Windows 10 19H2 Build 18363.327 als Release Preview freigegeben

Microsoft hat die Version 19H2 Build 18363.327 für den Release Preview-Ring freigegeben. Nutzer, die sich freuen, schonmal einen Vorgeschmack auf kommende Neuerungen im kommenden Windows 10 Version 1909 zu erhalten, werden unter Umständen erstmal leer ausgehen.

Test des „Throtttled Aproach“
Microsoft testet mit dem aktuellen Release ein Feature zum limitierten Freigeben von Updates. Hiermit soll verhindert werden, dass fehlerhafte Updates oder Probleme in bestimmten Konstellationen für alle Benutzer unmittelbare Folgen haben. Konkret bedeutet dies, dass nur ca. 10% aller Benutzer, die dem Release-Preview Ring angehören, das Update auf 19H2 Build 18363.327 initial angeboten bekommen.

Neues Paketierungssystem
Gleichzeitig stellt Microsoft die Paketierung um, damit zukünftig Updates auf eine neue Version kein komplettes „in-place“ Upgrade mehr benötigt. Ein in-place Upgrade ist im Prinzip eine komplette Neuinstallation mit Datenübernahme vom Vorgänger, was prinzipiell komplex und fehleranfällig ist. Zukünftig sollen Updates wie Patches verteilt werden, um den Update-Prozess zu vereinfachen.
Diese Umstellung führt dazu, dass aktuell die Benutzer des Slow Rings bereits mehr von den neuen Features in Windows 19H2 zu sehen bekommen, bis alle Umstellungen abgeschlossen sind. Aufgrund unterschiedlicher Technik ist ein Wechsel vom Slow Ring in den Release Preview Ring nicht möglich und auch nicht empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.