Probleme der Standard-Energiesparprofile bei Windows 10 werden durch neuen AMD Energieplan behoben

Die bereits aufgefallenen Leistungsunterschiede zwischen den bei Windows 7 und Windows 10 verwendeten AMD Ryzen-CPUs sollen nun durch einen neu entwickelten Energieplan behoben werden. Abhilfe soll zunächst dadurch geschaffen werden, dass das Profil unter Windows 10 hin zur „Höchstleistung“ gestellt wird. Doch AMD präsentiert nun den neuen Energieplan.

AMD präsentiert seinen neuen Energieplan: Ryzen Balanced. Dieser ändert die Standardeinstellungen insofern, dass der Energiebedarf der CPUs durch Deaktivierung des Schlafenlegens von CPU Threads angehoben wird und das Energiesparprofil „Ausbalanciert“ somit reguliert. Denn genau dort lag das Problem: bei Windows 10 war dieses standardmäßig eingestellt und konnte so nur langsam arbeiten. Dieser Energieplan von AMD für Ryzen-CPUs kann nun einfach bei Windows 10 installiert werden und soll die Probleme nun langfristig abfangen.
Während bei Windows 7 alle physischen Kerne aktiviert bleiben, schaltet Windows 10 immer den ersten Kern als aktiv ein und lässt die anderen schlafen gehen.
Durch die Umprogrammierung des Energie Profils lässt sich nun eine Leistungssteigerung von 15 % bei Windows 10 festmachen. AMD fügt im neuen Energieplan das Profil des Ryzen Balanced hinzu, welcher nun zusätzlich reguliert. Ob dieses System nun problemlos funktioniert, bleibt auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.