153 Benutzer online
21. Januar 2021, 08:52:48

Windows Community



Zum Thema Festplatte formatieren ohne Datenverlust - Ich habe mir heute ein neues Festplattengehäuse gekauft, das FANTEC FB-35US2, um die Vorteile von eSATA zu nutzen. Nun bin ich auf einmal darauf gestoßen, dass ... im Bereich PC Hardware & Treiber
Autor Thema:

Festplatte formatieren ohne Datenverlust

 (Antworten: 10, Gelesen 19974 mal)

  • Windows 95
  • Beiträge: 279
Festplatte formatieren ohne Datenverlust
« am: 03. Februar 2011, 23:21:36 »
Ich habe mir heute ein neues Festplattengehäuse gekauft, das FANTEC FB-35US2, um die Vorteile von eSATA zu nutzen. Nun bin ich auf einmal darauf gestoßen, dass man seine Festplatte vorher formatieren muss, um diese zu benützen. Ich mein, wer will seine 1,5 TB große FP ( fast ganz voll gefüllt mit Daten) formatieren müssen, damit man sie verwenden kann?? Wo soll ich denn die Daten ablegen, um sie formatieren zu können? Bescheuert sowas  :wallbash  :grübel

Auf jeden Fall wollte ich jetzt wissen, ob es irgendwie möglich ist, die FP auch ohne Datenverlust zu formatieren bzw. sie irgendwie so zum laufen zu bringen. Wahrscheinlich eh nicht.
Was ich bereits probiert habe ist sie via eSATA als auch USB anzuschließen. Der PC erkennts nicht. Auch im Gerätemanager hab ich nach Plug & Play Hardware erfolglos gesucht. Mehr Möglichkeiten weiß ich nicht...

Hat jemand eine andre Idee?

Mfg
« Letzte Änderung: 04. Februar 2011, 08:25:49 von Guitarking »

(auto)bot

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #1 am: 04. Februar 2011, 05:55:20 »
Was passiert, wenn du die HDD am laufenden PC ansteckst( USB).
Im Bios "legacy USB " auf enable ?       Die Chipsatztreiber aktuell ?   Das neuste Bios drauf ?

Dann nutze mal das FixIt für deine Hardware  : http://support.microsoft.com/fixit/#tab0


Eine HDD formatieren ohne Datenverlust ,geht nicht .
« Letzte Änderung: 04. Februar 2011, 05:58:17 von Pebro1 »

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #2 am: 04. Februar 2011, 06:13:19 »
Um ein HDD nutzen zu können, muss sie formatiert werden. Ist sie nicht formatiert, kann man keine Daten darauf speichern!
Auf Deiner HDD sind Daten drauf, also ist sie formatiert!
Hier ein bisschen Lesestoff: http://de.wikipedia.org/wiki/Formatierung

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #3 am: 04. Februar 2011, 07:00:40 »
Deine Festplatte ist vermutlich bereits formatiert, muß und darf also nicht mehr so ohne Weiteres neu formatiert werden. Wenn sie vom Computer nicht erkannt wird, dann hat das andere Gründe.

Handelt es sich um eine 3,5 Zoll- oder um eine kleine 2,5 Zoll-Festplatte? Hat die Festplatte ein eigenes Netzteil oder nicht?

  • Windows 95
  • Beiträge: 279
« Antwort #4 am: 04. Februar 2011, 08:05:32 »
Um ein HDD nutzen zu können, muss sie formatiert werden. Ist sie nicht formatiert, kann man keine Daten darauf speichern!
Auf Deiner HDD sind Daten drauf, also ist sie formatiert!
Hier ein bisschen Lesestoff: http://de.wikipedia.org/wiki/Formatierung


Achso...verstehe! Danke!

