Den Task Manager unter Windows 8 nutzen

Windows bietet mit seinen unterschiedlichen Basisfunktionalitäten auch für Laien einen einfachen und bequemen Einstieg in verschiedenste Bereiche und neue Betriebssystemversionen. Speziell bei Windows 8 gilt es jedoch zu erkennen, dass der Task Manager ein Facelift erfuhr und somit durchaus Neuigkeiten bereit hält.

Möglichkeiten die der Task Manager bietet

Der Task Manager unter Windows 8 und Windows 8.1 bietet interessante und neue Möglichkeiten. Hierzu muss ohne Frage auch die so genannte Heatmap genannt werden, welche dem User auf einfache Art und Weise so genannte Ressourcenfresser farblich hervorhebt und somit auf einen Blick erkennbar macht. Darüber hinaus gilt es jedoch ebenfalls die Option zu erkennen, dass Programme und Anwendungen aus dem Autostart Menü mit nur wenigen Klicks aktiviert oder deaktiviert werden können. Ein ebenfalls interessantes Feature findet sich rund um die Bandbreite wieder. Der Task Manager unter Windows 8 kann auch diesbezüglich interessante Einblicke bieten.

Hilfe bei langsamen Netzwerk

Der Task Manager bietet speziell bei Netzwerkübertragungen und einer langsamen Geschwindigkeit interessante Optionen. Speziell für den mobilen Gebrauch von Tablets gilt es dies zu erwähnen, denn somit kann eine Drosselung bereits im Vorfeld gestoppt werden. Der Task Manager zeigt die Datenübertragung einzelner Apps an, so dass deren Verbrauch identifiziert werden kann.

Der Task Manager wird somit auch unter Windows 8 zur perfekten Hilfe für den Anwender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.