WWDC 2015: Apple präsentiert neuen Streaming-Dienst Apple Music

Wie erwartet hat Apple seinen neuen Streaming-Dienst vorgestellt werden – genannt: Apple Music. Der Dienst wird schon mit dem nächsten Update vom derzeitigen Betriebssystem iOS 8 verfügbar sein (iOS 8.4) und ist die ersten drei Monate kostenlos. Ab 30. Juni wird der Dienst in mehr als 100 Ländern rund um den Globus an den Start gehen. Nach den drei Monaten kostet er in den USA 9,99 Dollar

Während im Vorfeld der jährlich stattfindenden Entwicklerkonferenz zunächst über einen Apple TV der vierten Generation, sowie einen eigens hierfür konzipierten Streaming-Dienst und ein intelligentes Software-Update spekuliert worden war, verdichtete sich in den letzten Tagen das Gerücht für den Musik-Dienst.

Schon zu Beginn der Konferenz kündigte Apples Chef Tim Cook an, dass heute ein Tag sei, an dem Apple eine ganze Industrie verändern werde. Bei der Präsentation des Dienstes wurden mehrere Facetten betont: Der Dienst an sich, das neue Radio b1, sowie Connect, eine Möglichkeit alle Social Media Einträge eines Künstlers auf einmal zu sehen, usw.

Neben dem Streaming-Dienst wurden auf der WWDC 2015 aber auch Neuerungen für Mac OS X (neue Version: El Capitan), sowie iOS 9 angekündigt, welches im Herbst erscheinen wird. Außerdem wurde angekündigt, dass Swift, die letztes Jahr auf der WWDC eingeführte Programmiersprache Apples, ab Ende 2015 Open Source sei. Dies wurde mit kräftigem Beifall der Entwickler honoriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.