Toshiba stellt SSD mit 512 GB und 250 MB/s vor

Auf der CES in Las Vegas hat Toshiba neue Solid State Disks auf 32 Nanometer Basis vorgestellt.

Es handelt sich  bei den neu vorgestellten SSDs um MLC-Flash-Chips.

Die neue SG-Serie von Toshiba wird es nur mit der Kapazität von 128 GByte geben. Angeboten werden die Toshiba-SG-SSDs in den Formaten Half-Slim (54 x 39 x 4 mm) und mSATA (30 x 50,95 x 4,75 mm), womit sie besonders für den Einsatz in kompakten Mobilgeräten gedacht sind. Die SG-Serie kann mit sequential read rates von 180 MByte/s und sequential write 70 MByte/s aufwarten.

Die neue HG-Serie in den Größen 2,5″ und 1,8″ soll bis zu 250 MByte/s schnell lesen und 180 MByte/s schreiben können, und wird mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 GByte lieferbar sein.

Dazu wird es  ein weiteres 2,5″ Modell geben, das 512 GByte Kapazität hat, und auch in einer AES-Verschlüsselten Variante angeboten wird.

Alle neuen Modelle werden den Trim-Befehl unterstützen, der hilft, die SSDs auch nach längerer Benutzung bei voller Geschwindigkeit zu halten. Das Betriebssystem muss dazu den Trim-Befehl beherrschen – Windows 7 kann dies.

Erste Muster sollen noch in diesem Quartal zu haben sein, die Produktion soll im Q2 2010  beginnen. Preise wurden noch nicht genannt.

Weiterführende Links:

Anandtech.com – The SSD  Anthology – The Anatomy of an SSD
Anandtech.com – The SSD Anthology – The Trim Command

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.