Windows 10 soll sicherer werden

Microsoft verbessert sein Betriebssystem Windows 10 in Punkto Sicherheit.
Die Nutzer sollen in Zukunft vor allem vor Adware-Manipulationen besser bewahrt werden.

Die neuen Sicherheitsupdates werden für März kommenden Jahres erwartet.
Unter Adware-Manipulationen versteht man Malware, die in Webseiten eingeschleust wird, um die Systeme der Seitenbesucher anzugreifen.
Microsoft tätigte diese Ankündigung in einem Blogpost im Microsoft Malware Protection Center.
Ab März 2016 sollen auf Systemen mit Windows 10 diverse Adware-Manipulationen schneller erkannt und blockiert werden.
Die verbleibende Dauer will Microsoft nutzen, um den Entwicklern Zeit für die bestmögliche Anpassung der Sicherheitssysteme zu geben.
Es soll vor allem darauf geachtet werden, dass keine legalen Inhalte fälschlicherweise blockiert werden.

Bei Adware-Manipulationen wird Malware und Werbung in Internetseiten eingeschleust.
Betrüger tätigen hierbei den Versuch, sich zwischen den Browser des angegriffenen Systems und den Webserver zu schalten.
Aus dieser Position heraus wird versucht, eigene Werbung inklusive Malware in die Website einzufügen, ohne dass der Benutzer etwas merkt. Diese Aktivitäten sollen durch die angekündigten Sicherheitsupdates nun verhindert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.