Handelt es sich um eine 3,5 Zoll- oder um eine kleine 2,5 Zoll-Festplatte? Hat die Festplatte ein eigenes Netzteil oder nicht?

ist eine 3,5" Festplatte, die eben in diesem Gehäuse eingebaut ist. Dieses hat ein eigenes Netzteil.
Aber laufen und anfahrn und alles tut sie ja. Nur mein Rechner macht keinen piep wenn ich sie via USB oder eSATA anschließe. In meinem vorigen gehäuse (intern SATA und extern USB) ist sie ohne probleme erkannt worden.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2011, 08:07:20 von Guitarking »

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
Re: Festplatte formatieren ohne Datenverlust
« Antwort #5 am: 04. Februar 2011, 08:09:23 »
Zitat
Dieses hat ein eigenes Netzteil.

Dann kann es daran liegen, das sie zuwenig "Saft" bekommt.
An dem Gehäuse ist auch ein Anscluss für eine externe Stromversorgung. Schau mal nach, ob Du dafür eine bekommen kannst.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #6 am: 04. Februar 2011, 08:12:31 »
Zitat
In meinem vorigen gehäuse (intern SATA und extern USB) ist sie ohne probleme erkannt worden.
Warum hast Du dann das Gehäuse gewechselt? Warum benutzt Du nicht wieder Dein altes Gehäuse, das funktioniert?

  • Windows 95
  • Beiträge: 279
« Antwort #7 am: 04. Februar 2011, 08:20:03 »
Dann kann es daran liegen, das sie zuwenig "Saft" bekommt.
An dem Gehäuse ist auch ein Anscluss für eine externe Stromversorgung. Schau mal nach, ob Du dafür eine bekommen kannst.

das GEHÄUSE hat ein eigenes Netzteil!! Ist doch logisch oder?
Wie gesagt, sie scheint einwandfrei zu funktionieren, sie macht ihre "Geräusche" beim Anfahren wie immer ;)

Warum hast Du dann das Gehäuse gewechselt? Warum benutzt Du nicht wieder Dein altes Gehäuse, das funktioniert?

Ich habs deswegen gewechselt, weil ich mit eSATA arbeiten will, was ja wesetnlich schneller ist als USB und ich eben immer wieder große Datenmengen habe, die gesichert werden wollen usw.

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #8 am: 04. Februar 2011, 08:44:22 »
Entweder Du versuchst es mit einem anderen Netzteil oder Du besorgst Dir noch einmal ein anderes Gehäuse samt Netzteil. Anders löst Du Dein Problem nicht.

  • go-windows.de
  • Global Moderator
  • Windows Vista
  • Beiträge: 9384
« Antwort #9 am: 04. Februar 2011, 08:48:05 »
So ein Mist, ich habe gelesen dass das Gehäuse KEIN eigenes NT hat. Sorry. :D

Um als Fehlerquelle Deinen Rechner ausschliessen zu können, solltest Du das Gehäuse mal an einem anderen Rechner testen.

  • Windows 95
  • Beiträge: 279
Re: Festplatte formatieren ohne Datenverlust
« Antwort #10 am: 04. Februar 2011, 11:25:40 »
Alles klar, werd ich machen. Ich werd dann später posten was sich ergeben hat.
Was mich nur wundert ist, aus welchem grund soll die FP zu wenig saft bekommen? Laufen tut sie ja.. ich versteh das nicht...

EDIT:

Ok, also folgendes: Ich habe jetzt herumprobiert und bin zum Schluss gekommen, dass mein eSATA Anschluss irgendwie nicht will. Per USB ist die platte gleich erkannt worden. (habe gestern eSATA UND USB angeschlossen gehabt, weswegen er sie via USB nicht erkannt hat :P ) Hab auch im BIOS nachgesehen, dort ist alles aktiviert (eSATA Funktion). Nja, auf jeden fall hab ich nun so ein SATA zu eSATA Adapterkabel dirket am Motherboard angeschlossen und herausgeführt, hier wird sie sofort erkannt. Wieso mein "interner" eSATA Anschluss nicht funktionert weiß ich nicht. Aba nja, so gehts auch^^
« Letzte Änderung: 04. Februar 2011, 15:33:45 von Guitarking »

vista windows probleme programme weg treiber externe festplatte formatieren driver
problem keine www forum dateien auslesen rechner vom festplatten erkannt
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen