wird dann die App los gelassen, beendet diese sich komplett und gibt allen Speicher frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.