179 Benutzer online
27. Januar 2022, 16:35:53

Windows Community



Zum Thema Apple iPad - Es gibt Probleme mit den Namensrechten an "iPad"http://winfuture.de/news,53185.htmlInsbesondere beansprucht Fujitsu den Namen für sich, wo man schon 2... im Bereich News
Autor Thema:

Apple iPad

 (Antworten: 45, Gelesen 15927 mal)

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
Re: Apple iPad
« Antwort #30 am: 29. Januar 2010, 08:31:32 »
Es gibt Probleme mit den Namensrechten an "iPad"
http://winfuture.de/news,53185.html
Insbesondere beansprucht Fujitsu den Namen für sich, wo man schon 2003 einen mobilen Computer für Lebensmittelhändler angeboten hat, der auf den Namen "iPAD" hört. Auch ein Unterwäschehersteller benutzt "iPad" als Bezeichnung für einen gepolsterten Büstenhalter.  :zwinkern

(auto)bot

  • Windows 95
  • Beiträge: 366
  • Der PC ist aller Ärger Anfang *g*
« Antwort #31 am: 29. Januar 2010, 13:40:57 »
Nicht nur das, in U.S.A. ist ipad ein gängiger Begriff für "Tampons".
Was bedeutet das ??   Man kann sich das Dind irgendwo hinstecken !!  :zwinkern
meinpc - go-windows.de
Powered by Windows 7

  • Windows 2.0
  • Beiträge: 33
« Antwort #32 am: 29. Januar 2010, 13:49:02 »
apple hat viele tolle Sachen gemacht. :D

Aber in letzter Zeit stecken sie einfach i-welche 0815-Elektronik in ein schickes Gehäuse und verkaufen die für das 1000-fache als Weltneuheit! :schimpf :schimpf

Ich bin selber Besitzer eines iPod Touchs und finde das Ding super :zwinkern, aber wer braucht eine Kreuzung aus iPhone und Netbook, mit der man nichts wirklich ernsthaft besser machen kann, als mit anderen Geräten?!


MfG DarthGedoens
meinpc - go-windows.de
Powered by Windows 7 => www.go-windows.de

  • Team
  • Windows Me
  • Beiträge: 1291
  • "ich bin schwul und das ist gut so"
« Antwort #33 am: 29. Januar 2010, 15:18:58 »
also ich bin stolzer Besitzer eines iPhone 3g S und muss sagen.....

von der Größe vom Gewicht von der Technik ist es nicht zu toppen...

  • Windows 95
  • Beiträge: 366
  • Der PC ist aller Ärger Anfang *g*
« Antwort #34 am: 29. Januar 2010, 15:39:19 »

von der Größe vom Gewicht von der Technik ist es nicht zu toppen...

Aber nur wenn man sich nicht weiter umschaut.
Denn mittlerweil bietet jeder namhafte Hersteller Geräte an die Leistungsfähiger und dabei EXTREM günstiger sind.

  • FPS Fetischist ;)
  • Windows Me
  • Beiträge: 1029
Re: Apple iPad
« Antwort #35 am: 29. Januar 2010, 17:45:37 »
ich war besitzer eines 3gs und das handy ist einfach nicht =/

bestenfalls 50% empfangsleistung (im vergleich zu anderen handys wie n 97 , samsung omnia)
katastrophale akkulaufzeit
itunes zwang
billigst kopfhörer mitgeliefert (warum sollt man bei nem 1000€ handy uach was besseres beilegen :D)

dafür aber hochwertig verarbeitet & perfektes display / haptik

 n nettes spielzeug , apps sei dank


aber männer werden ja nicht älter nur ihre spielzeuge teurer
meinpc - go-windows.de
Powered by Windows 7 => www.go-windows.de & www.mein-pc.eu

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #36 am: 02. Februar 2010, 15:09:40 »
Jetzt denkt offenbar auch Google daran, sich im Tablet-Markt zu beweisen.
http://winfuture.de/news,53259.html
Das Gerät soll mit dem immer noch in der Betaphase befindlichen "Chrome OS" betrieben werden, mit dem man allerdings (bisher) wohl nicht viel mehr machen kann als Internet-gestützte Applikationen zu betreiben.

Jedenfalls sieht das angedachte Geräte nicht so klobig aus wie der iPad von Apple und hat einen angemessen dünnen Rand....

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #37 am: 03. Februar 2010, 16:56:44 »
Da rechnet heute jemand in der FAZ ganz schlimm mit dem iPad ab:
http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3094E31BDC1446D18E/Doc~EE59A1D3A35D848BC99794C961B9F5D73~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Das iPad sei nichts anderes als eine Fernbedienung. Das iPad sei kein Computer mehr, sondern nur noch eine "Abspielmaschine für die Inhalte der Medienkonzerne". Es unterbinde jegliche eigene Programmierung des Geräts. "Ein Computer, auf dem keine einzige Programmiersprache läuft, ist kein Computer, sondern eine Fernbedienung". Daß auf dem iPad kein Flash laufe, habe nur den Grund, daß man die Geräte sonst mit "ActionScript" programmieren könnte, was Apple auf jeden Fall unterbinden will. Auf dem Ding sollen nur die Programme laufen, die Apple zur Verfügung stellt und mit denen Geld zu verdienen ist.

Pointiert formuliert und sehr lesenswert. Und ein Schlag gegen die Geschäftsphilosopie von Apple.

Der Autor, Jörg Kantel, ist offenbar ein bekannter Blogger ("Der Schockwellenreiter" - "Die tägliche Ration Wahnsinn") und im Übrigen EDV-Leiter eines Max-Planck-Instituts.
http://www.schockwellenreiter.de/
« Letzte Änderung: 03. Februar 2010, 16:59:41 von Noone »

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5972
« Antwort #38 am: 03. Februar 2010, 18:13:56 »

Aber das iPad soll doch gar kein Computer sein und damit wird die ganze Kritik sinnlos. Macht auch keinen Sinn, wenn Apple seine Mac`s angreifen würde.

Aus meiner Sicht: Herr Kantel hat das Thema verfehlt.

  • Windows 95
  • Beiträge: 366
  • Der PC ist aller Ärger Anfang *g*
« Antwort #39 am: 03. Februar 2010, 19:12:22 »
Wenn das iPad kein Computer sein soll, dann frag ich mich was das denn dann sein soll,
Ein zu groß geratener iPod ??
Das Ding soll doch laut Aussage von Apple im Netbookbereich angesiedelt werden.
Und wenn man mit JEDEM Billig-Netbook mehr machen kann als mit dem Ding, dann seh ich schwarz für dieses Spielzeug.

Übrigens hat die Telecom schon die Preises für das Teil rausgegeben.
Die haben die Dollarpreise 1:1 in Euro übernommen (und das bei dem günstigen Kurs)

Update : Die Telekomm wurde von Apple wieder zurückgepfiffen.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2010, 19:15:30 von trantor »

  • Global Moderator
  • Windows XP
  • Beiträge: 5972
Re: Apple iPad
« Antwort #40 am: 03. Februar 2010, 19:32:03 »

Eigentlich ist es ein Ebook-Reader mit iPhone/iPod-App-Funktionalität. Die Bezeichnung Spielzeug trifft es.

Du kannst mit jedem Billig-Netbook auch mehr machen als mit jedem Smartphone. Schlechtes Argument.

  • Windows 95
  • Beiträge: 366
  • Der PC ist aller Ärger Anfang *g*
« Antwort #41 am: 03. Februar 2010, 19:47:19 »
Das kommt ja nicht direkt von mir.
Apple selbst siedelt das iPad im Netbook-Sektor an.
http://www.apple.com/de/hotnews/

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #42 am: 03. Februar 2010, 20:25:09 »
Also, so genau habe ich das auch noch nicht gewußt, bevor ich den Artikel gelesen habe. Das Ding ist, technisch gesehen, doch nur ein besseres Spielzeug und für ernsthaftes Arbeiten völlig ungeeignet. Von der universellen Verwendbarkeit eines normalen Computers weit entfernt.

Der Autor spricht von einer besseren "Fernbedienung". Man könnte auch von einem besseren Tamagotchi sprechen (wobei viele PC-Nutzer aber auch gar nicht mehr wollen, als einen Ego-Shooter -Jo-Jo)...

  • News-Redakteur
  • Windows XP
  • Beiträge: 5001
« Antwort #43 am: 03. Februar 2010, 23:14:02 »
Jetzt will Citrix angeblich Windows 7 auf einem iPad als "Thin-Client" ermöglichen:
http://winfuture.de/news,53302.html
Dabei würde der iPad nur als Ein- und Ausgabegerät, also als Arbeitsoberfläche, genutzt
http://de.wikipedia.org/wiki/Thin-Client
Man hätte aber die Vorteile eines vollständigen Windows.

  • Windows 95
  • Beiträge: 366
  • Der PC ist aller Ärger Anfang *g*
« Antwort #44 am: 04. Februar 2010, 02:37:00 »
Zu dem Beitrag des ersten Links sag ich nur :
"Wenn Apple sich da nicht mal wieder erfolgreich gegen sperrt"

vista windows aldi problem www forum vom rtl win kalender
tastatur window des client hilfe synchronisieren drucken computerbild news apple
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen


Ich stimme nicht zu - Website verlassen