NFC-Zahlung in Windows 10 Mobile serienmäßig enthalten

Nachdem sowohl Google als auch Apple das kontaktlose Bezahlen via Smartphone erfolgreich getestet und umgesetzt haben, integriert nun auch Microsoft das NFC-Bezahlsystem in sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 Mobile.

Mit dem Windows 10 Mobile Anniversary Update erscheint unter anderem die Wallet App in Form einer aktualisierten Version, welche auch die neue NFC-Bezahlfunktion beinhalten soll. Laut Microsoft beginnt das Rollout im diesjährigen Sommer. Um die eigene Kredit- bzw. Debitkarte zu aktivieren, muss diese mittels Smartphone-Kamera manuell eingescannt werden. Im Anschluss ist eine Verifizierung von dem jeweiligen Kreditinstitut erforderlich. Dieser abschließende Schritt kann zum Beispiel per SMS erfolgen.

Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, genügt es zukünftig, das mobile Endgerät für die Einleitung des Bezahlvorgangs auf die entsprechende Oberfläche zu legen. Nutzer von „Windows Hello“ besitzen hierbei den Vorzug, ab einem bestimmten Betrag keine zusätzliche PIN eingeben zu müssen.

In den USA rechnen Experten mit einer schnellen Verbreitung der NFC-Zahlung von Microsoft. In Deutschland gelten Kreditkarten bisweilen als weniger verbreitet, weshalb das Feature nur verhaltenen Anklang finden dürfte. Darüber hinaus müssen Banken der NFC-Zahlung zustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.