Apple lässt sich Hybrid-Keybord mit Trackpad Tasten patentieren

Aus einem Antrag Apples, welcher nun vom US-Patentamt veröffentlicht wurde, geht – wie AppleInsider bemerkt hat – hervor, wie sich der Tech Konzern aus Cupertino die Zukunft seiner Produkte vorstellt. Der Antrag selbst stammt aus dem Jahr 2011. Er liefert eine Beschreibung einer als „Fusion Keyboard“ bezeichneten Tastatur. Diese bietet mechanische Tasten, welche kombiniert sind mit einem kapazitiven Touchscreen. Sie könnte einerseits integriert werden in ein MacBook, aber auch extern angeschlossen werden – etwa an einen iMac. Der Clou an der Tastatur: Wisch-, sowie Zoom-Bewegungen ließen sich verteilt über die Tasten vom System erkennen.

Der Anwender könnte letztlich mit einer Hand Buchstaben oder Zahlen eingegeben und mit der anderen Hand eine Geste ausführen oder aber auch den Cursor Steuern.

Aufgebaut in Schichten liegt die Touch-Erkennung unterhalb der normalen Tasten.

Mit dieser Innovation dürfte Apple auch in den kommenden Jahren seine MacBook und iMac Reihe weiterentwickeln und seinen Marktanteil auf den hart umkämpften PC- und Notebook Markt ausbauen – sofern das Patent wirklich Einzug in die Apple-Welt findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.