Office Mobile bekommt den Dark Mode

Microsoft hat für seine mobilen Office-Anwendungen den Dark Mode angekündigt. In den nächsten Wochen werden sowohl Android- als auch iOS-Geräte per Update damit ausgestattet. Seit ihrer Vorstellung gibt es viele Befürworter der dunklen Ausführung von Anwendungen, zumal diese gemeinhin als augenschonender gilt.

Neu ist der Dark Mode nicht. Er erstreckt sich zurück bis zu Windows Vista-Zeiten oder gar früher. In Windows 10 ist der Schalter längst Standard und wird von unzähligen Apps unterstützt. Nur der mobilen Variante der Office Suite blieb die dunkle Version bisher verwehrt. Nachdem Microsoft den Modus auf seiner 2018er Entwicklerkonferenz Ignite vorgestellt hatte, wurde die Fangemeinde ein Jahr auf die Probe gestellt.

Der Grund für die lange Wartezeit ist, dass die Änderung nicht nur Outlook Mobile betrifft, sondern das komplette Office-Portfolio. Mit dem Release von Android 10 Anfang August und der Ankündigung von iOS 13 für diesen Herbst bietet sich Microsoft hier eine Chance, seine Produkte weiter zu etablieren. Beide Betriebssysteme bringen den Dark Mode nativ mit. Kunden, die darauf Wert legen, greifen natürlich eher zu Anwendungen, die dies unterstützen.

Einen Blick kann man hier werfen – https://youtu.be/E4pFtIybimo. Dark bedeutet nicht einfach nur schwarz wird weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.