336 Benutzer online
19. Februar 2018, 14:58:52

Windows Community



Zum Thema Sachen zum lachen! -  ... im Bereich Off Topic
Autor Thema:

Sachen zum lachen!

 (Antworten: 707, Gelesen 161756 mal)

Netty

  • Gast
Re: Sachen zum lachen!
« Antwort #90 am: 01. Dezember 2007, 13:50:52 »
 :))

  • Windows 98
  • Beiträge: 734
« Antwort #91 am: 01. Dezember 2007, 15:53:52 »
Die Bekleidungsabteilung leitet ganz offensichtlich ein Transvestit.

Blacky

  • Gast
« Antwort #92 am: 01. Dezember 2007, 15:58:47 »
möglich.

Ich möchte aber auch nicht auf diesem Sofa aufwachen

Blacky

  • Gast
« Antwort #93 am: 07. Dezember 2007, 11:56:13 »
Männer :evil:

  • Silent Whisper
  • Windows Me
  • Beiträge: 1881
  • Besser aufrecht sterben als auf Knien leben!
« Antwort #94 am: 07. Dezember 2007, 12:15:19 »
Lach, was für ein geiler Vorschlag. Frauen machen das doch nicht anders und sind, was das Spinnen von Intrigen und Verbreiten von Lügengeschichten angeht, wahre Meister. Zuerst den armen Kerl bezirzen und dann eiskalt abservieren. Typisch Frau! :evil:

Das Kätzchen ist ja niedlich. :))

Blacky

  • Gast
Re: Sachen zum lachen!
« Antwort #95 am: 08. Dezember 2007, 17:02:19 »
Zwar auch schon alt aber immer wieder gut und passend zur Jahreszeit

Stenkelfeld
Weihnachtsbeleuchtung
Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr

In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg lässt die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus. Die Freude ist groß.

10:14
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.

19:03
Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst noch arglos.

20:17
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20:56
Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensamble "Metropolis", das zu den Leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

21:30
Im Trubel einer Julklubfeier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

21:50
Der 85jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs "Varta Volkssturm" den Stern von Betlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

22:12
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg. Zuvor war eine Boing 747 der Singapor Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmayer gelandet.

22:37
Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.

22:50
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23:06
In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht die Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23:12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23:12:14
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2007, 17:04:32 von Mel »

Blacky

  • Gast
« Antwort #96 am: 09. Dezember 2007, 22:47:06 »
Sunny für dich
Frauen sind total linke Luder - Hier der Beweis: :zwinkern

http://www.diesedomainkannsichdochkeinschweinmerken.de/toni.avi
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2007, 23:00:20 von Mel »

  • Global Moderator
  • Windows Me
  • Beiträge: 2207
  • :-/\>Two FACE</\-:
« Antwort #97 am: 09. Dezember 2007, 22:59:07 »
dein link geht nich ^^

Blacky

  • Gast
« Antwort #98 am: 09. Dezember 2007, 23:00:42 »
dein link geht nich ^^


jetzt geht er.


Lektionen für das Arbeitsleben!

Lektion Nr. 1

Ein Mann betritt die Dusche gerade in dem Augenblick als seine Frau aus der Dusche steigt. Da läutet es an der Haustür. Nach einer kurzen Diskussion, wer denn nun zur Tür geht, gibt die Frau nach, hüllt sich in ein Handtuch, läuft die Stiege hinunter und öffnet die Haustür. Es ist Bob, der Nachbar von nebenan. Bevor sie noch etwas sagen kann, legt er los:
"Ich gebe Dir sofort EUR 800,-- wenn du dein Handtuch fallen lässt".

Ein bisschen verwundert wartet sie ein paar Sekunden, knotet dann das Handtuch auf und steht nackt vor Bob. Er sieht sie an und gibt ihr dann EUR 800,-- in 100er-Scheinen. Ein bisschen verdutzt von diesem Vorfall, aber froh über das kleine Vermögen, dass sie in kaum 10 Sekunden gemacht hat, geht sie wieder hinauf ins Badezimmer.

Ihr Mann, noch unter der Dusche, fragt sie: "Wer war es denn?"
"Bob, der Nachbar von nebenan" antwortet sie.
Ihr Mann: "Super, hat er dir die EUR 800,-- gegeben, die er mir schuldet?"

Moral der Lektion Nr. 1:
Tauschen sie rasch Informationen gemeinsamer Arbeiten aus, wenn sie im Team arbeiten, so vermeiden sie schlechtes Auftreten nach außen hin und Missverständnisse.



Lektion Nr. 2

Am Lenkrad seines Autos auf dem Weg zum Kloster begegnet ein Priester einer Nonne, die zu Fuß unterwegs ist. Er bleibt stehen und fragt sie, ob sie bis zum Kloster mitfahren möchte. Sie akzeptiert, steigt ins Auto und als sie die Beine überkreuzt kommen ihre schönen Beine zum Vorschein.

Der Priester kann nicht anders als ihre Beine anzusehen und verliert für einen kurzen
Moment die Kontrolle über sein Auto.

Nachdem er das Auto wieder unter Kontrolle hat, legt er plötzlich die rechte Hand auf den Schenkel der Nonne.

Sie sieht ihn an und sagt: "Vater, erinnern sie sich an Psalm 129?".

Beschämt zieht er schnell seine Hand zurück und überschlägt sich mit Entschuldigungen. Ein bisschen später, die Versuchung ist zu groß, profitiert er von einer Gangschaltung und berührt erneut den Schenkel der Nonne, worauf diese wieder dieselbe Frage stellt: "Vater, erinnern Sie sich an Psalm 129?".

Wieder wird er rot und zieht stotternd seine Hand zurück:
"Tut mir leid, Schwester, aber das Fleisch ist schwach".

Im Kloster angekommen steigt die Nonne wortlos aus dem Auto und wirft ihm einen eindeutigen Blick zu. Der Priester eilt sofort zur ersten Bibel die er finden kann und schlägt Psalm 129 auf:
"Gehen Sie nach vorwärts, suchen sie immer höher, dort werden sie Herrlichkeit erlangen".

Moral der Lektion Nr. 2:
Seien Sie in der Arbeit immer gut informiert, sonst kann es sein, dass schöne Gelegenheiten an Ihnen vorübergehen.



Lektion Nr. 3

Ein Vertreter, eine Büroangestellte und ein Personalchef gehen mittags aus dem Büro in Richtung eines kleinen Restaurants und finden auf einer Sitzbank eine alte Öllampe. Sie reiben an der Öllampe und wirklich entsteigt ihr ein Geist: "Normalerweise gewähre ich 3 Wünsche, aber da ihr zu dritt seid, hat jeder einen Wunsch frei!"

Die Büroangestellte drängt sich vor und gestikuliert wild:
"Ich zuerst! Ich möchte auf einem herrlich schönen Strand auf den Bahamas sein, der Urlaub soll nie enden, keine einzige Sorge soll mir mein schönes Leben vermasseln".

Und hopp - verschwindet auch schon die Büroangestellte.

Der Vertreter will nun an die Reihe kommen:
"Ich Jetzt, ich! Ich will mit der Frau meiner Träume an einem Strand in Tahiti eine Pina Colada schlürfen!"

Und hopp - verschwindet der Vertreter.

"Nun kommst du dran" sagt der Geist zum Personalchef.
"Ich will, dass die beiden nach dem Mittagessen wieder im Büro sind".

Moral der Lektion Nr. 3:

Lassen Sie jemanden, der Ihnen höhergestellt ist, immer zuerst sprechen.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2007, 23:05:57 von Mel »

  • Windows 98
  • Beiträge: 651
  • Si tacuisses, philosophus mansisses.
« Antwort #99 am: 10. Dezember 2007, 16:29:29 »
@ MEL: Ist das mit den Geschwistern wirklich so?
mfg Re-Education

meinpc - go-windows.de

Blacky

  • Gast
Re: Sachen zum lachen!
« Antwort #100 am: 10. Dezember 2007, 21:42:10 »
@ MEL: Ist das mit den Geschwistern wirklich so?


Mir wurde das Bild so zugeschickt. Ich kann nicht sagen ob es so richtig ist oder nicht.



  • Silent Whisper
  • Windows Me
  • Beiträge: 1881
  • Besser aufrecht sterben als auf Knien leben!
« Antwort #101 am: 11. Dezember 2007, 01:27:31 »
Lektion 1 und 2 kannte ich schon. Von Ersterem existiert eigentlich eine viel "schlimmere" Fassung. Immer diese blöde Zensur. :rolleyes:

Die Frage bei dem Telekom-Formular ist natürlich ein Ding, falls es diese jemals wirklich so gegeben haben sollte.

Blacky

  • Gast
« Antwort #102 am: 11. Dezember 2007, 09:51:24 »
Sunny dann zeig uns doch mal die andere version davon.



Blacky

  • Gast
« Antwort #103 am: 13. Dezember 2007, 15:11:32 »
wo wir gerade bei Schildern waren

  • Windows 3.11
  • Beiträge: 158
  • non ab ominosus tamquam nescius lusorius subversor
« Antwort #104 am: 14. Dezember 2007, 04:59:43 »
moin moin,

     ich hab's geschafft

                                  http://www.xcn.de/


                                                                               .... und ... dort war ich auch


                                                                                                                                         http://www.dasendedesinternet.de/


                                 und nun mach ich endlich feierabend und gute nacht ihr leutz da draußen überall !

vista aero windows keine for www forum media avi 2007
anzeigen defender andere win laptop langsam alle wieder wurde war
90 EUR