Erneut kumulative Updates für Windows 10

Es ist bereits die dritte aufeinanderfolgende Woche, in der Microsoft weitere neue kumulative Updates für sein Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Seit dem reguläre Patchday im Juni folgen weiterhin umfassende Wartungsupdates. Für Verwunderung sorgt hierbei jedoch die Tatsache, dass die neuen Updates lediglich eine dokumentierte Fehlerbehebung beinhalten.

So kam es in der Vergangenheit bei SAN-Geräten (Storage Area Network), welche über eine so genannte iSCSi-Schnittstelle ausgestattet sind, zu erheblichen Problemen bei der Verbindungsherstellung. Die Ereignisanzeige von Windows 10 meldete daraufhin eine Fehlermeldung mit der Event ID 43, welches sich wiederum auf die Quelle „iScsiPrt“ bezog und den Fehler mit den Worten „Target failed to respond in time for al login request“ beschrieb.

Das neueste kumulative Update soll diesen zeitraubenden und zugleich unangenehmen Fehler nun behoben haben, wie Microsoft mitteilt. Wie lange weitere kumulative Updates veröffentlicht werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Alle Anschein nach arbeiten die Redmonder stark an einer Verbesserung/Überarbeitung von Windows 10 und dessen integrierte Features.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.