491 Benutzer online
27. Mai 2024, 21:01:26

Windows Community



Zum Thema Vista64 lässt sich nicht einrichten/hängt sich auf - Hallo zusammen,vor kurzem kaufte ich nach langem Zögern Vista64 (SB-Version mit SP1) und wollte das OS mal ausprobieren. Habe zZ WinXP Sp3, AMD6000+, GT8800, 4 ... im Bereich Windows Vista Forum
Autor Thema:

Vista64 lässt sich nicht einrichten/hängt sich auf

 (Antworten: 12, Gelesen 8585 mal)

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
Vista64 lässt sich nicht einrichten/hängt sich auf
« am: 26. Oktober 2008, 10:22:40 »
Hallo zusammen,

vor kurzem kaufte ich nach langem Zögern Vista64 (SB-Version mit SP1) und wollte das OS mal ausprobieren. Habe zZ WinXP Sp3, AMD6000+, GT8800, 4 x 1GB Ram, Asus M2N-E mit NForce 570, 2te Netzwerkkarte von Gibabit, Creative XFi. Läuft alles ohne Probleme.

Vista sollte auf eine neue Festplatte kommen, kein Update des XP. Die Installation läuft auch zunächst zügig durch. Im Anschluß sind im Gerätemanager die beiden netzwerkkarten erkannt und laufen angeblich ohne Probleme, die Soundkarte wird ohne Treiber nicht erkannt, ebensowenig anscheinend Komponenten des NForce-Chipsatzes (Raid und noch was, weiss ich leider noch nicht). Da ich kein Raidsystem verwende, fand ich es erstmal nicht weiter schlimm.

Doch dann gehts los. Als erstes wollte ich natürlich den Internetzugang ans Laufen bringen. Mein Rechner hängt hinter einem Router, der auf 192.168.1.1 eingestellt ist. Also die Firewall ausgestellt und mal ein Ping auf den Router versucht. Keine Reaktion. Komischerweise haben wieder Netzwerkkarten eine dynamische IP, obwohl sich Router und Karten anscheinend noch gar nicht unterhalten haben, Eingang und Ausgang zeigen jeweils 0 bytes an. Und daran ändert sich auch nichts.

Als nächstes kam der versuch, eine feste IP zu vergeben. Dazu wollte ich zunächst das IP6-Protokoll abstellen, ich weiss nicht, ob das nicht irgendwie mit dem Standard-IP4 kollidiert. Doch damit erschien bereits das erste Mal die Dauer-Sanduhr. Der Rechner kam auch nicht mehr aus der Schleife raus, es half nur ein Reset. Zumindest war das Protokoll danach ausgeschaltet. Das gleiche Verhalten erlebte ich jedoch beim Versuch, die IP-Adresse manuell zu vergeben. Der Rechner hing sich auf und ward auch durch den Versuch, den Prozess abzubrechen nicht wieder aufgeweckt --> Reset.
Und so ging das munter weiter. Jedesmal, wenn ich an die Netzwerkeinstellungen ging, ging gar nichts mehr.

ich habe dann versucht, die NVidia-Treiber (NForce 15.23) aufzuspielen. Das brachte aber leider auch nichts. erst einmal dauerte es ewig, bis der treiber endlich installiert war, bestimmt 10 - 15 Minuten. Zwischendurch musste ich auch mal resetten. Und dann wie gesagt keine Änderung bezüglich der Abstürze. Erstaunlicherweise kann ich den treiber aber nicht mehr deinstallieren, dann kommt Vista und meint, der Uninstaller sei eine 32Bit-Anwendung und nicht zulässig???

Den größten Erfolg konnte ich noch damit erreichen, dass ich 2 der 4 Speicherriegel entfernte. Dann klappte zumindest das Deaktivieren des IP6-Protokolls ohne Aufhängen, aber die IP-Adressen konnte ich ebensowenig vergeben.
Das Ausbauen der zweiten netzwerkkarte sowie der Soundkarte brachten keine Verbesserung.
Auch unabhängig von den netzwerkproblemen hängt sich das System immer wieder auf, fährt oft auch nicht runter sondern verbleibt im Abmeldebildschirm. Irgendwo ist das ein gravierender Konflikt, aber wo?

Unter XP läuft das alles ohne probleme. Ich habe mir von Microsoft einen Speichertest runtergeladen und laufen lassen (schreibt eine eigene Boot-CD, läuft dann ohne OS), alles soweit iO.
Ich bin jetzt insgesamt nicht der Fachmann und stehe im Moment ziemlich ratlos dar. Im Internet habe ich bisher nichts zu diesem Phänomen gefunden, gravierende Probleme mit dem NForce-Treiber scheint es nicht zu geben. Es gab wohl vor dem Servicepack 1 Probleme mit der Vista-Installation, wenn 4 BG eingebaut waren, aber das wurde mit dem SP1 gepatcht. Das System lies sich dann auch gar nicht erst  installieren.

