Einige Updates für Windows schon bald nicht mehr einzeln verfügbar

Grundsätzlich stellte Microsoft seine Updates in der Vergangenheit sowohl in Form von inoffiziellen Update-Packs als auch als einzelne Downloads zur Verfügung. Nun plant der Konzern, Einzelupdates endgültig einzumotten und nur noch vollumfängliche Windows-Updates anzubieten.

Das Herunterladen von Einzelupdates über das Microsoft Download Center gilt bei vielen Nutzer als komfortabel. Auf diese Weise konnten sich Anwender lediglich für die Updates entscheiden, die sie nicht als störend, sondern als nützlich empfanden. Download-Pakete konnten ebenfalls aus dieser Quelle bezogen werden.

Microsoft kündigte in diesem Zusammenhang an, dass ab dem 10. Mai 2016 einige Änderungen in Kraft treten werden. In einer offiziellen Stellungnahme seitens des Unternehmens heißt es hierzu, dass „manche Updates“ nicht mehr im Download Center zum Herunterladen zur Verfügung stehen. Die relativ kurz ausgefallene Mitteilung von Microsoft beinhaltet allerdings keine Begründung für die aktuelle Maßnahme.

Während sich einige Unternehmen den Update Catalog für Windows zu Nutze machen und weiterhin einzelne Updates beziehen können, gibt es für private Nutzer keinerlei Möglichkeit, ein vollständiges Windows-Update in Zukunft zu umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.