Installation von Windows 10 Mobile unabhängig von Netzbetreibern

Gute Nachrichten für alle, die auf ihrem Smartphone in Zukunft Windows 10 Mobile verwenden möchten: Microsoft hat sich dazu entschlossen, die Verteilung des neuen Betriebssystems für mobile Endgeräte unabhängig von den Netzbetreibern durchzuführen. Trotz eines engen Austauschs über etwaige Neuerungen und Updates legt der US-Konzern die Veröffentlichungszeitpunkte selbst fest.

Durch diese Vorgehensweise erhalten alle Anwender Windows 10 Mobile gleichzeitig. Vor jedem Release wertet Microsoft alle Test-Ergebnisse aus. Die Testphase soll außerdem dazu dienen, Teilnehmer des Windows-Insider-Programms sowie Mobilfunkanbieter mit den jeweils neuen Features vertraut zu machen.

Mit der Entscheidung für ein globales Rollout ist Microsoft derzeit allein auf weiter Flur. Android-Anwender erhalten beispielsweise neue Updates erst nach längeren Verzögerungen. Potentiell gefährdete Smartphones werden dadurch enorm Anfällig für digitale Attacken. Microsoft plant, Windows 10 Mobile ab Dezember für nahezu alle Besitzer eines Lumia-Smartphones gratis mit dem neuen Betriebssystem zu versorgen. Lediglich Nutzer des Lumia 630 müssen nach dem Update mit ein paar kleineren Einschränkungen leben. Das Lumia 530 wurde aufgrund seiner verhältnismäßig geringen Speicherkapazität von vier Gigabyte auf dem Update-Prozess ausgeschlossen, da Windows 10 Mobile schlichtweg zu groß für das handliche Gerät ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.