Samsung bringt Smartphone und TV zusammen

Samsung hat zum ersten Mal eine Developer-Conference abgehalten und dort neue sowie verbessere Software Development Kits (SDK) vorgestellt. Ein Highlight war dabei das SDK für Multiscreen-Anwendungen, mit deren Hilfe Nutzer Inhalte mit TV und Smartphone nutzen können. Möglich wird das durch ein Cloud-basiertes System zur Veröffentlichung der Inhalte. Nutzer von DLNA-Mediaservern wissen solche Systeme jetzt schon zu schätzen. So ist es beispielsweise möglich, die Mediengalerie bequem auf dem Smartphone oder Tablet zu durchsuchen und die ausgewählten Medien dann zur Wiedergabe an das TV-Gerät zu schicken.

Das neue Mobile-SDK macht es mobilen Geräten von Samsung möglich, mehrere Anwendungen in einem eigenen Fenster darzustellen und Peer to Peer Verbindungen zwischen zwei Geräten herzustellen. Diese Neuerung mit dem Namen Chord wurde auf der Konferenz auch vorgeführt. Zwei Geräte wurden miteinander verbunden und die Nutzer spielten gemeinsam ein Spiel.

Weiterhin wurde auf der Konferenz veröffentlicht, dass Unity Technologies, vor allem als Entwickler von Game-Engines bekannt, eine Partnerschaft mit Samsung eingegangen ist. Die Unternehmen wollen gemeinsam eine neue Multiscreen-Engine entwickeln. Spiele mit dieser Engine können dann auf jedem TV dargestellt werden, sofern der Nutzer über ein Handy oder Tablet von Samsung verfügt.

0 Gedanken zu „Samsung bringt Smartphone und TV zusammen“

  1. Da darf man ja gespannt sein, wie sich diese Sache jetzt noch weiter entwickelt. Denke schon, dass sich dafür viele Nutzer finden werden, wenn es seitens des Herstellers vernünftig umgesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.