Windows 10 für User einer „assistive technology“ nur noch bis Silvester kostenfrei

Wer bisher an seiner veralteten Windowsversion festhält hat nicht mehr viel Zeit für ein Upgrade. Der 31.12. 2017 ist der letzte Tag, an dem Windows 10 kostenlos geladen werden kann.

Eigentlich gibt es das kostenlose Update auf Windows 10 bereits seit dem 31. Juli 2016 nicht mehr – mit einer Ausnahme. User einer „assistive technology“, zum Beispiel der Lesehilfe unter Windows oder anderen technischen Hilfsmitteln, können auch jetzt noch das kostenlose Upgrade auf Windows 10 installieren.
Bis zum 31.12. 2017 haben Benutzer Zeit sich für Windows 10 in der Gratisversion zu entscheiden, wer danach umsteigen will, wird zur Kasse gebeten.
Man muss übrigens nicht wirklich ein Hilfsmittel verwenden, um an ein kostenloses Upgrade heranzukommen. Es reicht aus, auf der „assistive support page“ von Microsoft anzugeben, dass ein derartiges Hilfsmittel verwendet wird.
Kostenloses Upgrade auf Windows 10 unter:

http://www.microsoft.com/accessibility/windows10upgrade

Dieses Schlupfloch ist moralisch vielleicht nicht vertretbar, aber viele Nutzer älterer Windowsversionen werden es dennoch nutzen.
Das liegt daran, dass Microsoft in Zukunft seine Hardware lediglich für Windows 10 kompatibel machen will – eine Tatsache, die den Usern von Windows 7 oder 8 nicht gefällt.
Laut „NetMarketShare“ nutzen immerhin noch 49% der PC-Besitzer Windows 7 und nur 30% sind bereits auf Windows 10 umgestiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.