Windows 8.1 Update 1: Kacheloberfläche lässt sich für immer abschalten

Am 2. April beginnt die BUILD-Konferenz und dabei werden neue Versionen von Windows Phone und Windows 8.1 erwartet. Für Windows 8.1 wird das Update 1 erwartet, welches laut neusten Gerüchten sogar eine Option für die komplette Deaktivierung der von vielen Nutzer nicht so gemochten Kacheloberfläche erhalten soll. Die Internetseite Softonic hat entsprechende Hinweise in dem Code der Software-Updates gefunden. Das bisher versteckte Stück Code weist auf eine Option hin, die „Modern UI deaktivieren“ heißt. Für die Option ist ein Neustart erforderlich.

ModernUI ist bei den Nutzern nicht beliebt

Viele Nutzer beschwerten sich bereits über die ModernUI. Mit Windows 8.1 hat Microsoft die Oberfläche wie auch den Desktop wieder für die Bedienung mit der Maus optimiert. Dennoch ändert das nicht viel an der Situation. Mozilla hat mit Firefox für die ModernUI bereits seinen Browser für die Oberfläche eingestellt. Auch ansonsten ist die App-Auswahl ist diese Oberfläche derzeit noch dünn. Mit Windows 8.1 Update 1 lassen sich die Anwendungen dann auch auf den Desktop pinnen und von dort aus auch ausführen. Das Update wird vermutlich am 8. April erscheinen und wird per Windows 8.1 Update-Dienst ausgeliefert. Die Aktualisierung für das Microsoft-System ist wieder kostenlos erhältlich.

2 Gedanken zu „Windows 8.1 Update 1: Kacheloberfläche lässt sich für immer abschalten“

  1. Ich würde darum bitten wollen, das Softonic nicht erwähnt wird. Die Seite ist nicht gerade suspekt.
    Die Seite taucht bei Google meist oben auf, aber leidet nur in die irre.

  2. Ist das ein Aprilscherz?  :grübel
    http://goo.gl/p2L3xL
    Ich halte auch nicht sonderlich viel von softonic. Sehr suspekt. Leitet nur in die Irre. Softonic glaube ich wirklich erst, wenn die Meldung irgendwie seriös bestätigt wurde. Mich wundert auch, daß wir diese Meldung diesmal so rasend schnell haben. Sonst hinken unseres News doch immer um Tage hinterher…  :grübel Also doch ein Aprilscherz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.