Microsoft nimmt E-Books aus dem Verkauf

Noch im Juli 2019 werden alle E-Book aus dem Microsoft-Store verschwinden. Bereits gekaufte Bücher sollen ebenfalls nicht mehr verfügbar sein, wie Microsoft mitteilte. Wer aktuell E-Books aus dem Store heruntergeladen hat und diese in Zukunft nicht mehr nutzen kann, wird eine vollständige Rückerstattung des Kaufpreises erhalten.

Die Redmonder erklären auf ihrer offiziellen Support-Webseite, dass die Rückabwicklung getätigter Käufe ab Juli 2019 beginnt. Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt über die jeweils gewählte Zahlungsmethode des Käufers. Sollte diese nicht mehr Verfügbar sein, erfolgt eine Gutschrift für den Microsoft Store. Nutzer, die vor dem 2. April 2019 Anmerkungen oder Markierungen in den erworbenen E-Books gesetzt haben, wir mit einer zusätzlichen Gutschrift in Höhe von 25 US-Dollar entschädigt. Sobald Microsoft die Rückerstattungen einleitet, verschwinden alle E-Books automatisch aus dem Browser Edge.

Die Schließung der E-Book-Sparte sowie die Abschaltung der DRM-Server begründet Microsoft damit, dass der Verkauf digitalisierter Bücher nicht mehr rentabel genug sei. Es ist zu erwarten, dass das US-Unternehmen auch dieses Mal wieder mit heftiger Kritik rechnen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.