261 Benutzer online
30. Oktober 2020, 23:48:14

Windows Community



Zum Thema Acer aspire PC friert dauerhaft ein - Hallo go-windows Forum!Mein PC ist wiedereinmal (ja, es ist nicht das erste mal) eingefrostet und langsam reisst mir der Geduldsfaden "PC frostet ein"... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

Acer aspire PC friert dauerhaft ein

 (Antworten: 18, Gelesen 21626 mal)

Gast

  • Gast
Acer aspire PC friert dauerhaft ein
« am: 17. August 2012, 17:30:19 »
Hallo go-windows Forum!
Mein PC ist wiedereinmal (ja, es ist nicht das erste mal) eingefrostet und langsam reisst mir der Geduldsfaden :(
"PC frostet ein" heisst (in meinem Fall):
- Bild ist immer dassselbe
- CPU Lüfter dreht im selben speed wie 2 Sekunden zuvor
- Festplatten Arbeitungs-LED (oder wie auch immer) bleibet immer auf rot
- Alle getesteten Betriebssysteme merken ganichts davon
- kein Absturz oder Bluescreen; kein Strg+Alt+Entf möglich
- Tastatur reagiert nicht (Num Lock an/aus nicht änderbar)

Hier die Technischen Daten, mehr konnte ich nicht Herausfinden, da der PC immer vor oder kurz nach dem "Willkommen" bei Windows einfrostet:
PC: Acer aspire SA80-ZB7Z
RAM: 1 GB Apacer, 200 MHz getacktet
Grafikkarte: SIS ..., 125MB Speicher (änderbar!?)
BIOS: Phoenix - Award BIOS v6.00pg
CPU: 3.06 GHz
System: Windows XP Service Pack 3

Soviel habe ich schon rausgefunden:
- PC stürzt fast nie im BIOS ab
- RAM habe ich ausgewechselt; kein Erfolg
- Grafikkartenspeicher ändern; kein Erfolg
- Start mit anderen Betriebsystemen führt zum selben Ergebnis

Der PC ist schon etwas älter und die Garantie auch weg, ich hoffe trotzdem dass mir hier jemand helfen kann.

(auto)bot

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #1 am: 17. August 2012, 17:52:41 »
Die Vorschläge haben mir Leider nichts geholfen....Problem besteht weiterhin.

Nebenbei: Warum muss ich mich registrieren um in meinen Thead eine Antwort zu schreiben?

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #2 am: 17. August 2012, 17:55:15 »
Zitat
Die Vorschläge haben mir Leider nichts geholfen...
Welche Vorschläge? :grübel Ich sehe keine Vorschläge.

Ich schlage vor, Dein Ding überall gründlich zu entstauben und von Nikotin etc. zu befreien. Und räume Vorhänge und Häkeldeckchen etc. von den Lüftungsschlitzen weg.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #3 am: 17. August 2012, 18:10:46 »
Welche Vorschläge? :grübel Ich sehe keine Vorschläge.
Der autoadmin hatte was gepostet...aber egal.

Der PC läuft (noch) nachdem ich ihn gründlich abgestaubt und nicht vorhandenen Häkeldecken entfernt habe. :]
Vielleicht hängt es auch mit dem BIOS reset zusammen.
Danke! Ich werde mich melden falls mein PC wieder einfriert.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #4 am: 18. August 2012, 08:48:11 »
Schade, zu früh gefreut, heute morgen hat mein PC immer noch dieses Frost-Problem...

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
Re: Acer aspire PC friert dauerhaft ein
« Antwort #5 am: 18. August 2012, 09:00:03 »
Schwierig, so eine Ferndiagnose. Kann an Softwaren liegen, kann an Treibern liegen, kann an defekten Hartwaren liegen, kann immer noch an der Kühlung liegen...

Was besagt denn die Ereignisanzeige?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #6 am: 18. August 2012, 09:08:45 »
Also...mit Debian und Ubuntu habe ich schon probiert zu starten, aber das führte zum selben Ergebnis.

Wo finde ich die Ereignisanzeige? Im Moment kann ich nicht einmal einen Ordner öffnen, ohne das der PC einfrostet.
Das BIOS sagt mir, dass der CPU ~58 °C warm ist.
« Letzte Änderung: 18. August 2012, 09:11:29 von Gast11112 »

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #7 am: 18. August 2012, 10:30:29 »
Zitat
Also...mit Debian und Ubuntu habe ich schon probiert zu starten, aber das führte zum selben Ergebnis.
Damit scheiden Software- und Treiberprobleme aus. Bleiben Hartwaren und Kühlung übrig. ~58 °C für die CPU ist aber OK. Bleibt die Grafikkarte oder ggf. auch die Festplatte. Wie sieht der Lüfter des Netzteils aus?