Hat vielleicht jemand eine Idee? Ist irgendwie blöd, ein neues OS in der Ecke liegen zu haben ohne es nutzen zu können, zumal die ersten Eindrücke von der neuen Oberfläche interessant waren. 8o

(auto)bot

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #1 am: 26. Oktober 2008, 10:32:44 »
Hättest du Vista mit nur 2GB Ram installiert ,trotz SP1 wären deine Probl. nicht da.
Probier einmal im Bios das Board auf default zu setzen ( letzte Seite ) mit nur 2Gb Ram. Vielleicht klappts.

Hattest du den PC bei der Installation von Vista mit dem Router verbunden. Und ist das Board Vista reddy.


  :bigwelcom
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2008, 10:34:49 von Pebro1 »

  • Windows Me
  • Beiträge: 1004
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2008, 11:25:53 »
Hättest du Vista mit nur 2GB Ram installiert ,trotz SP1 wären deine Probl. nicht da.
Mutige Aussage! Er schrieb das sein BS inkl SP1 ist und da sollte es mit dem Ram keine rolle mehr spielen.

@Mosco
Hast du schon das aktuellste Bios aufgespielt? Gibt ja recht neue von September und Oktober.

Beim Installieren des BS würde ich erstmal nur eine Netzwerkkarte drin lassen.
(Du schriebst das die Netzwerkkarten eine Dynamisch-IP bekommen hätten. Welche?)

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2008, 11:38:04 »
Hättest du Vista mit nur 2GB Ram installiert ,trotz SP1 wären deine Probl. nicht da.
Mutige Aussage! Er schrieb das sein BS inkl SP1 ist und da sollte es mit dem Ram keine rolle mehr spielen.

@Mosco
Hast du schon das aktuellste Bios aufgespielt? Gibt ja recht neue von September und Oktober.

Beim Installieren des BS würde ich erstmal nur eine Netzwerkkarte drin lassen.
(Du schriebst das die Netzwerkkarten eine Dynamisch-IP bekommen hätten. Welche?)

Habe 2PC am Router und beide haben sich ohne Prob ins Internet eingebucht. Nur eine Netwerkkarte .

@UweHB  Laut M$ SOLLTE das Problem der Ram.s mit dem SP1behoben sein.  Ist es wirklich?

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #4 am: 26. Oktober 2008, 11:42:27 »
Das Mobo ist laut Asus Vista ready. Der Microsoft Update-check meint auch, dass alles soweit passt, meckert auch nicht über die 4 Gb. der Router hängt dran. Was bringt das, wenn man den trennt?

Mit den 2 GB liefs ja wie beschrieben tatsächlich etwas besser, aber leider nur etwas

Das aktuellste BIOS habe ich nicht drauf, ist aber ziemlich neu (2 oder 3 Monate seit dem letzten Update). Ich lade mir mal das letzte Update runter, wenns da jetzt noch was neueres gibt.

IP-Adressen waren jeweils 169.xx.xx.xx. Reicht dir das als Aussage oder brauchst du nähere Angaben? Sonst muss ich gleich noch mal rüber und ein paarmal resetten, um`s wieder auf dynamisch umzustellen  :D
Die zweite Gigabit Netzwerkkarte hatte ich bei der 2 GB-Installation entfernt. Mach ich aber nochmal.

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
Re: Vista64 lässt sich nicht einrichten/hängt sich auf
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2008, 11:44:20 »
169.xx.xx.xx bedeutet, daß mit Deinem Netzwerk was nicht stimmt und Du keine gültige IP bekommst.

  • Windows Me
  • Beiträge: 1004
« Antwort #6 am: 26. Oktober 2008, 11:49:00 »
@Pepro1
Ja, ist es.

@Mosco
Mit der IPdas macht jedes BS wenn es vom Router keine IP-Adresse bekommt. (Wie JR schon erwähnte.)
Vieleicht haben die Speicher ja einen weg.

An deiner Stelle würde ich nun:
1 Bios Updaten
2 Vista Installieren
3 Chipsatztreiber installieren
4 Versuchen mit der original Netzwerkkarte ins Internet zu kommen und die Updates zu installieren

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #7 am: 26. Oktober 2008, 11:51:39 »
Ist ja schon erstaunlich, wieviele Leute hier am Sonntag morgen gerade mitlesen.  :D :D


Den Eindruck, das mit dem Netzwerk etwas nicht stimmt, habe ich allerdings auch  :baby:

Ich habs gerade nicht im Kopf, aber sind die 169..... nicht die normalen Nummernkreise?

