Frühjahrs-Update für Windows 10 enthält noch einige Fehler

Derzeit haben Teilnehmer des Windows-Insider-Programms die Möglichkeit, eine Vorabversion des Frühjahrs-Updates für Windows 10 etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie einige Tester nun festgestellt haben, gibt es ein paar eklatante Probleme mit der Installation des Update-Pakets. Dies dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass Microsoft den Release-Termin für das Frühjahrs-Update etwas nach hinten verschiebt.

Im Rahmen der Testphase haben die Windows-Insider-Teilnehmer unterschiedliche kumulative Updates sowie neue Builds erhalten. Alle Versionen fallen unter die Bezeichnung „19H1“. Das jüngste Update mit der Build-Nummer 18362 ist jedoch allem Anschein nach mit Problemen bei der Installation behaftet, wie nun auch Microsoft in einem eigenen Blog-Beitrag einräumte.

Bis die Probleme von den Microsoft-Entwicklern nicht behoben wird sind, wir das Build vorerst nicht mehr angeboten, wie Microsoft mitteilte. Wann mit einer Behebung der Fehler in der Installationsroutine zu rechnen ist, lies der Konzern bisweilen offen. Microsoft ist daher gezwungen, den Release-Termin für das Frühjahrs-Update nach hinten zu verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.