Microsoft rüstet Windows 10 für faltbare Geräte auf

Offenbar will Microsoft sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 für faltbare Geräte optimal vorbereiten. Nicht nur Smartphones, sondern auch Windows-Tablets scheinen diesem zukünftigen Trend also zu folgen und kompakter werden. Hierfür sind jedoch einige Neuentwicklungen unbedingt notwendig, wie die Redmonder bereits zum jetzigen Zeitpunkt erkannt haben.

Derzeit arbeiten die Microsoft-Entwickler daran, Windows 10 an faltbare Displays anzupassen, wie das Nachrichtenmagazin „The Verge“ aus einigen gut unterrichteten Quellen in Erfahrung gebracht haben will. Sowohl das Betriebssystem selbst als auch etwaige vorinstallierte Apps sollen in Zukunft besser mit den faltbaren Displays sowie mit Geräte, die zwei Screens besitzen, harmonieren.

Allein aufgrund der Tatsache, dass die Bildschirme von faltbaren Geräten beim auseinander- oder zusammenfalten die Größen- bzw. Seitenverhältnisse dynamisch anpassen, macht eine Überarbeitung von Windows 10 unbedingt notwendig. Im Fokus steht hierbei zunächst eine optimale Bedienung der gesamten Benutzeroberfläche durch den Anwender.

Grundsätzlich macht ein faltbares Display bei Tablet wesentlich mehr Sinn, da Smartphone-Displays schlichtweg zu klein sind. Spekulationen gehen davon aus, dass das Surface Pro 6 ein zusammenklappbares Display besitzen wird. Unterm Strich scheinen derartige Vermutungen logisch zu sein. Was am Ende jedoch dabei herauskommt, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.