Baue mal alles aus dem PC aus, was Du nicht unbedingt zum Booten brauchst.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #8 am: 18. August 2012, 12:30:34 »
So, ich habe jetzt alles rausgenomen was überflüssig ist...
Die Lüfter laufen alle ganz normal und mein PC läuft wieder,
jetzt heisst es: PC brauchen und gucken was passiert

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #9 am: 19. August 2012, 12:00:36 »
Nun habe ich etwas erniedrigendes herausgefunden:
Mit 2 GB RAM (2): Friert ein bei "Willkommen"
mit 1 GB RAM (1): Friert ein ~ nach dem Laden aller Autostart Programme
mit 512 MB RAM (1): PC geht voll langsam, dafür kein einfrieren.

Ich kann mir daraus kein Reim machen, ausser die Ram's sind TOT (oder...siehe unten).
Gibt eigendlich das Phenomen, dass "untertackung" der Ram's auch Probleme auftauchen?
Also für 1 GB Ram sind 200 MHz nicht wahnsinnig viel.
Leider sind keine Technischen daten ausser "1 GB" auf den Klebern der Ram's, um meine vermutung zu bestätigen.

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
Re: Acer aspire PC friert dauerhaft ein
« Antwort #10 am: 19. August 2012, 12:41:24 »
2x 512 mb = 1GB . Jetzt würden die Ram,s im Dualmodus laufen. Nur keiner weis um  welchen der von dir beschriebenen handelt ( 333-800  Mhz. ) SIW könnte helfen .
Auf der Supportseite des PC solltest du zwecks Ramaufrüstung fündig werden.
Alte Boards unterstützen nur 2x512 mb. wenn machbar die Speicherspannung im Bios bei 1- ? Gb erhöhen.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #11 am: 19. August 2012, 13:52:51 »
Wenn ich das hier richtig verstehe, kannst Du 4x512 GB Arbeitsspeicher einbauen, und zwar, wenn das hier hier richtig verstehe, DDR SDRAM PC3200 (200 MHz) am Besten mit "2 ranks, 4 banks", also doppelseitig bestückt.


  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #12 am: 19. August 2012, 14:31:43 »
Wenn ich das hier richtig verstehe, kannst Du 4x512 GB Arbeitsspeicher einbauen, und zwar, wenn das hier hier richtig verstehe, DDR SDRAM PC3200 (200 MHz) am Besten mit "2 ranks, 4 banks", also doppelseitig bestückt.
Ja, das verstehst das richtig, SIW hat ausgespuckt: (ich habe ein paar Dinge weggelassen)
Installed Memory: 1024 MBytes (dieses Mal)
Maximum Kapazität: 2048 MBytes
Maximale Speicher Modulgröße: 1024 MBytes
Speicher Plätze: 2
Fehler Korrektur: Keine(s)
Speicher Typ: DDR [PC3200]
Kapazität: 1024 MBytes
Geschwindigkeit: 200 MHz
Unterstützte Frequenzen: 133 MHz, 166 MHz, 200 MHz

Meine Speicher sind "2 ranks, 4 banks", doppelseitig, bestückt.
Ich weiss nicht warum aber im BIOS kann ich weder Speicherspannung noch Frequenz einstellen, der Fixwert liegt bei 200 MHz.
(etwas) Andere Frage: Was beeinflusst das RAM auf andere Hardware?
Ich kenne mich mit Hardware und BIOS leider nur schlecht aus.

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #13 am: 19. August 2012, 15:12:35 »
Die Ram,s beeinflussen durch das be u. entladen die Systemgeschwindigkeit.
Und wenn Noone schon für dich gesucht hat ,solltest du 4x512 Mb PC 3200  in deinen PC einbauen. Oder dir ein neues Board zulegen was DDR 2 / 3 unterstützt.

Wenn veränderungen im Bios nicht möglich ,unterlassen.

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 10
« Antwort #14 am: 19. August 2012, 15:49:02 »
Ich habe 2x 1 GB Ram, je 2 Seiten = 4x512 MB (siehe oben), oder?
Trotzdem friert mein PC (fast) immer ein.
Seither habe ich immer probiert KEIN neues Mainboard zu kaufen, aber nun...naja
Dann werde ich mir eins zulegen müssen, ausser jemand findet doch noch eine passende Lösung.

vista windows update asus ram startet treiber problem wlan keine
lan forum arbeitsspeicher system rechner vom 200 cpu geht einschalten
Acer aspire pc friert ein pc reagiert nicht pc frostet ein SA80-ZB7Z 
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen