Microsoft-Tool soll „Updated-Desaster“ aus der Welt schaffen

Das aktuelle Update KB3194496 hat sich sowohl für Microsoft als auch für Windows-10-Nutzer zu einem Desaster entwickelt. Weiterhin warten viele Nutzer ratlos auf die Unterstützung von Microsoft. Laut Konzern soll bald ein „Clean-up-Tool“ zur Verfügung stehen.

Viele Anwender auf der ganzen Welt kämpfen bereits seit mehreren Tagen gegen eklatante Fehler nach der Installation des Windows-10-Updates KB3194496. Ein Großteil der Rechner bleiben während des Bootvorgangs in einer Endlosschleife hängen. Microsoft hat das Problem bestätigt, aber keine Lösung in Aussicht gestellt. Nach Angaben des Unternehmens arbeiten die Entwickler an einem Tool, welches das Problem aus der Welt schaffen soll.

Angekündigt wurde der Heilsbringer durch einen Microsoft-Moderator im hauseigenen Supportforum des Softwareherstellers. Was das Tool bewirken soll, lies dieser jedoch offen. Vor diesem Hintergrund ist es nach wie vor ungewiss, wie das Hilfsmittel den Anwender erreichen und in welcher Form das „Update-Update“ für eine Besserung sorgen soll.

Tragischer ist allerdings die Tatsache, dass das Problem bereits im Windows-Insider-Programm durch dessen Teilnehmer erkannt wurde. Wie sich Microsoft hierzu äußern wird bleibt abzuwarten. Mit dem aktuellen Bug verliert das Programm jedoch nach Meinung einiger Experten an Glaubwürdigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.