Pause-Funktion im kommenden Creators Update wahrscheinlich

Das für März 2017 angekündigte Creators Update für Windows 10 beinhaltet allem Anschein nach eine Pause-Funktion. Diese erlaubt es den Anwendern, nachfolgende Updates für einen Zeitraum von maximal 35 Tagen auszusetzen. Einige Updates, wie zum Beispiel jene für den Windows Defender, bleiben weiterhin von diesem neuen Feature unberücksichtigt.

Es ist kein Geheimnis, dass sich viele Nutzer von den automatischen Update-Installationen gestört fühlen. Mit dem Creators Update weicht Microsoft seine Update-Strategie für Windows 10 nun ein wenig auf und erlaubt es Anwendern, die Aktualisierung für maximal 35 Tage außer Kraft zu setzen. Bekannt wurde die neue Funktion durch das noch inoffizielle Windows 10 Build 14997.

Derzeit verbirgt sich die Pause-Funktion im erweiterten Menü der Systemeinstellungen. Experten und Beobachter gehen fest davon aus, dass das Feature im kommenden Creators Update für Windows 10 enthalten sein wird und ab diesem Zeitpunkt für die breite Masse zur Verfügung steht. Ob die Funktion an seinem bisherigen Platz bleiben oder ein eigener Bereich eingerichtet wird, ist noch vollkommen ungewiss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.