  • Mitglied im Club der Ignorierten
  • Windows Me
  • Beiträge: 2002
  • - König der Herzen -
« Antwort #8 am: 26. Oktober 2008, 11:57:58 »
169.xx.xx.xx sind sog. APIPA-Adressen, die nur per Zufallsgenerator ermittelt werden, aber keine richtigen Netzwerk-IP
http://de.wikipedia.org/wiki/APIPA

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #9 am: 26. Oktober 2008, 18:36:33 »
So, I did it again.....  :]

Bios upgedated, 2te Netzwerkkarte raus, 2 GB raus, Vista neu installiert............und alles beim Alten :D :D.
Keine Bytes an der Onboard-NetzwerkKarte, wieder die 169er Nummer, wieder Reset erforderlich bei Änderungen an der Netzwerkkonfiguration. Die NVidia-Treiber erneut ellenlang installiert (Ethernet, Speicherbus, IDE) , kein Einfluss. Das System scheint zwischendurch immer wieder irgendwelche  Konflikte auszutragen, reagiert zeitweise äußerst träge, so dass man schon meint, den roten Knopf drücken zu müssen, bevor es dann manchmal doch weiter ging. Und manchmal auch nicht.

Komische Sache das. Da werde ich bis auf Weiteres wohl doch bei XP bleiben müssen. :rolleyes:

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
Re: Vista64 lässt sich nicht einrichten/hängt sich auf
« Antwort #10 am: 26. Oktober 2008, 19:00:39 »
So, I did it again.....  :]

Bios upgedated, 2te Netzwerkkarte raus, 2 GB raus, Vista neu installiert............und alles beim Alten :D :D.
Keine Bytes an der Onboard-NetzwerkKarte, wieder die 169er Nummer, wieder Reset erforderlich bei Änderungen an der Netzwerkkonfiguration. Die NVidia-Treiber erneut ellenlang installiert (Ethernet, Speicherbus, IDE) , kein Einfluss. Das System scheint zwischendurch immer wieder irgendwelche  Konflikte auszutragen, reagiert zeitweise äußerst träge, so dass man schon meint, den roten Knopf drücken zu müssen, bevor es dann manchmal doch weiter ging. Und manchmal auch nicht.

Komische Sache das. Da werde ich bis auf Weiteres wohl doch bei XP bleiben müssen. :rolleyes:
Hast du das Bord schon mal auf default gesetzt.



DU HAST die Falschen Nforce Treiber drauf. Ist für 32 bit. DAS Kann nicht klappen.
ich habe dann versucht, die NVidia-Treiber (NForce 15.23) aufzuspielen. Das brachte aber leider auch nichts. erst einmal dauerte es



Schaue einmal auf die Startseite der Neuste ist 20,08 :wallbash
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2008, 19:08:52 von Pebro1 »

  • Windows 1.0
  • Beiträge: 5
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2008, 22:08:58 »
Beim Bios-Update wird das Board wohl automatisch auf default gesetzt, ich habs aber trotzdem nochmal getan.

Für meinen Chipsatz (NForce 570, AMD) ist 15.23 der aktuelle Treiber.  Der 20.08 unterstützt erst die 6er und 7er Chips, deswegen wird er mir nicht in der Auswahl angeboten.

Mal ganz abgesehen davon, der Chipsatz ist schon recht alt und Vista hat ja Treiber dafür an Bord, damit sollte es auch laufen. Der hase liegt irgendwo anders im Pfeffer

  • Team
  • Windows XP
  • Beiträge: 7095
  • Dumme Fragen / Dumme Antworten
« Antwort #12 am: 26. Oktober 2008, 22:54:42 »
Beim Bios-Update wird das Board wohl automatisch auf default gesetzt, ich habs aber trotzdem nochmal getan.

Für meinen Chipsatz (NForce 570, AMD) ist 15.23 der aktuelle Treiber.  Der 20.08 unterstützt erst die 6er und 7er Chips, deswegen wird er mir nicht in der Auswahl angeboten.

Mal ganz abgesehen davon, der Chipsatz ist schon recht alt und Vista hat ja Treiber dafür an Bord, damit sollte es auch laufen. Der hase liegt irgendwo anders im Pfeffer

Probier es einmal damit : http://www.innovative-sol.com/drivermax/   ist Freeware

vista windows update 64bit asus ram probleme download treiber festplatte
bit problem wlan installation keine installiert arbeitsspeicher system firewall service