199 Benutzer online
24. Oktober 2017, 06:10:27

Windows Community



Bewertung:
Zum Thema Tipp: Undefinierbares Rauschen im HiFi-Verstärker - Ich hatte mir vor einigen Monaten eine (billige) neue HiFi-Anlage angeschafft. Seitdem hatte ich das Problem eines undefierbaren Rauschens (nicht Brummens!) bei... im Bereich Testberichte
Autor Thema:

Tipp: Undefinierbares Rauschen im HiFi-Verstärker

 (Antworten: 6, Gelesen 3916 mal)

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
Tipp: Undefinierbares Rauschen im HiFi-Verstärker
« am: 30. November 2014, 08:58:43 »
Ich hatte mir vor einigen Monaten eine (billige) neue HiFi-Anlage angeschafft. Seitdem hatte ich das Problem eines undefierbaren Rauschens (nicht Brummens!) bei leisen Stellen oder am CD/DVD-Eingang, wenn nichts eingelegt war. Ich habe alle möglichen Cinchkabel gewechselt, alle angeschlossenen Geräte aus- und wo anders wieder eingestöpselt etc. Es half nichts.

Dann habe ich, weil wirklich gar nichts half, alles ausgesteckt, was irgendwie möglich war, auch Sachen, die mit HiFi überhaupt nichts zu tun hatten. Und siehe da: das Rauschen war plötzlich weg! Und dann habe ich festgestellt: es war die in der Nähe befindliche Basis meines DECT-Telefons und eine davon wohl ausgehende Störstrahlung! Jetzt habe ich das DECT-Telefon 2 m weiter entfernt aufgestellt und das Rauschen im HiFi-Verstärker ist weg. Hätten Sie's gewußt?   :kaffee
« Letzte Änderung: 30. November 2014, 09:35:56 von Springer »

(auto)bot

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5816
« Antwort #1 am: 30. November 2014, 09:52:45 »
Ja, wir hättens gewusst  :zwinkern

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
« Antwort #2 am: 30. November 2014, 18:37:51 »
Und warum wußte ich das nicht? :grübel  Na ja...

  • Windows 98
  • Beiträge: 571
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2014, 17:24:07 »
sorry Springer,

auch eher bekannt, oftmals schlecht abgeschirmte 'preiswerte' Geräte. Bei mir kloppt sich der AB mit dem Telefon, mußte deshalb auch größeren Abstand wählen.
Bei manchen Geräten befindet sich eine Anschluß-Schraube auf der Rückseite, wo man einen Erdungsdraht für die Abschirmung anbringen kann (bei Geräten ohne Schukostecker)

Gruß Harald

  • Windows 98SE
  • Beiträge: 996
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2014, 17:57:06 »
Zitat
Bei manchen Geräten befindet sich eine Anschluß-Schraube auf der Rückseite, wo man einen Erdungsdraht für die Abschirmung anbringen kann (bei Geräten ohne Schukostecker)
Ich fürchte, da bist jetzt aber Du auf dem Holzweg! Das, was Du meinst, ist der Masseanschluß für den Phono-Eingang ("GND"), hat aber mit der Erdung des Verstärkers nichts zu tun, vgl.:
http://goo.gl/qxKaz3

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
Re: Tipp: Undefinierbares Rauschen im HiFi-Verstärker
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2014, 21:48:15 »

  • Windows 98
  • Beiträge: 571
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2014, 15:52:19 »
Hi Springer,

ich dachte da überhaupt nicht an den Plattenspieler, dessen Masseverbindung mir bekannt ist, sondern an eine Funktionserdung gegen störende Funkquellen von außen. Dazu muß das Gehäuse aber durchgängig aus Metall sein.
Das ist im Umkehrschluss beim PC so, weil er sonst durchaus als Störquelle auszumachen ist.

Gruß Harald

tipps computer gegen brummen rauscht haus rauschen hifi preiswerte distanz
go-windows itt zwu bgq c2e d2s 80642063 82001339 83829542 84607526